Beim Parteitag der Linken in Magdeburg ist Fraktionschefin Sahra Wagenknecht am Samstag mit einer Torte beworfen worden. Die Aktion erinnerte an die Torten-Attacke auf die stellvertretende AfD-Vorsitzende Beatrix von Storch im Februar. Als Begründung nannte die „Antifaschistische Initiative“ Wagenknechts Äußerungen über Geflüchtete.

 mehr...

Die Gruppenvergewaltigung eines 16 Jahre alten Mädchens in Brasilien hat für Empörung gesorgt und Proteste ausgelöst. Das Land steht unter Schock, nachdem ein Video der Tat im Internet aufgetaucht ist. Einige Täter wurden bereits identifiziert, trotzdem ist aber noch niemand verhaftet worden.

 mehr...

Dass ein Leben in Zürich wohl teurer ist als in Bangkok, wissen wir. Wir können es uns zumindest denken. Dass aber ein Arbeitnehmer in Nairobi fast drei Stunden arbeiten muss, um einen Big Mac zu kaufen, ein Arbeiter in Helsinki dagegen nur 16 Minuten, ist erschreckend. Die aktuelle Studie der UBS verschafft einen Einblick das weltweite Lohn-Preis-Verhältnis.

 mehr...

Nachrichten

SWR3 Kurzmeldungen

Türkei tötet angeblich 100 IS-Kämpfer in Syrien

Die Türkei hat nach eigenen Angaben rund 100 Kämpfer der Terror-Miliz IS in Syrien getötet. Eine unabhängige Bestätigung dafür gibt es nicht. Anhänger der Terror-Miliz sollen zuvor Raketen auf die türkische Stadt Kilis nahe der Grenze zu Syrien abgefeuert haben. Der IS hat seit gestern in der Region Gebiete erobert, die zuvor von syrischen Rebellen kontrolliert wurden.

IS kämpft um weitere Gebiete in Nord-Syrien

Die Terror-Miliz IS versucht im Norden Syriens, weitere Gebiete unter Kontrolle zu bringen. Aus der Provinz Aleppo werden Kämpfe gemeldet. Schon am Freitag hatte der IS dort einige Gebiete erobert, die bisher von Rebellen kontrolliert wurden. Die Organisation Ärzte ohne Grenzen berichtet, dass mehr als 160.000 Menschen zwischen den Fronten festsitzen. Nach Norden können sie nicht, weil dort die türkische Grenze ist.

Eklat auf Linken-Parteitag: Wagenknecht mit Torte beworfen

Der Parteitag hat am Samstag mit einem Eklat begonnen. Eine Gruppe Antifaschisten warf der Fraktionschefin Sahra Wagenknecht eine Torte ins Gesicht. Begründet wurde die Attacke mit Wagenknechts Position, dass nicht alle Flüchtlinge nach Deutschland kommen könnten.

Die Linke will auf ihrem Bundesparteitag in Magdeburg ihren Kurs neu abstecken. Im Leitantrag fordert der Parteivorstand eine Gegenbewegung gegen Rassismus und den Rechtsruck. Unter anderem geht es darum, was die Linke der AfD entgegensetzen kann.

Aufräumarbeiten nach schweren Unwettern

Nach dem schweren Unwetter am Freitagabend in Rheinland-Pfalz dauern in vielen Gemeinden in der Osteifel und im Hunsrück die Aufräumarbeiten an. Teilweise lag der Hagel bis zu 30 Zentimeter hoch auf Straßen und in Höfen. Wassermassen drückten Gullideckel hoch, es gab etliche Erdrutsche, Straßen mussten gesperrt werden. Besonders betroffen waren die Regionen um Mendig, an der Untermosel Richtung Hunsrück und rund um Waldesch. Auf der Moselstrecke bei Hatzenport entgleiste eine Regionalbahn.

Suche nach weiteren Opfern des Bootsunglücks

Im Mittelmeer vor der libyschen Küste suchen Rettungskräfte nach weiteren Opfern eines Bootsunglücks. Mindestens 45 Flüchtlinge sind ertrunken, als ihr völlig überladenes Boot am Freitag kenterte. Die Küstenwache spricht von weiteren Dutzenden Vermissten. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind in dieser Woche insgesamt etwa 14.000 Migranten aus dem Mittelmeer gerettet worden. Wegen der ruhigen See versuchen zurzeit wieder viele Menschen, von Nordafrika nach Europa zu kommen.

Ärzte und Wissenschaftler fordern, Olympia zu verschieben

150 internationale Ärzte und Wissenschaftler fordern, dass die Olympischen Spiele verlegt oder verschoben werden – und zwar wegen des Zika-Virus. Die Spiele wie geplant in Rio de Janeiro auszutragen, wäre unverantwortlich, schreiben die Experten an die Weltgesundheitsorganisation. Zu den Sommerspielen im August werden 500.000 ausländische Touristen erwartet. Die Ärzte warnen, dass sich die Touristen infizieren und das Virus in ihre Heimatländer bringen könnten. Zika wird von Mücken übertragen. Es steht im Zusammenhang mit Schädelfehlbildungen bei ungeborenen Kindern.

Offenbar entsteht neues Flüchtlingscamp nahe Idomeni

Nach Auflösung des nordgriechischen Flüchtlingslagers Idomeni entsteht offenbar wenige Kilometer entfernt ein neues improvisiertes Lager. Geflüchtete, die von Idomeni in ausrangierte Kasernen und Industrieanlagen umgesiedelt wurden, ließen sich nun auf einem Plateau erneut im Freien nieder, schreibt eine Athener Tageszeitung. Bei der Räumung von Idomeni waren weniger als die Hälfte der Bewohner umgesiedelt worden, der Rest war abgetaucht. Sie siedeln sich nun offenbar neu an.

24 Stunden im Arbeitsleben eines Polizisten sind wahrscheinlich ganz schön aufregend. Vor allem in Berlin. Das zeigt uns die Hauptstadt-Polizei auch ganz offen auf Twitter: Unter dem Hashtag #24hPolizei erscheinen hier eine Nacht und einen Tag lang alle Notrufeinsätze der @PolizeiBerlin_E. Wir haben die lustigsten Tweets gesammelt.

 mehr...

Das Great Barrier Reef ist das größte Korallenriff der Erde. Noch. Denn dem Riff an der australischen Nordostküste geht es überhaupt nicht gut. Daran ist zum Einen der Klimawandel schuld, zum Anderen Fischerei und Tourismus. Um diesen nun aber nicht zu gefährden, hat die australische Regierung einfach mal eine Passage im UN-Klimabericht streichen lassen.

 mehr...