STAND
AUTOR/IN

Nicht kaufen, das ist Gift für unseren Körper! Das Bundesamt für Risikobewertung hatte Alu-Deos für gefährlich erklärt. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse. Dr. Mai Thi Nguyen-Kim von maiLab ordnet die für uns ein.

Deos mit Aluminiumsalzen sind gefährlich – oder doch nicht? Viele Deohersteller haben auf ihren Flaschen den Hinweis stehen „Ohne Aluminiumsalze“, weil diese Stoffe als gefährlich galten. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse. Der wissenschaftliche Verbraucherausschuss der EU bezieht sich auf eine Studie und sagt, Aluminiumsalze in Deos seien vernachlässigbar. In einem aktuellen Video auf ihrem YouTube-Kanal maiLab hat sich Chemikerin Dr. Mai Thi das genauer angeschaut.

Deos mit Aluminum: gefährlich oder nicht?

Aluminium steckt von Natur aus in manchen Lebensmitteln, im Wasser und auch in der Luft, die wir atmen. Das alles würden wir im Normalfall problemlos wegstecken, sagt Dr. Mai Thi Nguyen-Kim:

Aluminium ist in höheren Dosen giftig. Aber Alu-Deos sind unbedenklich. Das kann man aus aktuellen Studienergebnissen ableiten, wo genau untersucht wurde, wie viel Aluminium über Deos oder Kosmetika in den Körper gelangt. Vor allem im Gegensatz zu den vielen anderen Aluminumquellen. Bei manchen Sachen kann man aufpassen: zum Beispiel bei Alufolie beim Essen. Wenn die Alufolie in Kontakt mit salzigem oder saurem Essen ist, kann sich viel Alu rauslösen und das sollte man tatsächlich vermeiden.

Dr. Mai Thi Nguyen-Kim

Deos verstopfen die Poren – gewollt, aber auch gut?

Sogenannte „Antitranspirante“ verhindern, dass wir schwitzen und verstopfen die Poren. Vor allem hier sind diese Aluminiumsalze drin. Experten raten, davon nicht zu viel zu benutzen. Dr. Mai Thi Nguyen-Kim sieht das ähnlich:

Natürlich ist das super gegen Schweißflecken. Aber es ist auch ein bisschen doof, weil schwitzen ein verdammt guter Kühlungsprozess ist, um den uns viele Tiere beneiden würden. Kängurus zum Beispiel lecken sich bei Hitze die Arme ab, damit sie durch den verdampfenden Speichel gekühlt werden. Kängurus würden uns auslachen, wenn die wüssten, dass wir uns freiwillig die Schweißporen verstopfen.

Dr. Mai Thi Nguyen-Kim

Für welches Deo sollten wir uns entscheiden?

Verstopfte Poren und Aluminiumsalze, die zwar erst in großer Menge gefährlich sind, aber eben auch nicht gänzlich ungefährlich. Dr. Mai Thi Nguyen-Kim ist kein Fan von Antitranspiranten, weil sie die Haut auch trocken machen:

Ich habe immer zwei Deos daheim – eins mit und eins ohne Aluminium. Das mit Aluminium benutze ich bei Drehs, damit ich nicht doch Schweißflecken kriege. Aber eigentlich plädiere ich dafür, Schweißflecken endlich gesellschaftlich zu akzeptieren. Es reicht doch, wenn wir uns gegenseitig nicht anstecken. Müssen wir uns wirklich die Schweißporen verstopfen? Denkt an die Kängurus!

Dr. Mai Thi Nguyen-Kim
STAND
AUTOR/IN
  1. Texas: Gast fiel Waffe aus der Tasche Kleinkind erschießt sich aus Versehen selbst - bei seiner Geburtstagsparty

    Schreckliches Ende einer Geburtstagsparty für ein Kleinkind in Texas: Einer der erwachsenen Gäste wollte wohl nicht ohne Waffe aus dem Haus gehen - und passte dann nicht richtig darauf auf.  mehr...

  2. Polizei überfordert? CDU will Corona-Hilfssheriffs mit Dienstwaffe in BW kontrollieren lassen

    Hilfs-Sheriffs in Baden-Württemberg? Um die Corona-Regeln stärker zu kontrollieren, will die CDU den sogenannten Freiwilligen Polizeidienst einsetzen. Sie sollen unter anderem Masken-Muffel überzeugen.  mehr...

  3. Kurz vor TV-Live-Schalte zusammengebrochen Bundestagsvize Oppermann stirbt völlig überraschend

    Oppermanns Tod kam offenbar ohne Vorwarnung: Bei Aufnahmen mit dem ZDF brach er plötzlich zusammen. Berliner Politiker trauern um einen „wirklich feinen Kerl“.  mehr...

  4. Husten, schnupfen, Covid? Corona, Grippe oder Erkältung – Symptome und Unterschiede

    Mit einem Schnupfen auf die Arbeit? Im Herbst fast normal. Denn jetzt beginnt die Grippe- und Erkältungssaison. Dann beginnt das Husten – ist es also doch Covid-19? Hier erfährst du, wie sich die Krankheiten unterscheiden und was du tun kannst.  mehr...

  5. Regierungssprecher: „Jeder Tag zählt“ Merkel zieht Bund-Länder-Treffen vor - kommt ein „Lockdown light“?

    Die Corona-Zahlen steigen und die Kanzlerin will jetzt schon am Mittwoch mit den Ländern über eine stärkere Eindämmung beraten. Der Mehrheit der Deutschen schwant: Das Land wird zumindest teilweise wieder heruntergefahren.  mehr...

  6. Kultur in Corona-Zeiten Das gab es noch nie: Warum „Die Ärzte“ die Tagesthemen eröffnen durften

    Die Punkband Die Ärzte hat am Freitagabend die ARD-Tagesthemen eröffnet. Mit dem Auftritt wollten sie daran erinnern, dass man in der Corona-Krise die Kulturbranche nicht vergessen sollte.  mehr...