Autor
Judith Schneider
Judith Schneider, SWR3; Foto: SWR3
Stand:

Wie sehe ich wohl aus, wenn ich alt bin? Die FaceApp zeigt es dir und alle machen mit. Ob Stars oder Freunde – die sozialen Netzwerke werden mit den Bildern geflutet. Aber Achtung: Diesen Spaß bezahlst du mit deinen Daten.

Neu ist die App nicht, aber die Qualität der Ergebnisse hat sich seit 2017 deutlich verbessert. Das Prinzip: Man lädt ein Bild von sich in die App und bekommt ein neues Bild mit einem deutlich älteren Ich ausgespielt. Der Spaßfaktor ist dabei ziemlich hoch – der Preis, den man dafür zahlt aber auch.

Daten werden eingesammelt

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Socialmedia-Experte Daniel Berger hat im Interview mit SWR3-Moderator Sebastian Müller erklärt, dass die FaceApp einige Rechte benötige, damit der Service überhaupt funktioniere. Aber: „Der Betreiber der App räumt sich auch ein, dass er viele Dinge ohne Limit speichern kann oder die Fotos kommerziell nutzen und weiterverarbeiten darf, wie er möchte.“

Vielen Nutzern dürfte das gar nicht so angenehm sein, was für Rechte sie an ihren privaten Fotos einräumen. Das ist ein bisschen schwierig. Man muss dem Betreiber da dann doch vertrauen, dass er die Daten auch wirklich löscht, wenn sie nicht mehr verwendet werden.

Daniel Berger

Das Problem sei wie bei vielen Apps, dass sich die Leute die Nutzungsbedingungen nicht durchlesen, weil diese sehr lang und auch oft etwas seltsam formuliert seien, so Berger.

Sollte man die App besser nicht benutzen?

„Tatsächlich ist in den USA die Diskussion jetzt auch groß, was Datenschutz angeht“, erklärt Berger. „Das ist für die USA aber eigentlich eher ungewöhnlich, weil die Amerikaner diesbezüglich etwas freizügiger bei den privaten Dingen sind. Die US-Demokraten haben jetzt gefordert, dass das FBI sich die App mal anschauen soll, da die Betreiber der App in Russland sitzen. Da ist durchaus schon ein bisschen Hysterie herauszulesen.“

Was kann schlimmstenfalls passieren?

„Man muss sich bewusst sein, dass dieses Foto auf einem fremden Server liegt und man dann keine Kontrolle mehr darüber hat“, sagt Berger im SWR3-Interview.

Dieses Foto ist für unbestimmte Zeit irgendwo gespeichert. Also sollte es kein zu intimes Foto sein. Es ist quasi wie eine Postkarte. Es könnten andere Leute sehen, zum Beispiel die Mitarbeiter dieser Firma. Man hat eben keine Kontrolle mehr darüber.

Daniel Berger

„Das gilt aber auch, wenn ich Fotos bei Facebook hochlade. Da habe ich auch nicht die Kontrolle darüber, ob und wann dieses Foto gelöscht wird.“

Rückmeldung der App-Macher

Der Gründer der App hat sich nach den Anschuldigungen zu Wort gemeldet und gesagt, dass die Bilder aus technischen Gründen hauptsächlich in der Cloud bleiben und die meisten innerhalb von 48 Stunden gelöscht würden. Außerdem würden sie keine Daten von Nutzern an Dritte teilen und weiterverkaufen.

Datenklau? Einige Stars sind trotzdem dabei...

1. Die faltige Charlotte Roche

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Instagram erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Instagram ansehen.

1. Sam Smith fragt: Grandpa oder Grandma?

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Instagram erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Instagram ansehen.

2. Schauspieler Noah Centineo als Opa

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Instagram erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Instagram ansehen.

3. Auch bei Hertha BSC sind einige plötzlich alt geworden

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

4. „Old Town Road“-Rapper Lil Nas X. in ein paar Jahren

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Instagram erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Instagram ansehen.

5. Bald beim SWR3 New Pop Festival – aber wahrscheinlich in jung: Lewis Capaldi.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Instagram erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Instagram ansehen.

6. Schauspieler Kevin hart macht den Hype auch mit

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Instagram erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Instagram ansehen.