SWR3 Poplexikon Biografie: Adele

Adele (* 5.5.1988 in London) ist eine hochtalentierte Absolventin der berühmten Londoner 'School For Performing Arts', die schon Weltstars wie Katie Melua oder Amy Winehouse hervorgebracht hat. Seit ihrem Abschluss tourt Adele Adkins kreuz und quer durch Großbritannien, u.a. mit Jack Penate oder Jamie T, zuerst in kleinen Clubs, Ende 2007 dann schon als Headliner.

Adele gewann im Dezember 2007 den erstmals vergebenen Brit-Awards-Kritikerpreis. Ihre erste offizielle Single "Chasing Pavements" (die erste Veröffentlichung "Hometown Glory" gab es nur als limitierte Vinyl-Ausgabe) führt Ende 2007 die Spitze der Download-Charts an (iTunes). Ihr Debütalbum "19" erscheint im Frühjahr 2008, Adele ist 19 Jahre jung.

Richtig durchgestartet ist die 'größte englische Hoffnung' der vergangenen Jahre aber mit ihrem zweiten Album, korrekterweise "21" betitelt. Der erste Song daraus, "Rolling In The Deep", verzaubert im Handumdrehen die Radiowelt.

Adele selbst kann den Erfolg, Album und Single auf Platz 1 in GB kaum begreifen: "Als ich 15 Jahre alt war, war ich das erste Mal in Amerika, ich habe mit meinem Vater Urlaub in New York gemacht. Damals waren wir in diesem riesigen Plattenladen am Times Square und ich dachte, wie toll es wäre, wenn eines Tages mein Album in solch einem Laden stehen würde... aber natürlich hätte ich dies niemals für möglich gehalten."

12.2.2012: 'Adele's lucky day'. Bei den 54. Grammy Awards räumt Adele gleich 6 Preise ab, was ziemlich einmalig scheint. Album "21" (Album Of The Year), "Rolling In the Deep" (Record Of The Year/Song Of The Year) und "Someone Like You" (Best Pop Solo Performance) wurden gleichermaßen prämiert. Sechs Grammy-Gewinne auf einmal (bei 10 Nominierungen, 2010) kann nur Beyoncé vorweisen.

21.2.2012: Auch bei den Brit Awards mischt Adele heftigst mit, 'Best Female Solo Artist' und 'British Album Of The Year'.

November 2012: Adele liefert den Song zum neuen James Bond Film "Skyfall" mit Daniel Craig.