STAND
AUTOR/IN
Vanessa Valkovic
Vanessa Valkovic (Foto: SWR3)
Joachim Kochhann
Josh Kochhann (Foto: SWR3)

Die ganz große Liebe – hat man die vielleicht schon längst getroffen? Wir haben mit zwei Paaren gesprochen, denen genau das passiert ist: Sie haben im zweiten Beziehungsanlauf ihr persönliches Happy End gefunden.

Zurück zu der oder dem Ex? Ist es wirklich eine gute Idee, eine zweite Runde in Sachen Beziehung zu wagen? Für Till und Livia war es das. Als die beiden ein Paar wurden war sie 19, er 23.

SWR3 Moderatoren Sabrina Kemmer und Max Oehl (Foto: SWR3)

Doktorspiele Zurück zum/zur Ex

Dauer

Ist es eine gute Idee zurück zur Expartnerin oder dem Expartner zu gehen? Sabrina und Max sind unterschiedlicher Meinung. Er hat es schon erlebt und findet es nicht so schlau. Sie kam noch nie wieder mit einem Exfreund zusammen, glaubt aber an Happy Ends wie bei Ben Affleck und Jennifer Lopez.
Zusammen halten sie die wichtigsten Fragen fest, die sich beide Ex-Partner stellen müssen, damit es wirklich klappen kann. Wie wichtig ist der Zeitabstand? Woran ist es beim ersten Mal gescheitert? Was muss sich ändern? Oder aber: Wann macht es absolut keinen Sinn? Dazu gibt es von Podcast-Hörern die unglaublichsten Geschichten mit unterschiedlichem Ausgang. Sex mit dem Ex ist selbstverständlich auch dabei. Zugabe: eine völlig verrückte Beischlafgeschichte mit ganz spezieller Musik – Whatzefuck!

Für Livia war es die erste richtige Beziehung. „Ich hatte schon immer mal wieder diese klassischen Momente und man denkt: 'Ah, eigentlich war ich ja nie richtig im großen Dating-Game.'“

Zurück zum Ex: „One-Night-Stands dann auch nicht so das Wahre“

Dates vor Till gab es zwar, aber keine wirklichen Beziehungen. Und Livia hatte das Gefühl:

Ich muss noch was mitnehmen, ich muss noch was sehen, ich muss noch meinen Erfahrungsschatz erweitern.

Nach der Hochzeit der besten Freunde folgte nach vier Jahren Beziehung die Trennung. Livia hat sich daraufhin, wie sie selbst sagt, 'ausprobiert'. Aber: Gefehlt hat am Ende dann doch Till. „Ich habe dann relativ schnell gemerkt: Es ist zwar irgendwie schön, diese ganzen Aufmerksamkeiten zu bekommen von Außenstehenden, aber irgendwie sind One-Night-Stands dann auch nicht so das Wahre.“ Nach einem halben Jahr Trennung kamen die beiden wieder zusammen. Sie schrieben auf, was ihnen in der ihrer Beziehung bisher gefehlt hat. Das war vor drei Jahren – seit August sind die beiden verheiratet.

No-Gos, Gos und Tipps Wie streite ich richtig?

Er kann verletzen, Beziehungen zerstören und schlechte Stimmung verbreiten – ein Streit löst selten gute Gefühle aus. Dabei kann er einer Beziehung beim Wachsen helfen, Beziehungstherapeutin Julia Henchen hat die Tipps!

NOW SWR3

Beziehung mit der/dem Ex im Doktorspiele-Podcast

SWR3 Moderatoren Sabrina Kemmer und Max Oehl (Foto: SWR3)

Doktorspiele Zurück zum/zur Ex

Dauer

Ist es eine gute Idee zurück zur Expartnerin oder dem Expartner zu gehen? Sabrina und Max sind unterschiedlicher Meinung. Er hat es schon erlebt und findet es nicht so schlau. Sie kam noch nie wieder mit einem Exfreund zusammen, glaubt aber an Happy Ends wie bei Ben Affleck und Jennifer Lopez.
Zusammen halten sie die wichtigsten Fragen fest, die sich beide Ex-Partner stellen müssen, damit es wirklich klappen kann. Wie wichtig ist der Zeitabstand? Woran ist es beim ersten Mal gescheitert? Was muss sich ändern? Oder aber: Wann macht es absolut keinen Sinn? Dazu gibt es von Podcast-Hörern die unglaublichsten Geschichten mit unterschiedlichem Ausgang. Sex mit dem Ex ist selbstverständlich auch dabei. Zugabe: eine völlig verrückte Beischlafgeschichte mit ganz spezieller Musik – Whatzefuck!

Psychologe erklärt: Warum kehren wir in unsere alte Beziehung zurück?

Zurück in die alte Beziehung – dafür nennt Psychologe Oliver Heil aus Freiburg zwei Gründe. Manchmal sei ein Grund Bequemlichkeit, so Heil.

Da geht man wieder in den alten Hafen, den kennt man ja auch schon und da muss man nicht wieder von vorne alles beginnen.

Manchmal falle Paaren aber auch erst in einer Beziehungspause ihre tiefe Verbundenheit auf, so der Psychologe: „Das gibt es ja so, dass man manchmal erst merkt, wenn man jemanden verlassen hat, wie viel er einem bedeutet hat.“ Und wie klappt das dann mit dem Neustart in der Beziehung? Der Psychologe sagt: Den Fokus auf das legen, was in der Beziehung schön war. „Das ist ja auch interessant, wenn die Menschen so zusammen kommen, dann sehen sie ja immer ihre Gemeinsamkeiten. Und wenn sie sich trennen, dann sehen sie immer ihre Unterschiede.“

29 Jahre Ehe – trotz Seitensprung

Nach einer Pause merken: Der Partner ist doch, was man im Leben braucht. So ähnlich ging es auch Regula und Andreas. Bei ihnen ging es anfangs ganz schnell: Nach drei Monaten Beziehung war Regula schwanger, der zweite Sohn folgte dann einige Jahre später. Dann der Bruch: Ein Seitensprung von Regula. Das war der Auslöser, Gründe gab es aber mehrere: Zum Beispiel ein anstrengender Job und die Kindererziehung. „Es gibt dann vielleicht auch Enttäuschungen, der Partner macht mal gerade nicht das, was man am liebsten hätte“, erzählt Regula. Ihr Mann Andreas ergänzt:

Ich denke das zusammen mit einer gewissen Selbstverständlichkeit – also man muss sich ja nicht mehr bemühen, man kommt am Abend nach Hause und die Partnerin ist da und die Kinder auch – und ja da spielt sich dann ein bisschen was ein, was nicht mehr ganz so prickelnd ist und nicht mehr ganz so neu und aufregend.

Trotz Trennung: Der Kontakt war immer da

Andreas fand daraufhin eine neue Partnerin, die Beziehung endete aber wieder. In 2,5 Jahren Trennung haben die beiden aber nie ganz den Kontakt verloren – auch wegen der gemeinsamen Söhne. Regula und Andreas sahen sich wieder häufiger und unternahmen etwas zusammen. Ein Paar wurden sie wieder auf einer Geschäftsreise, auf die Regula Andreas begleitete. Für Andreas war es nicht einfach nur eine Rückkehr in gewohnte Strukturen:

Dieser Neustart, den habe ich schon sehr stark im Herzen gespürt. Das hat auch was Prickelndes und was Tolles, aber es war auch etwas wie nach Hause kommen. Endlich wieder. Einfach auch gespürt, da ist eine Verbindung, die geht nicht so rasch mit jemand anderem.

In einer Paartherapie haben die beiden ihre gemeinsame Vergangenheit aufgearbeitet. Die Zeit der Trennung haben die beiden intensiv genutzt, um sich selbst zu finden. Regula hat für sich erkannt: „Man muss für sich selbst jemand sein und darf sich nicht vom anderen abhängig machen.“ Das Paar habe gelernt, dass jeder auch sein eigenes Leben alleine meistern kann. Und: Es brauche zum glücklich sein nicht den anderen.

#foreverlove 5 Tipps für eine glückliche Beziehung – setzt du sie schon um?

Warum Sex nicht alle Probleme löst, Lachen unheimlich wichtig ist und Macht in der Beziehung eine wichtige Rolle spielt, erfährst du hier.

Krise in der Beziehung – trennen oder zusammenbleiben?

Regula und Andreas waren nie geschieden, sie feiern jetzt ihren 29. Hochzeitstag. Zwei eigene Wohnungen sind von der Trennung geblieben. Auf lange Sicht wollen die beiden aber wieder zusammenziehen. Ihr Traum: Zwei Tiny Houses, die in der Mitte mit einem großen Raum verbunden sind. Eine Botschaft ist Regula besonders wichtig:

Gebt nicht so schnell alles her. Ich finde, dass die Leute sich zu schnell trennen und die Familie auseinander reißen. Und es ist nicht schlimm, wenn mal was passiert, wenn man sich mal nicht mehr versteht und eine Krise ist. Aber man war ja viele Jahre zusammen und viele Jahre glücklich und das finde ich sollte man nicht so schnell über Bord werfen.

Jetzt nachhören: Die Highlights der SWR3 Beziehungsshow

Meistgelesen

  1. Tabaksteuer vs. Gesundheitssystem Kosten Raucher den Staat wirklich mehr Geld als er an ihnen verdient?

    Neuseeland hat künftigen Generationen das Rauchen verboten. Einige fordern das auch in Deutschland. Nicht zuletzt weil Rauchen das Gesundheitssystem viel Geld kostet. Aber stimmt das überhaupt?

    MOVE SWR3

  2. Mindestens 5.000 Menschen sterben in der Türkei und Syrien „Uns bietet sich ein Bild wie aus der Apokalypse“

    Sie graben mit bloßen Händen nach ihren Angehörigen, es ist bitterkalt: Kaum in Worte zu fassen ist die derzeitige Situation in den Erdbebengebieten. Aus der ganzen Welt sind Hilfskräfte unterwegs, auch aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Was berichten sie?

    Die Morningshow SWR3

  3. Grammy-Verleihungen in Los Angeles Erste trans Frau erhält Preis, Beyoncé steigt in den Grammy-Himmel auf

    Die Kölnerin Kim Petras und der Brite Sam Smith sind bestes Pop-Duo. Superstar Beyoncé hat jetzt mehr Grammys gewonnen als jeder andere Künstler. Auch die SWR Big Band gewann einen Grammy.

    Die Morningshow SWR3

  4. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Schutzmaßnahmen im Kernkraftwerk Saporischschja fast abgeschlossen

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  5. Frankfurt an der Oder

    „Der Gott des Bankrotts“ Hat der Polizeiruf seine Bewertung verdient? Sagt uns eure Meinung!

    Ein ungleiches Paar: Kommissar Ross muss auch nach dem Abschied von Raczek nicht alleine ermitteln. Sein Übergangskollege geht einigen allerdings gehörig auf die Nerven.

  6. „Es ist einfach krank“ Squid Game „grausam“: Vorwürfe gegen Realityshow zu Netflix-Serie

    Manipulation, unmenschliche Bedingungen und verletzte Teilnehmer: Die Bedingungen am Set der Netflix-Realityshow „Squid Game“ seien unmenschlich, so der Vorwurf einiger Teilnehmer.