Die Stadt hatte sich eigentlich schon gegen eine Ampel mit Äffle- und Pferdle-Motiv ausgesprochen, aber ein Fanclub gibt nicht auf: Seit Mittwoch ist eine Ampel-Petition online.

Da kann sich jeder eintragen, der die Ampel-Idee unterstützen möchte. Wenn es genug virtuelle Unterschriften gibt, will der Äffle&Pferdle-Fanclub die Petition beim Stuttgarter Bürgermeister persönlich vorbeibringen.

Juhule!!!!!!! Jezzd isch die Online-Petition für onser Äffle & Pferdle Ampel online. Bidde mitmacha, teila ond...

Posted by Äffle & Pferdle on Tuesday, January 10, 2017

Mainzelmännchen-Ampel als Vorbild

Die Idee gibt es seit November letzten Jahres, da gingen in Mainz nämlich Ampeln mit Mainzelmännchen in Betrieb – und was Mainz kann, das kann Stuttgart doch auch, oder?

Eine Ampel mit Mainzelmännchen; Foto: dpa/picture-alliance

Bei Rot stehen, bei Grün gehen – die Mainzelmännchen machen es vor.

Foto: dpa/picture-alliance

Die Gefahr sei zu groß

Leider nicht. Die Stadtverwaltung hatte die Idee damals aus Sicherheitsgründen abgelehnt. „Äffle und Pferdle wären dann ein Verkehrsschild“, erklärte der Stuttgarter Ordnungsbürgermeister Martin Schairer. Und weil nicht ganz klar zu erkennen sei, ob Äffle und Pferdle gehen oder stehen, sei die Gefahr einfach zu groß, das einige Menschen die Ampel nicht mehr richtig erkennen.

Äffle und Pferdle; Foto: SWR

Keine Sorge Äffle und Pferdle – wenn es mit der Ampelkarriere nicht klappt, haben euch trotzdem viele Menschen lieb.

Foto: SWR