Nachrichten

SWR3 Kurzmeldungen

Doping-Skandal hat größere Ausmaße als bekannt

Der russische Doping-Skandal hat größere Ausmaße als bisher bekannt. Das hat der Chefermittler der Welt-Anti-Doping-Agentur McLaren mitgeteilt. Insgesamt sollen rund 1.000 russische Sportler mit Doping betrogen haben. In seinem am Mittag vorgelegten Abschlussbericht spricht McLaren von einer institutionellen Verschwörung, um an Medaillen zu kommen. Bereits in seinem Zwischenbericht hatte McLaren Russland staatlich gelenktes Doping vorgeworfen. Bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014 habe der russische Geheimdienst geholfen, versiegelte Doping-Proben der Sportler zu öffnen und zu fälschen. Diese Praxis sei auch danach fortgesetzt worden. Nach dem Bericht könnte das Internationale olympische Komitee weiteren russischen Sportlern Medaillen wieder aberkennen.

Wort des Jahres heißt „postfaktisch“

Der Begriff „postfaktisch“ ist das Wort des Jahres. Das hat die Gesellschaft für deutsche Sprache mitgeteilt. Zur Begründung hieß es, in den politischen und gesellschaftlichen Diskussionen gehe es zunehmend um Emotionen anstelle von Fakten. Immer größere Bevölkerungsschichten seien aus Widerwillen gegen „die da oben“ bereit, Tatsachen zu ignorieren und sogar offensichtliche Lügen zu akzeptieren. Insofern stehe das Wort „postfaktisch“ für einen tiefgreifenden politischen Wandel. Die Gesellschaft für deutsche Sprache wählt jedes Jahr einen Begriff aus, der ihrer Ansicht nach die politische Diskussion in den vergangenen 12 Monaten besonders bestimmt hat. Im vergangenen Jahr hieß das „Wort des Jahres“ Flüchtlinge.

Mutmaßlicher Sprengstoff-Täter in Dresden festgenommen

Nach den Sprengstoffanschlägen von Dresden im September hat die Polizei den mutmaßlichen Täter festgenommen: laut Polizei ein 29-Jähriger aus Dresden. Er soll die Explosion von zwei selbstgebauten Sprengsätzen ausgelöst haben – eine Woche vor den Feiern zum Tag der Deutschen Einheit. Ziel der Bomben waren damals eine Moschee und das Kongresszentrum in Dresden, verletzt wurde dabei niemand.

Gewerkschaften verklagen die FIFA

Mehrere Gewerkschaften aus den Niederlanden und Bangladesch verklagen die FIFA. Das berichtet unter anderem der Schweizer Tagesanzeiger. Dabei geht es um die WM-Baustellen in Katar. Die Arbeitsbedingungen seien menschenunwürdig und die FIFA trage dafür eine Mitverantwortung, heißt es. Auch ein ehemaliger Arbeiter aus Bangladesch hat sich der Klage angeschlossen. Über die soll jetzt das Handelsgericht in Zürich entscheiden.

US-Astronaut Glenn gestorben

Der amerikanische Astronaut John Glenn ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Er hat 1962 als erster US-Amerikaner in einem Raumschiff die Erde umrundet. 1998 ist Glenn mit 77 Jahren noch einmal mit einem Space Shuttle gestartet; damit ist er bis heute der älteste Mensch im All.

Unicef: Jedes vierte Kind in Krisengebiet

Jedes vierte Kind weltweit lebt inzwischen in einem Krisengebiet. Darauf hat das Kinderhilfswerk Unicef hingewiesen. Vor allem in Afrika und im Nahen Osten bekämen sie häufig keine Medikamente oder Lebensmittel und könnten auch nicht zur Schule gehen. Die Kinder seien damit besonders anfällig für Krankheiten und Gewalt.

US-Wahl Top-Thema bei Facebook

Die Wahl in den USA war in diesem Jahr das meistdiskutierte Thema bei Facebook. Das Netzwerk hat mitgeteilt, dass die rund zwei Milliarden Nutzer weltweit das Duell zwischen Trump und Clinton am häufigsten erwähnt haben. Danach kamen die Krise in Brasilien und das Handyspiel Pokemon Go.

Madonna erzählt James Corden von ihrer Freundschaft mit Michael Jackson. Michelle Obama ging in der Wahlnacht schlafen. Emma Stone und Ryan Gosling tauchen ihre Hände und Füße in Zement. Und Boris Becker könnte sich vorstellen auch Frauen zu coachen.

 

Die SWR3-Witzküche arbeitet unentwegt an eurer guten Laune und liefert euch mit dem SWR3-Gag des Tages die besten Comix im Abo: Sachen, die Lachen machen – zum Nachkichern und Mitnehmen.

 mehr...

SWR3-Moderator Kristian Thees hat früher mit Anke Engelke zusammen Radio gemacht und ruft sie jetzt regelmäßig aus seiner Sendung an. Worüber die beiden dann plaudern, hört ihr im SWR3-Podcast „Wie war der Tag, Liebling?“

 mehr...

Das SWR3 Topthema ist der tägliche Info-Schwerpunkt in der SWR3 Nachmittagsshow – immer gegen 17:40 Uhr in SWR3 und auf SWR3.de. Damit seid ihr in vier Minuten bestens informiert über die wichtigen Themen.

 mehr...

Am Nikolaustag gab's bei SWR3 die volle Ladung 80er. Den ganzen Tag die kultigsten Songs der Neon-Klamotten- und Schulterpolster-Ära. Hier könnt ihr stöbern, was alles im Radio gelaufen ist.

 mehr...

Wenn euch jemand eine Aubergine aufs Smartphone schickt, geht's höchstwahrscheinlich nicht um Vitamine, sondern nur um eins: Sex. Aber auch bei anderen Emojis steckt oft eine ganz andere Bedeutung dahinter als ursprünglich gedacht.