Nachrichten

SWR3 Kurzmeldungen

Greenpeace will Unterlagen zu TTIP öffentlich machen

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace will heute geheime Unterlagen zum Handelsabkommen TTIP für alle im Internet veröffentlichen. Das Abkommen wird derzeit zwischen der EU und den USA verhandelt. Gestern hieß es in Medienberichten, dass die USA die EU dabei stark unter Druck setzen. Es geht unter anderem um geringere Standards beim Verbraucher- und Umweltschutz.

Umfrage: Kinder sollen spätestens mit Mitte 20 ausziehen

Rund zwei Drittel der Deutschen sind der Meinung, dass Kinder bis spätestens Mitte 20 bei den Eltern ausziehen sollten. Das steht in einer repräsentativen Umfrage, über die die Nachrichtenagentur DPA berichtet. Eine Mehrheit sagt auch: Kinder sollten so schnell wie möglich zu hause ausziehen. Nach Daten des statistischen Bundesamtes wohnt die Hälfte der 23-Jährigen noch bei den Eltern.

Nico Rosberg gewann Formel1 Rennen

Nico Rosberg hat auch das vierte Formel1 Rennen der Saison gewonnen – und zwar vor seinem Mercedes-Teamkollegen, dem Titelverteidiger Lewis Hamilton. Platz drei beim Großen Preis von Russland in Sotschi holte sich Kimi Räikkönen auf Ferrari. Sebastian Vettel war schon in der ersten Runde ausgeschieden.

Kolumbianische Polizei hat Drogenboss festgenommen

Die kolumbianische Polizei hat einen der meistgesuchten Drogenbosse Lateinamerikas festgenommen. Ihm werden unter anderem mehrere Attentate, Drogenhandel und Mord vorgeworfen. Die Behörden hatten auf ihn ein Kopfgeld von umgerechnet 133.000 Euro ausgesetzt. Er galt als Nachfolger des mexikanischen Drogenbosses El Chapo Guzmán, der im Gefängnis sitzt.

Nachwuchsspieler von Hannover 96 bei Autounfall gestorben

Fußballclub Hannover 96 trauert um einen seiner Nachwuchsspieler. Der 19-Jährige Niklas Feierabend ist heute früh bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Feierabend saß mit zwei weiteren Jugendlichen auf der Rückbank, als das Auto von der Straße abkam und gegen einen Baum prallte – auch sie sind tot. Die Polizei sagt, alle drei seien vermutlich nicht angeschnallt gewesen.

Diskussion um die Verschärfung des Sexualstrafrechts

In die Diskussion um die Verschärfung des Sexualstrafrechts kommt neue Bewegung. Denn die Fraktionschefs der Regierungsparteien haben sich jetzt für eine Neuregelung nach dem Grundsatz „Nein heißt Nein“ ausgesprochen. Unions-Fraktionschef Kauder sagte der Bild am Sonntag, nur das werde dem Selbstbestimmungsrecht der Frauen gerecht. Sein SPD-Kollege Oppermann sagte, die Diskussion im Bundestag habe ihn überzeugt. Nur so könnten Frauen juristisch wirksam geschützt werden.

Bayern Münchens Fußballfrauen

Die Fußballerinnen von Bayern München sind wieder Deutscher Meister. Nach dem 5:0 gegen Leverkusen kann das Team an den beiden letzten Spieltagen nicht mehr von Tabellenplatz 1 verdrängt werden.