Stand:

„2018 geht in wenigen Tagen. Wie dieses Jahr so war, kann man nicht so genau sagen. Es sind durchaus schöne Sachen passiert – ich weiß. Viele tolle Dinge. Und auch jede Menge Scheiß.“ Der SWR3-Jahresrückblick in einem Song von Sebastian Müller.

2018 geht in wenigen Tagen,
Wie dieses Jahr so war, kann man nicht so genau sagen.
Es sind durchaus schöne Sachen passiert – ich weiß.
Viele tolle Dinge und auch jede Menge Scheiß.

Wir könnten jetzt aufzählen was 2018 gebracht hat,
Zum Beispiel Dieselfahrverbote in fast jeder großen Stadt.
Könnten erzählen von Harry und Meghan, ein ganz tolles Paar,
Und dass der Sommer dieses Jahr wirklich unfassbar heiß war.

Wir könnten blicken auf die CSU – und ihren Horst.
Erzählen von dem Wirbel um Hambach und seinen Forst.
Könnten singen über Donald Trump und seine bescheuerte Mauer.
Über Merkel-Nachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Wir könnten uns erinnern an Chemnitz oder die WM.
Doch warum sollten wir das tun – beides nicht grad schön.
Worauf es wirklich ankommt, sind ganz andere Dinge:
Freunde, Familie, das Hier und Heute und das, worüber ich jetzt noch kurz singe:

Jeder Augenblick im Leben passiert nur einmal.
Wie schnell ein Jahr vorüberzieht, es ist doch brutal.
Und grad wenn man denkt, das Leben ist schön wie nie,
Kommt völlig aus dem Nichts eine Lungenembolie.

2019 kommt dann also in wenigen Tagen.
Wie das wohl wird, werden sich sicher viele fragen.
Bringt es nur Pech und Schwefel, bringt es Liebe und Glück?
Lasst uns jeden Moment genießen – er kommt nicht mehr zurück!
Lasst uns jeden Moment genießen – er kommt nicht mehr…

Autor
Sebastian Müller
Autor
SWR3