Türkei oder Spanien, Ägypten oder Griechenland? Nach den jüngsten Anschlägen sind viele deutsche Urlaubsplaner verunsichert: Wo soll es dieses Sommer hin gehen?

Urlaubsplanung in Zeiten des Terrors ist wirklich ein Dilemma. Nach den Anschlägen in Istanbul, Ägypten, aber auch den Vorfällen in Köln herrscht Verunsicherung.  In der Türkei gehen schon seit einer Weile die Buchungen zurück, auch wenn regelmäßige Urlauber in den Touristenzentren sich meist nur kurzfristig abschrecken lassen, sagt Klaus Hildebrandt, Chefredakteur der Tourismus-Fachzeitschrift FVW. Aber bleiben die Touristen weg, gehen die Preise runter:

Türkei-Flagge; Foto: Fotolia/Romano72
0:39

Terrorismus vs. Tourismus —

Klaus Hildebrandt: Die Türkei ein Schnäppchen?

Billig statt Angst?

Stellt sich die Frage: Wie billig muss es sein, dass wir unsere Ängste vergessen? Wer zögert und auf Nummer sicher gehen möchte, sollte auf jeden Fall eine Pauschalreise buchen, empfiehlt Hildebrandt:

Pauschalreisen; Foto: dpa/picture-alliance
0:29

Terrorismus vs. Tourismus —

Klaus Hildebrandt: Pauschalreisen bieten Sicherheit

Türkei wirbt um Touristen

Nach dem Terror-Anschlang in Istanbul im Januar, bei dem zehn Deutsche Touristen gestorben sind, wollen viele Urlauber nicht mehr in die Türkei. Wie das Reiseland sich dadurch verändert und was das Land für den Tourismus tut, zeigt SWR3 Korrespondent Thomas Bormann.

Tourist fotografiert Sultan Ahmed Moschee in Istanbul; Foto: dpa/picture-alliance
1:35

TERRORISMUS VS. TOURISMUS —

Reise: Tourismus in der Türkei nach den Anschlägen

Andere Reiseziele boomen

Die Krisenherde haben gleichzeitig aber auch positive Effekte – zum Beispiel auf Urlaubsregionen in Spanien und Deutschland. SWR3 Reporter Knut Bauer:

Strandkorb; Foto: dpa/picture-alliance
1:01

Terrorismus vs. Tourismus —

Knut Bauer: Die Gewinner der Terror-Krise

Rechte bei Reiseänderungen

Aus Angst ändern einige Kreuzfahrt-Anbieter ihre Routen und fahren vermeintlich unsichere Ziele wie die Türkei nicht mehr an. Wie die rechtliche Situation aussieht, wenn man damit nicht einverstanden ist, erklärt SWR3 Rechtsexperte Kay Rodegra:

Kreuzfahrt Karibik; Foto: dpa/picture-alliance
0:45

TERRORISMUS VS. TOURISMUS —

Kay Rodegra: Kreuzfahrt-Route geändert – kann ich stornieren?