Ob Cannstatter Wasen in Stuttgart oder Oktoberfest in München – „Wiesn is a mortz Gaudi“. Aber dafür gilt die Kombination aus Süßkram, literweise Bier und wackeligen Fahrgeschäften nicht gerade als gesundheitsfördernd. Oder doch? Die Michigan State University hat in einer Studie herausgefunden, dass Achterbahnfahren gegen Nierensteine helfen kann – aber nur wenn man es richtig macht!

 mehr...

Nachrichten

SWR3 Kurzmeldungen

Rakete bei MH17-Abschuss stammte aus Russland

Die Buk-Rakete, die im Juli 2014 zum Absturz des Fluges MH17 über der Ukraine führte, stammte nach Erkenntnissen internationaler Ermittler aus Russland. Das gab die internationale
Untersuchungskommission am Mittwoch bei der Vorstellung der ersten Ergebnisse der strafrechtlichen Ermittlungen im niederländischen Nieuwegein bekannt. Die Maschine der Fluggesellschaft Malaysia Airlines war im Juli 2014 auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur mit 298 Menschen an Bord über der Ostukraine abgestürzt.

Fünf mutmaßliche IS-Helfer festgenommen

Die Polizei hat in Spanien, Belgien und Deutschland insgesamt fünf mutmaßliche Unterstützer der Terrorgruppe IS festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Wuppertal wirft einem 20-jährigen Spanier vor, Enthauptungsvideos der Terrormiliz Islamischer Staat verbreitet zu haben. Nach Angaben des spanischen Innenministeriums haben die fünf Verdächtigen eine Zelle gebildet. Sie seien eine ernste Gefahr für die Sicherheit Europas gewesen.

Flüchtling in Berlin von Polizei erschossen

Bei einer Auseinandersetzung in einer Asylbewerberunterkunft in Berlin-Moabit haben Polizisten einen Flüchtling erschossen. Die tödlichen Schüsse seien gefallen, als der Mann einen Mitbewohner mit einem Messer attackieren wollte, sagte ein Polizeisprecher. Dieser Mitbewohner war von der Polizei mit Handschellen gefesselt worden, weil Beamte ihn abführen wollten. Er soll sich zuvor an einem Mädchen aus der Unterkunft vergangenen haben. Deshalb war die Polizei in die Unterkunft in der Kruppstraße gerufen worden. Der Angreifer,
der später seinen Schussverletzungen erlag, soll der Vater des Mädchens sein.

Kachelmann gewinnt Prozess gegen seine Ex

Der Wettermoderator Jörg Kachelmann hat den Schadenersatz-Prozess gegen seine Ex gewonnen. Das Oberlandesgericht Frankfurt hat sie zu einer Zahlung von 7.000 Euro plus Zinsen verurteilt. Sie hatte ihm vorgeworfen, dass er sie vergewaltigt hat. Kachelmann war freigesprochen worden und wollte jetzt die Kosten für die Gutachten während des Prozesses erstattet
haben.

Urteil im Mannheimer Lokführer-Prozess

Nach dem Unfall kurz vor dem Mannheimer Hauptbahnhof vor zwei Jahren ist der Lokführer zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden – wegen fahrlässiger Körperverletzung in 14 Fällen und vorsätzlicher Gefährdung des Bahnverkehrs. Außerdem, so hat das Mannheimer Amtsgericht entschieden, muss er 100 Stunden unentgeltliche Arbeit leisten. Dem Angeklagten wurde vorgeworfen, vor zwei Jahren Haltesignale überfahren und eine Zwangsbremsung aufgehoben zu haben. Der von ihm geführte Güterzug stieß mit einem Reisezug zusammen. 38 Menschen mussten von Rettungsärzten versorgt werden.

Autounfall nach Wasen-Besuch – zwei Tote

Ein völlig überladener Kleinwagen mit acht Insassen ist in der Nacht zum Mittwoch auf einer Landstraße bei Welzheim im Rems-Murr-Kreis verunglückt. Zwei junge Männer sind dabei gestorben. Die sechs weiteren Insassen wurden verletzt, drei davon schwer. Laut einem Polizeisprecher war die Gruppe auf dem Heimweg vom Cannstatter Volksfest. Der Kleinwagen war von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich im Anschluss mehrfach überschlagen. Danach blieb er auf dem Dach in einem Maisfeld liegen. Die beiden Männer im Alter von 18 und 19 Jahren starben noch am Unfallort. Die 18-jährige Fahrerin und die fünf weiteren Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Warum der Wagen von der Straße abkam, soll ein Gutachter ermitteln.

Bekennerschreiben nach Anschlägen in Dresden

Nach den Anschlägen von Dresden prüfen die Ermittler ein Bekennerschreiben. Es gibt Zweifel daran, dass es echt ist. Sachsens Innenminister Ulbig sagte im ZDF-Morgenmagazin, das Schreiben sei in der Nacht auf dem Internetportal linksunten.indymedia.org aufgetaucht, aber mittlerweile wieder gelöscht. Es werde aber weiter in alle Richtungen ermittelt. Am Montagabend sind in Dresden zwei Sprengsätze innerhalb kurzer Zeit explodiert: vor der Tür einer Moschee und auf der Terrasse des Kongresszentrums. Menschen wurden nicht verletzt. Die Polizei ist in erhöhter Alarmbereitschaft, weil am Wochenende in Dresden die zentrale Feier zum Tag der Deutschen Einheit stattfindet. Hunderttausende Besucher sowie Politprominenz werden erwartet.

Die SWR3-Witzküche arbeitet unentwegt an eurer guten Laune und liefert euch mit dem SWR3-Gag des Tages die besten Comix im Abo: Sachen, die Lachen machen – zum Nachkichern und Mitnehmen.

 mehr...

SWR3-Moderator Kristian Thees hat früher mit Anke Engelke zusammen Radio gemacht und ruft sie jetzt regelmäßig aus seiner Sendung an. Worüber die beiden dann plaudern, hört ihr im SWR3-Podcast „Wie war der Tag, Liebling?“

 mehr...

Das SWR3 Topthema ist der tägliche Info-Schwerpunkt in der SWR3-Nachmittagsshow – immer gegen 17:40 Uhr in SWR3 und auf SWR3.de. Damit seid ihr in vier Minuten bestens informiert über die wichtigen Themen.

 mehr...

Es war ein großer Erfolg im Fernsehen: „Narcos“ eine Serie über den Drogenbaron Pablo Escobar. Um das kolumbianische Drogenkartell geht es auch in einem brandneuen Hollywoodfilm: „The Infiltrator“ mit Breaking-Bad-Darsteller Bryan Cranston.

 mehr...