STAND
AUTOR/IN

MC Rene - Freestylerapper der 90er - will als Stand-Up-Comedian zurück auf die Bühne. Ein tolles Buch, für alle die selbst nicht wissen wie ihre Zukunft wird und sich nicht trauen den ersten Schritt ins Ungewisse zu machen.

Alle, die in den 90ern und Anfang der 2000er mit deutschem Rap aufgewachsen sind kennen ihn. MC Rene - der vielleicht beste Freestylerapper Deutschlands. Doch in den letzten Jahren, als sich sein alter Freund Jan Delay aufmachte, einer der erfolgreichsten deutschen Acts zu werden, beendete MC Rene seine Karriere, er hatte den Sprung nicht geschafft.

MC Rene will wieder zurück auf die Bühne und gibt seinem Traum eine zweite, aber sehr ungewöhnliche Chance, in dem er quasi im ICE der deutschen Bahn lebt. MC Rene hat seine Wohnung aufgelöst und sich eine BahnCard 100 gekauft. Seit dem lebt er im ICE. Doch seine Idee mit der Bahn-Card 100 durch ganz Deutschland zu fahren, stößt am Anfang auf viel Stirnrunzeln.

Auf die verrückte Idee im ICE zu leben, brachte ihn sein Arbeitskollege allerdings mehr im Spaß, um Miete zu sparen. Doch Rene macht aus dem Spaß ernst und kündigt seinen eintönigen Call-Center-Job und setzt alles auf eine Karte: Die Bahn Card. Rene will Comedian werden, genauer Rap-Comedian, denn sowas gibt es noch nicht. Doch es dauert es bis zum ersten Comedy-Programm. Jeder weiß wie sehr das Warten in der Bahn an die Nerven geht, denn immer öfter erwischt sich Rene dabei mit seinem Koffer Natascha zu diskutieren.

Das Buch beschreibt autobiographisch den Weg vom Ex-Rapper hin zum Stand-Up-Comedian und der Weg ist schwerer als gedacht. Die bitteren oder verdammt witzigen Situationen die MC Rene auf 260 Seiten beschreibt, sind der perfekte Begleiter für eine lange Zugfahrt. Das Buch habe ich ebenfalls im ICE gelesen, denn die vielen Zuggeschichten lassen einen immer wieder lachen und kurz den Blick durchs Abteil gleiten, um ähnliche Situationen zu beobachten.

Ein tolles Buch für alle, die selbst nicht wissen, wie ihre Zukunft wird und sich nicht trauen, den ersten Schritt ins Ungewisse zu machen.

Meistgelesen

  1. Rhauderfehn

    Zigtausende Biker folgen Twitter-Aufruf Todkranker Kilian (6) hat einen letzten Wunsch: viele Motorräder, viel Lärm

    Kilian ist sechs Jahre alt und hat nicht mehr viel Zeit. Doch Kilian steht auf Motorräder und liebt den Krach, den sie machen. Jetzt haben sich tausende Biker zusammengetan, um ihm den vielleicht letzten Wunsch zu erfüllen.  mehr...

  2. Leverkusen

    Explosion in Sonderabfallverbrennungsanlage Chempark Leverkusen: Zweites Todesopfer geborgen

    Eine Explosion im Chempark Leverkusen hat am Dienstagmorgen die ganze Stadt erschüttert. Es gibt bislang mindestens zwei Tote, fünf Vermisste und 31 Verletzte.  mehr...

  3. Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

    Live-Ticker zum Hochwasser Betrüger leiten Soforthilfe auf ihr Konto um

    Hochwasser in Deutschland: Die Bergungsarbeiten in den schwer getroffenen Regionen in NRW und Rheinland-Pfalz laufen auf Hochtouren, während immer noch Menschen vermisst werden.  mehr...

  4. Großostheim

    Wohl tragischer Unfall bei Aschaffenburg Junge Frau bleibt in Altkleidercontainer stecken und stirbt

    Es klingt kurios: Menschen bleiben in Altkleidercontainern stecken und sterben. Doch das passiert leider immer wieder. So wie jetzt beim tragischen Unfall einer 25-Jährigen in der Nähe von Aschaffenburg.  mehr...

  5. Deutschland

    Spenden & helfen SWR3Land hilft – digitale Pinnwand für Hochwasser-Nothilfe

    Die Überschwemmungen haben viele hart getroffen – manche haben sogar alles verloren, was sie hatten. Aber SWR3Land hält zusammen! Viele wollen helfen – das könnt ihr tun.  mehr...

  6. Luftreiniger im Test Stiftung Warentest: Wie Luftfilter gegen Corona helfen können

    Jetzt gibt es Luftfilter auch beim Discounter. Was bringen die Geräte überhaupt und können sie auch gegen Corona helfen? Die Stiftung Warentest hat das untersucht und warnt vor einem Restrisiko.  mehr...