Endlich! Oscar-Preisträger Peter Jackson zeigt uns in „der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ die Vorgeschichte der „Herr der Ringe“-Trilogie. Bei uns startet der Film zwar erst am 13. Dezember, aber wir haben für euch schon die ersten Eindrücke.

Foto: © 2012 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. AND METRO-GOLDWYN-MAYER PICTURES INC. Photo Credit: MARK POKORNY
1/16 Foto: © 2012 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. AND METRO-GOLDWYN-MAYER PICTURES INC. Photo Credit: MARK POKORNY

Weitere Galerien

Mietze, Bär, Giraffe und Co. haben zum Teil seltsames Schlafverhalten. Elefanten machen es sich besonders bequem, andere Tiere schlafen nur Teilzeit oder fliegen sogar dabei.

 

Um was geht's?

In „der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ nimmt uns Regisseur Peter Jackson mit in die Vergangenheit. Im bekannten Mittelerde lebt der Hobbit Bilbo Beutlin (Martin Freeman) sein ganz normales und ruhiges Leben, was sich aber schlagartig ändert. Denn der Zauberer Gandalf der Graue (Ian McKellen) schickt ihn auf eine unerwartete Reise. Seine Mission: Zusammen mit 13 Zwergen soll er unter dem Kommando des Zwergenführers Thorin Eichenschild das Zwergenreich Erebor befreien. Keine leichte Aufgabe, die dem Hobbit und den Zwergen alles abverlangt.
Auf der langen Reise durch die Wildnis begegnen ihnen nicht nur Orks, gigantische Spinnen und tödlichen Wargen sondern auch das knochige Ungeheuer Gollum, das einen goldenen Ring mit einer seltsamen Anziehungskraft besitzt.

Hier könnt ihr euch den Filmtrailer reinziehen

Der Hobbit; Foto: SWR3.de

Die Details

exception pixel