Nachrichten

SWR3 Kurzmeldungen

Schröder: Einwanderung gut für das Sozialsystem

Ex-Bundeskanzler Schröder hat sich für Zuwanderung ausgesprochen, um das deutsche Sozialsystem zu schützen. In der Welt am Sonntag schreibt er, ohne Einwanderung könne Deutschland in Zukunft Renten gar nicht mehr finanzieren. In der Zeitung spricht Sachsens Ministerpräsident Tillich von einer nicht zu unterschätzenden rechtsextremistischen Szene in seinem Bundesland. Tillich mutmaßt, die Menschen in Sachsen hätten möglicherweise mehr Angst vor Veränderungen als anderswo. Die Ministerpräsidenten der anderen ostdeutschen Bundesländer sagten der Zeitung, ihrer Ansicht nach seien Fremdenhass und Rechte Gewalt ein gesamtdeutsches Problem - und kein ostdeutsches.

17-jähriger Flüchtling bei Schießerei im Mittelmeer getötet

Im Mittelmeer bei Griechenland haben sich Küstenwache und Schlepperbanden eine Schießerei geliefert. Dabei ist ein 17-jähriger Flüchtling getötet worden. Er war mit rund 60 anderen an Bord eines Bootes, mit dem die Schlepper die Flüchtlinge nach Europa bringen wollten. Die drei mutmaßlich Verantwortlichen sind festgenommen worden.

Städte wollen nachts keinen Verkauf von Alkohol

Die deutschen Städte wollen, dass nachts kein Alkohol mehr verkauft werden darf – und zwar überall. Der Städte- und Gemeindebund fordert, das nächtliche Alkoholverkaufsverbot auf ganz Deutschland auszuweiten. In Baden-Württemberg wird schon seit fünf Jahren nach zehn Uhr abends kein Alkohol mehr in Tankstellen, Kiosken und Supermärkten verkauft. Die Kommunalpolitiker glauben, dass es dadurch weniger Gewalt, Belästigungen und Sachbeschädigung von Betrunkenen gibt. Auch die Bundesdrogenbeauftragte ist für das Verkaufsverbot.

Schlafkrankheit nach Schweinegrippen-Impfung?

Eine Impfung gegen Schweinegrippe löst möglicherweise die unheilbare Schlafkrankheit Narkolepsie aus. Die Bundesregierung hat auf eine Frage der Linksfraktion geantwortet, dass in Deutschland 53 Menschen nach der Impfung mit dem Stoff Pandemrix an Narkolepsie erkrankt sind. Davon berichtet die „Rheinische Post“. In Europa wurden 2009 und 2010 etwa 31 Millionen Menschen damit gegen die Schweinegrippe geimpft. Sie war letztlich nicht so gefährlich wie befürchtet.

Marsflug-Simulation auf Hawaii beginnt

Im US-Bundestaat Hawaii haben sechs Forscher eine Mars-Simulation begonnen, bei sie für ein Jahr lang eingeschlossen werden. Die Wissenschaftler der US-Raumfahrtbehörde NASA werden unter einer Kuppel wohnen und ein Jahr lang nur von Vorräten leben. Die Außenwelt dürfen die Forscher nur im Raumanzug betreten. Mit dabei ist auch eine 29-jährige Physikerin aus Deutschland. Das Experiment soll die Bedingungen eines Mars-Flugs simulieren.

Frankreich ist nicht mehr wichtigster Exportmarkt

Frankreich ist für die deutsche Wirtschaft zum ersten Mal seit mehreren Jahrzehnten nicht mehr der wichtigste Export-Markt. Das hat das Statistische Bundesamt mitgeteilt. Abgelöst wurde Frankreich von den USA. Dorthin haben deutsche Firmen im ersten Halbjahr 2015 Waren um Wert von fast 56 Milliarden Euro geliefert, nach Frankreich waren es Produkte im Wertz von knapp 54 Milliarden. Frankreich war seit 1961 der wichtigste Export-Markt für Deutschland.

Illingen: Mädchen stirbt nach Sturz von Turnhallendach

In Illingen im Enzkreis ist ein Mädchen durch ein Turnhallendach gestürzt und gestorben. Die 14-Jährige war gemeinsam mit zwei anderen Jugendlichen auf das Dach geklettert und durch ein Oberlicht gebrochen. Sie fiel rund zehn Meter tief und verletzte sich tödlich. Ein zweites Mädchen stürzte auch und liegt schwerverletzt im Krankenhaus. Warum die drei auf das Dach kletterten, ist noch unklar.

Es scheppert wieder! SWR3-Rockexpertin Steffi Tücking bringt euch zwei Stunden aktuelles Material von neuen Bands wie Tracer, The Strypes, Buckcherry, Backyard Babies und Shinedown sowie von den alten Haudegen Iron Maiden und Motörhead.

 mehr...

Alte Flaschen, Föns, Ölkanister – nichts ist vor den Jungs von Schwarzwaldguerilla sicher. Was andere wegschmeißen machen sie zu Geld – und zu neuem Design.