Autor
Kira Urschinger
Kira Urschinger; Foto: SWR3 / Nadine Luft
Stand:

Seit dem 1. Januar gilt sie: die Kassenbon-Pflicht. Die ersten Erfahrungen teilen Kunden und Verkäufer in kritischen und genervten bis lustigen Tweets im Netz. Was hältst du nach den ersten Tagen von der Bon-Pflicht?

Netzreaktionen: Humor und Ärger #Kassenbonpflicht

Manche User auf Twitter nehmen es mit Humor...

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

...oder entwickeln ganz neue Geschäftsideen:

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Andere ärgern sich über die Berge von Abfall...

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

...oder über die Diskussionen beim Bäcker:

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Mancher User hält die Aufregung aber auch für übertrieben:

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Grund: Kassenbon-Pflicht gegen Steuerhinterziehung

Auch wenn es in der Diskussion im Netz nicht auf den ersten Blick zu erkennen ist: Das neue Gesetz hat einen Grund und der hat mit Steuern und Hinterziehung zu tun. Die Ausgabepflicht der Belege soll nämlich die Steuerehrlichkeit erhöhen. Die lückenlose elektronische Dokumentation soll dazu beitragen, dass künftig keine Umsätze mehr an den Finanzämtern vorbeifließen.

Wenn die Einzelhändler keine Kassenbons ausgeben, drohen Bußgelder.

Kritik: Bürokratie, Umweltbelastung und Müll

Zwei Millionen Kilometer sollen die zusätzlich benötigten Kassenbons aneinandergereiht im Jahr lang sein. Das hat der Handelsverband Deutschland berechnet. Damit könnte man die Erde 50 mal am Äquator umwickeln.

Wirtschaftsminister Altmaier warnte vor den Bürokratie-Aufwänden der Kassenbon-Pflicht:

Die Folgen dieser Regelung sind beträchtlich. Für jeden noch so kleinen Einkauf oder Geschäftsvorgang muss ein Kassenbon ausgedruckt werden – auch wenn der Kunde darauf ausdrücklich verzichtet. Dies wird zu einem erheblichen Mehraufwand an Bürokratie führen.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier

Zudem bestehen Kassenbons oft nicht aus normalem Papier, sondern aus sogenanntem Thermopapier. Sie kommen nicht ins Altpapier, sondern müssen in den gelben Sack oder in den Restmüll, weil die Papierbeschichtungen Chemikalien wie Bisphenol A enthalten, die in unseren Hormonhaushalt eingreifen. Also ist diese Bonpflicht aus Sicht von Kritikern weder nachhaltig noch sonderlich gesund.

Die EU einigte sich im Dezember darauf, dass es strengere Grenzwerte für hormonverändernde Substanzen wie Bisphenol A geben soll.

Alternativen zum Papier: QR-Code und digitaler Bon

Es gibt zwar umweltfreundliche Bon-Varianten oder Kassen mit QR-Codes für die Rechnungsausgabe – das ist aber eben nicht die Regel.

Bonpflicht: Digital-Bon statt Papierverschwendung; Foto: SWR3, Josh Kochhann

Highlights anhören Bonpflicht: Digital-Bon statt Papierverschwendung

Dauer

Sag uns deine Meinung zur Kassenbon-Pflicht!

Bereits im Vorfeld wurde viel über Kassenzettel diskutiert

Diskussionen gab es schon vor dem Stichtag, zum Beispiel auf unserer Facebookseite. Hier haben SWR3-Hörer im November über die angekündigte Bon-Pflicht debattiert:

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Facebook erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Facebook ansehen.

Die betroffenen Händler und Gastronomiebetriebe haben sich ebenfalls zahlreich geäußert, teilweise mit Protestaktionen. In Karlsruhe hat ein Restaurant Kassenzettel gesammelt und aufgehängt, um zu zeigen, wieviel da zusammenkommt:

Autor
Kira Urschinger
Autor
SWR3