SWR3 Lyrix Sandé, Emeli: Read All About

Wenn du nur den Mund aufmachen würdest,
könntest du das ganze Land verändern –
du hast das Zeug dazu.
Aber Du beißt dir auf die Zunge.
Lebst lieber vor dich hin und hüllst dich in Schweigen –
aus lauter Angst, was Falsches zu sagen.
Aber – wenn dir nie jemand zuhören darf – wie sollen wir dann jemals dein Lied lernen?
Also – komm – mach schon!
Dein Herz will es doch laut herausschreien,
warum hältst du immer noch deine Stimme zurück?
Wir sind alle ein bisschen verschieden,
aber das ist noch lange kein Grund, sich zu schämen.
Du strahlst so hell, dass die Schatten keine Chance haben,
deshalb hör auf, alles in dich reinzufressen und lass es raus!
Komm schon!

Ich will singen, ich will es laut hinausrufen,
will so lange schreien, bis mir die Worte ausgehen.
Von mir aus können es alle Zeitungen drucken –
davor hab ich keine Angst – sie können es ruhig Schwarz auf Weiß lesen...

Nachts wenn wir uns alles von der Seele singen,
wecken wir die Nachbarn auf,
damit wir nie vergessen,
dass jeder einzelne von uns zählt!
Und wenn sie uns verbieten, die Wahrheit zu sagen
werden wir die Regeln brechen
– mach schon!

Im Fernsehen und im Radio sollen sie unser Lied spielen.
Es ist höchste Zeit, dass die Leute mal hören, wie WIR die Dinge sehen.
Du brauchst keine Angst haben –
ICH werde mit dir singen, mein Freund – also komm – MACH schon!

Wir alle sind ein Wunder.
Die Frage ist nur, ab wann wir alle so ängstlich wurden?
Aber jetzt werden unsere Stimmen wieder lauter.
Also komm, schließ dich mir an, sing mit mir!