Stillstand ist Rückschritt. Das sehen ganz offenbar auch die Macher hinter der Foto-App Instagram so und präsentieren zwei neue Features. Nach eigenen Angaben die größte Neuerung seit 2013.

Feature Nr. 1: Das Stories Archiv

Neu ist, dass bei Instagram alle Posts einer Story automatisch im Archiv des Nutzers gespeichert werden. Sichtbar ist das allerdings nur für den Nutzer selbst, nicht für andere. So kommt ihr ins Archiv: In die Biographie gehen. Oben rechts auf das Archiv Logo klicken. Fertig. Dort könnt ihr dann auswählen, zu welchem Archiv ihr möchte – Stories oder Posts.

Instagram; Foto: SWR3

Das Highlight-Symbol erscheint, sobald ihr euch eure eigene Instagram Story anschaut. Ihr könnt auswählen, ob ihr euer Highlight in einem neuen Ordner oder einem vorhandenen Ordner abspeichern möchtet.

SWR3

Wenn ihr nicht möchtet, dass eure Stories im Archiv gespeichert werden, könnt ihr das neue Feature auch ganz einfach in den Einstellungen ausschalten.

Gespeicherte Stories könnt ihr euch nochmal anschauen und auch nachträglich noch als Highlight markieren. Diese Highlights sind ebenfalls ein neues Feature bei Instagram.

Feature Nr. 2: Die Highlights

Was genau können die Highlights? Damit könnt ihr einzelne Posts innerhalb eurer Story speichern und auch in verschiedenen Ordnern zusammengefasst werden. Die Highlights findet ihr in eurer Biographie.

Dort könnt ihr zusätzlich noch einen Titel für den Ordner auswählen, sowie ein passendes Titelbild hinzugefügen. Die Highlight-Story bleibt so lange auf eurem Profil, bis ihr sie – durch langes Drücken – entfernt. Ein Limit für eure Highlights gibt's nicht.