Autor
Kira Urschinger
Kira Urschinger; Foto: SWR3 / Nadine Luft
Stand:

Festivals sind eine andere Welt. Naturgesetze scheinen nicht zu gelten und es gibt Dinge, die man einfach nur in diesem Paralleluniversum erleben kann – von Gott bis Helga bei Rock am Ring 2019 am Nürburgring.

1. Du kannst Gourmetküche in 3 Minuten zubereiten

Zuhause dauert es immer ewig, bis ein richtig gutes Essen fertig ist. Auf Festivals geht das ganz schnell. Absolute Gourmetküche, im Handumdrehen fertig. Oder jedenfalls das, was auf dem Zeltplatz als Gourmetküche gehandelt wird. Aber in dieser Parallelwelt sind eben auch die Geschmacksnerven ein bisschen anders verkabelt als im gewöhnlichen Alltag.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Instagram erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Instagram ansehen.

Einen Level höher muss man übrigens für das Deluxe-Menü gar nichts mehr zubereiten oder kochen:

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Facebook erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Facebook ansehen.

2. Auf Festivals kannst du Gott zujubeln

Manche haben immer an ihn geglaubt, andere dachten, es habe ihn nie gegeben. Bei Rock am Ring 2019 aber wurden alle Zweifel beseitigt. Denn während Gott und dessen Existenz oder Nicht-Existenz in der echten Welt die Gesellschaft spaltet, sind sich am Nürburgring alle einig: Es gibt einen Gott BelaFarinRod – und der feierte hier fett sein Comeback.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Facebook erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Facebook ansehen.

Wahnsinn, oder? Teile dieses Video auf Facebook!


3. Du kannst headbangen im Supermarkt

Wer drei Tage durchfeiert und seinen Lebensmittelpunkt auf den Zeltplatz verlegt, muss natürlich auch den ganz irdischen Dingen einmal nachgehen: einkaufen. Selbst dieses sonst eher lästige Muss wird aber bei Festivals wie Rock am Ring zum Erlebnis. Nicht nur, weil man ewig anstehen muss und sich einer mehrfachen Taschenkontrolle unterziehen darf – sondern auch, weil die Stimmung zwischen Dosenravioli und Klopapier ganz anders ist als in normalen Supermärkten:

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Wer denkt, das sei jetzt aber nicht so besonders, kann es ja mal zu Hause im Normalo-Supermarkt des Vertrauens ausprobieren. Hier ist der Soundtrack für den Alltagstest:

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu YouTube erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Video bei YouTube ansehen.


4. Alle sind hier voll romantisch. ALLE.

Sonnenuntergänge gibt es überall und jeden Tag. Bei Rock am Ring sind sich alle einig, HIER ist der Sonnenuntergang total anders als überall sonst, absoluter Wahnsinn – und selbst der härteste Rocker wurde bei dem Anblick der Freitagabendsonne plötzlich emotional.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Klar. Könnten wir. Aber wir können ihn auch einfach noch einmal angucken, oder? Hier:

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Instagram erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Instagram ansehen.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Instagram erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Instagram ansehen.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Instagram erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Instagram ansehen.


5. Erwachsene Menschen tragen hier ... DAS!

Dresscodes auf Festivals gehören auch ein bisschen in die Kategorie Geheimsprache. Chice Anzüge sind hier etwas ganz anderes als in der anderen Welt, fernab der Festivalcrowd.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Instagram erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Instagram ansehen.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Instagram erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Instagram ansehen.

6. Du kannst auch mal gutgelaunt Schlange stehen

Im normalen Alltag ärgert man sich ja schnell mal, wenn es an der Supermarktkasse ein bisschen länger dauert oder sich am Parkhaus-Ausgang ein Stau bildet, weil der Depp da vorne vergessen hat, das Parkticket zu entwerten.

Bei Festivals ist das anders. Wer hierher kommt, erlebt Schlange stehen in einer ganz neuen Dimension. Und man kann für alles anstehen – für die Konzerte, die Dixie-Klos, am Supermarkt oder um einmal in einem aufblasbaren Einhorn zu relaxen. Wenn irgendwo eine Schlange ist, stellt man sich einfach mal tiefenentspannt an. Und fragt nicht, wofür man einfach ansteht – sondern tut es einfach. Was hat man schon zu verlieren? Zeit ist ja ohnehin relativ in der Festival-Parallel-Welt.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

7. Als Festivalgänger kannst du eine Geheimsprache lernen

Wer gerne eine neue Sprache lernen und in eine Art geheimen Kult abtauchen will, der sollte sich mal ein Festivalticket kaufen. Mit dem Kauf des Tickets tritt man automatisch bei und wird schon bei der Festival-Premiere mit der Geheimsprache der Insider vertraut gemacht. Das wichtigste Wort, das man sonst im Alltagsgebrauch eher selten hört: „Helga“. Keiner weiß so richtig, was es bedeutet und wo es herkommt – aber alle kapieren, was gemeint ist.

Wer Lust hat auf hochphilosophische Debatten auf dem Zeltplatz, kann einfach mal die Frage stellen: „Wer ist eigentlich Helga?“ Am nächsten Morgen wird sich zwar keiner mehr daran erinnern, aber es gab bestimmt eine horizonterweiternde Antwort. Ist nicht neu, aber immer wieder witzig.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu YouTube erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Video bei YouTube ansehen.


Autor
Kira Urschinger
Autor
SWR3