Musik-Check Biffy Clyro: „Opposites“

Die Zukunft von Biffy Clyro ist groß – da sind sich Musik-Experten einig. Die Rockband hat schwere Zeiten hinter sich. Drummer Ben Johnston hatte ein massives Alkohol-Problem, die Aufnahmen für das neue Album standen lange auf der Kippe. Dank der Bandkollegen hat Ben den Kampf gegen den Alkohol gewonnen und „Opposites“ ist ein Meisterwerk geworden.

Biffy Clyro stand vor Aufnahme-Beginn von „Opposites“ vor einer Zerreißprobe. Auf der einen Seite waren die Bandmitglieder ausgebrannt vom andauernden Touren, auf der anderen Seite beflügelt von den Erfolgen der vergangenen Jahre – die Live-CD/DVD „Revolutions / Live At Wembley“ belegt das eindrucksvoll.
Der Frontmann, Gitarrist und Songschreiber Simon Neil hatte für die neue Produktion über 40 Songs vorbereitet und einen hohen Anspruch an das neue Werk: „Musik ist heute so unglaublich austauschbar und belanglos geworden. Ich will, dass unsere Musik die Hörer in ihrem Leben begleitet, etwas, was sie auch noch in der Zukunft anhören und nicht nach einer Woche schon wieder vergessen haben.“

Düstere Momente

Aber: Drummer Ben Johnston war wegen wiederholter Alkoholexzesse zuerst nicht einsatzfähig. Erst ein striktes Trinkverbot rettete ihn und bewahrte die Band vor dem Aus. In den Texten von „The Fog“ oder „Biblical“, einem der schönsten Songs auf der Doppel-CD, lässt Simon Neil die Fans teilhaben an den düsteren Momenten der vergangenen Monate.
Doch trotz aller Probleme haben die Schotten nichts von ihrer Kraft eingebüßt, wie schon die rockenden Album-Vorboten „Stingin‘ Belle“ und „Black Chandelier“ beweisen.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Unwiderstehliche Rock-Hymnen

Wie derzeit kaum eine andere Band versteht es Biffy Clyro, krachende Gitarren mit hochmelodischen Songstrukturen zusammenzubringen. Was sich bei „God & Satan“ und „Many Of Horror“ abzeichnete, setzt sich mit „Biblical“ oder dem Titelstück „Opposites“ fort. Der Frontmann, Sänger und Gitarrist Simon Neil schreibt Stadion-Hymnen mit Gänsehaut-Garantie am Stück.

Um das Audio abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Und für musikalische Abwechslung hat Neil in Zusammenarbeit mit Soundtrack-Komponist Clint Mansell ebenfalls gesorgt. Blitzen bei „Spanish Radio“ die Mariachi-Trompeten auf, kommen bei „Stingin‘ Belle“ nach einem Gitarren-Gewitter plötzlich schottische Dudelsäcke zum Einsatz. Ein Album wie aus einem Guss und schon jetzt ein Favorit auf die CD des Jahres 2013.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Die Details

CD Cover Opposites (Quelle: WMG)

Biffy Clyro: Opposites

Foto: WMG
Erschienen am:
25.01.2013
SWR3-Bewertung:

Tracklist: Biffy Clyro: „Opposites“

  1. Different People
  2. Black Chandelier
  3. Sounds Like Balloons
  4. Opposite
  5. The Joke's On Us
  6. Biblical
  7. A Girl And His Cat
  8. The Fog
  9. Little Hospitals
  10. The Thaw
  11. Stingin' Belle
  12. Modern Magic Formula
  13. Spanish Radio
  14. Victory Over The Sun
  15. Pocket
  16. Trumpet Or Tap
  17. Skylight
  18. Accident Without Emergency
  19. Woo Woo
  20. Picture A Knife Fight

SWR3 Poplexikon Biografie: Biffy Clyro

Die Band Biffy Clyro aus Glasgow/Schottland hat sich über kleine Club-Gigs über die Jahre an den Goldstatus heran gespielt. Das Trio besteht aus Gitarrist und Sänger Simon Neil und den Zwillingen ...

 Biffy Clyro

New Pop Festival 2013 Biffy Clyro: Konzert

New Pop Festival 2013 Biffy Clyro: Konzert