Stand:

Raketen und Böller – gibt's ab heute wieder zu kaufen! Aber wie erkenne ich, ob ein Feuerwerk richtig gut und natürlich auch sicher ist? Und welche Fehler kann ich beim Schießen machen?

Raketen und Böller gehören für viele an Silvester natürlich dazu. Manche schießen auch gerne privat, im Freundeskreis oder mit der Familie. Also: einkaufen, ausstatten – aber worauf müssen wir eigentlich beim Kauf der Feuerwerkskörper achten?

Wir haben bei einem Experten nachgefragt, bei Venio Quinque von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM). Das ist die Stelle, die offiziell zuständig ist, um Feuerwerkskörper auf Sicherheit zu testen.

So erkennt ihr ein sicheres Feuerwerk

  1. In der Verpackung ist eine Gebrauchsanweisung
  2. Die Gebrauchsanweisung ist auf deutsch
  3. Geprüfte Feuerwerkskörper haben eine Registriernummer, die sogenannten CE-Zeichen.
Feuerwerk; Foto: dpa

Wichtig beim Einkaufen: Auf das sogenannte CE-Zeichen achten. Das ist nur dann auf der Verpackung, wenn eine Prüfstelle die Sicherheit getestet hat.

dpa

Verhaltensregeln beim Schießen

Aber auch mit sicheren Feuerwerkskörpern kann einiges schief gehen, wenn wir leichtsinnig sind, die Raketen falsch abfeuern oder gar alkoholisiert mit dem Feuer spielen. Hier die wichtigsten Verhaltensregeln.

Abstand halten!

Damit beim Abfeuern an Silvester nichts passiert, sollte man mindestens 8 Meter Abstand zu einer Rakete oder einer Feuerwerksbatterie halten – dazu rät der Experte. Für Knallerbsen und ähnliche kleine Böller gilt das nicht: da reicht schon ein Meter.

Keine Sektflaschen fürs Feuerwerk!

Rakete in die Sektflasche stellen, schnell anzünden, weglaufen und los geht's? Keine gute Idee. Wenn die Sektflasche umkippt oder wackelt, kann die Rakete unkontrolliert los gehen und im schlimmsten Fall jemanden verletzen. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte lieber eine Flasche in einen Getränkekasten stellen – so ist die Flasche fixiert und die Rakete kann wirklich nur nach oben fliegen.