Autor
Kira Urschinger
Kira Urschinger; Foto: SWR3 / Nadine Luft
Stand:

Wer mit mehreren Sprachen aufgewachsen ist, kennt das: Man redet drauf los und dann rutschen die Sprachen plötzlich durcheinander. Ihr habt uns eure schönsten Sprachmix-Sätze geschickt und deutsche Wörter, die in jede Sprache passen.

In der SWR3-Morningshow haben wir Wörter gesucht, die einfach unübersetzbar sind und als deutsche Wörter immer wieder in die Muttersprache reinrutschen. Moderatorin Anneta Politi – Griechin – sagt zum Beispiel Strumpfhosa und alle wissen, was gemeint ist. Unser Moderator Kemal Goga – türkische Wurzeln – sagt in jeder Sprache Schnitzel und hat dabei noch nie Missverständnisse erlebt.

SWR3-Hörer schicken ihren Sprachmix

Darauf haben sich viele SWR3-Hörer gemeldet und haben uns ihre Wörter geschickt, die perfekt in russische, albanische, englische oder finnische Sätze reinpassen. Manchmal, weil es einfach keinen Ausdruck in er anderen Sprache dafür gibt – manchmal auch, weil das deutsche Wort so schön ist, dass man es einfach benutzen möchte.

Hier sind die schönsten Sprachmix-Nachrichten von euch aus unserem Studiofeedback und von euren Diskussionen auf unserer Facebookseite.

Viele Menschen, viele Sprachen; Foto: Adobe Stock/Zubada

SWR3-Morningshow So klingt der SWR3-Sprachmix!

Dauer

Code-Mixing: So schön sind Sätze mit zwei Sprachen!

Russisch

Meine Muttersprache ist Russisch, ich weiß nie, wie ich das Wort „mundgerecht“ auf Russisch sagen soll, es gibt keine andere Variante im Russischen, so bleibt es halt „mundgerecht“.

Katjusch

Griechisch

Ich hörte mal eine griechische Bekannte zu ihrer Tochter sagen:
„Ela Olga, na fas ena Saidewürschdle“ (Komm Olga, iss eine Saitenwurst [Wiener])

Andreas

Türkisch

Ich heiße Süreyya und wohne in der Schweiz, habe gerade das Radio angemacht und eure lustigen übernommenen Wörter gehört und da fiel mir die türkische Version von Schiebedach ein: Die Türken haben es einfach so übernommen – und zwar nicht die Deutschland-Türken sondern die Türken in der Türkei. Und es heißt Şibidak.

Süreyya aus Zug

Englisch

Mein Vater erklärte einmal Mitreisenden im Urlaub, wie die holprige Fahrbahn im Wohnmobil zu erleben ist. In perfektem D-english sprach er: „...and all the pots are klappering“

Mathias aus Hochheim

Italienisch

Meine Eltern (Italiener) sagen anstatt Krankenkasse nach einem längeren Wortwechsel krankikassa.

Francesco

Russisch

Bei den Russen gibt es kein Wort für Friseur, deshalb sagen sie Peruckmacher!

Christiane aus Rastatt

Japanisch

In Japan haben sie das Wort „Arbeit“ übernmmen und sprechen es „arebaitò“ aus. Es ist das Wort für Zeitarbeit.

Jerry

Französisch

In Frankreich vasisdas für Dachfenster von „was ist das“

Christoph

Polnisch

Im Polnischen gibt es das Wort „Wihajster" vom deutschen „Wie heißt der?“, als Bezeichnung für etwas, was keinen konkreten Namen hat, für ein Dings sozusagen.

Marzena

Türkisch

Meine türkische Freundin und ehemalige Kollegin Nurhan instruiert in einem Telefonat ihre Mutter: „... (türkisches Blabla) Aldi-Parkplatz (weiter türkisches Blabla)...“ Ich bin vor Lachen fast vom Stuhl gefallen.

Michaela aus Sinzig

Kroatisch

Kroaten nutzen vor allem beim Auto div. deutsche Begriffe, weil es keine kroatische Bezeichnung gibt: Ratkapa, Auspuh, Hauba, Gepek, Kuplung.

Miri

Albanisch

Kosovo-Albaner haben kein Wort für Hausmeister das wurde einfach so vom deutschen übernommen „Hausmeistori“.

Fatos aus Zell am Harmasbach

Russisch

Russisch: шлагбаум - gesprochen: Schlagbaum. Bedeutet „Bahnschranke“.

Wolfgang

Türkisch

Bei türkischen Freunden war letzten eine Unterhaltung. Natürlich hab ich nichts verstanden. Bis Kfz-Zulassungsstelle kam.

Björn

Finnisch

In Finnland gibt's die Kaffeepausi.

Alexander

Türkisch

Mein Mann war mal Angeln an einer Kiesgrube, dort waren auch ein paar türkische Jungs zum Baden. Einer rannte durchs Gestrüpp und schrie plötzlich: „Aaah, Brennesselerim!“

Susanne aus Heidelberg

Afrikanisch

Meine Frau und auch viele andere aus Ihren Kulturkreis (Kenia / Ostafrika) benutzen gerne „Ach so“. Wolf aus Stuttgart


Griechisch

Guten Morgen aus Karlsruhe! „tapecirali“: „Wir haben tapeziert“. Liebe Grüße

Nevenka

Französisch

Hallo zusammen, in Frankreich wird auch „Hinterland“ in der Sprache benutzt. Ich war neulich im Gespräch echt überrascht. Grüße aus Lyon

Thomas

Türkisch

Hallo, zum Beispiel hat sich bei vielen Türken auch am Ende eines Telefonats das obligatorische: „Haydi Tschüss“ etabliert. Schöne Grüße

Filiz Kücükaksu aus Hürth

Finnisch

In Finnland heißt Post – Posti und Kiosk – Kioski

Julia

Englisch

Mein Ex Mann ist Engländer. Habe ihn mal angerufen und gesagt: „can you take the Hackfleisch out of the fridge please.“ Mir ist einfach das Wort dafür nicht mehr eingefallen.

Anette aus Scheppach

Italienisch

Die Italiener benutzen in Deutschland alle Worte, die sie hier in der Schule gelernt haben, in Deutsch: z.B. Cosinussatz.

Georg

Englisch

Mir geht es als Fahrlehrer immer so, dass ich meinen englischsprachigen Schülern sagen will, dass sie ihre Papiere bei der Führerscheinstelle abgeben müssen. „And than you have to go to the Führerscheinstelle“. Nach 12 Jahren Fahrlehrer weiß ich immer noch nicht den englischen Begriff.

Andrea Volpe aus Leverkusen

Türkisch

Im Türkischen heißt Rapunzel einfach Rapünzel.

Anja

Dänisch

Bei meinem ehemaligen Arbeitgeber waren mal Dänen. Wir haben uns natürlich auf Englisch unterhalten. Es ging um ein Nachtischrezept und mir ist das englische Wort für Himbeere nicht eingefallen.
Ich: Then you take Himbeeren.
Kunde: Ok, you mean himbær (Dänisch für Himbeere).
Manchmal hilft das eigene Wort mehr als die Hilfssprache.

Nikola

Serbokroatisch

Muttersprache: Serbokroatisch. Wörter, die wir grundsätzlich Deutsch verwenden:
Fernbedienung, Schublade (sogar umgeändert auf Schublada).

Tanja aus Ulm

Bosnisch

Im Bosnischen ist das der „Šarafciger” – Schraubenzieher!

Žana


Du hast auch noch Sprachmix-Sätze für uns? Schreib sie uns!

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Instagram erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Instagram ansehen.

Autor
Kira Urschinger
Autor
SWR3