Sport im Freien Parkbank statt Hantelbank, Dirt Bike statt Zweirad

Joggen und Radfahren kann jeder. Habt ihr es schonmal mit Free-Running ausprobiert oder Dirt-Bike fahren? Kostenpunkt: Nullkommanix! Spaßfaktor: Bombe! Und so sieht das Ganze bei den Profis aus.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Andi Wittmann, Dirtbike- und Slopestyle-Fahrer

Der 24jährige Bad Aiblinger ist ein Allrounder und mittlerweile in der Weltspitze angekommen. Er hat bereits zahlreiche Contests für sich entschieden und bei der Worldtour in Wien 2010 den Best Trick mit einem 720 Cork gewonnen. Nach einem Jahr mit Verletzungspech hat sich Andi Anfang Mai mit dem Gewinn des „King of Dirt“-Contests am Gardasee eindrucksvoll zurückgemeldet.

andiwittmann.blogspot.de

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Marius Mohr, Freerunner und Traceur

Er hat viele Sportarten ausprobiert. Letztlich blieb er bei der Leidenschaft Parkour und Freerunning hängen: Marius Mohr. Ohne Stecker im Ohr geht es bei ihm allerdings nicht – Musik muss schon laufen. Seit 2007 betreibt er Parkour. Am Anfang hat er sich die Tricks von anderen Athleten im Internet abgeschaut. Irgendwann sind die richtigen Leute auf ihn aufmerksam geworden. Mittlerweile hat sich der 19-jährige in der Freerunning- und Parkour-Szene einen Namen gemacht.

www.marius-mohr.de

Ruben Schubert, Freerunner und Traceur

Seit seinem zehnten Lebensjahr betreibt er Parkour und Freerunning: Ruben Schubert. Seine Trainingspartner vergleichen ihn mit einem „Flo“ – und wer die Videos des 17-jährigen im Netz sieht, kann das nur bestätigen. Ruben ist in Freiburg heimisch. Aber wer weiß, wo der Sport den trick-und sprunggewaltigen Freerunner noch hinführt?

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Stephanie Müller, Fitness- und Personaltrainerin

Ein Motto der Powerfrau: Raus ins Grüne! Für Fitness- und Krafttraining braucht sie weder Studio noch Geräte! Stephanie zeigt, wie es fit durch den Park geht. Bank, Baum oder Begrenzungen – optimale Trainingsgeräte im Grünen. Ausruhen auf einem Stein? Nee, is nicht! Der muss herhalten für Rumpf- und Adduktorenübungen.

www.your-coach-sport.de