STAND
AUTOR/IN

Wenig Strom, viel Spannung!

Terroranschlag auf das Stromnetz in Europa. Der Strom geht erst in Italien und Schweden, dann in immer mehr Ländern weg. Erst fallen von einer Sekunde auf die andere die Ampeln aus, es kommt zu zig Verkehrsunfällen - und das ist nur der Anfang.

Es ist Februar, es ist kalt - kein Strom bedeutet keine Heizung, kein fließendes Wasser, keine Toilettenspülung, kein Benzin, keine Lebensmittel, keine Kommunikation. Anfangs helfen sich alle untereinander, jeder denkt, naja... in einer Stunde ist der Strom eh wieder da, klar geb ich dem Nachbarn eine Packung Mehl. Das ändert sich aber dramatisch, je länger dieser Stromausfall dauert: Es kommt zu Plünderungen, Einbrüchen, Überfällen, Benzinklau. Und die Behörden haben keine Ahnung wie sie das alles in Griff kriegen, den Strom in Europa wieder herstellen und natürlich die Terroristen aufhalten sollen.

In dem Buch wird chronologisch von Tag eins dieses Monster-Stromausfalls bis Tag 15 erzählt. Ein italienischer Hacker findet zusammen mit Europol raus, das alles mit Smart-Metern zu tun hat. Diese Smart-Meter sind digitale Stromzähler für Zuhause mit Software - also anfällig, und die sind in Italien und Schweden tatsächlich installiert worden. Also das stimmt wirklich. Und über die mangelnde Sicherheit dieser Smart-Meter ist auch tatsächlich schon oft diskutiert worden. Ein absolut realistischer Aufhänger also und ein beeindruckend gut recherchiertes Buch, das nachdenklich macht. Es ist extrem schockierend, wie abhängig wir sind von ein paar Drahtkabeln und dem Strom der durchfließt.

Blackout von Marc Elsberg ist schnell, spannend, erschreckend und die 800 Seiten taugen locker für einen mehrstündigen Stromausfall bei Kerzenlicht. Volle 5 Sterne bei 100 Amazon-Rezensionen sprechen außerdem für sich.

Meistgelesen

  1. SWR3 Tatort-Check: Damian Tod beim Sex und jede Menge Kuchen

    Im wahren Leben musste Schauspieler Hans-Jochen Wagner die Dreharbeiten abbrechen. Im Tatort ist Kommissar Berg deswegen krank geschrieben. Und so ermittelt Franziska Tobler mit „Aushilfskommissar“ Luka Weber. Auch ein gutes Team für den Schwarzwald-Tatort. Doch der wahre Star heißt Damian.  mehr...

  2. Ahrweiler

    Hätte die Katastrophe verhindert werden können? Hochwasser: Wurde der Kreis Ahrweiler gewarnt und hat nicht reagiert?

    Ein Bericht der Frankfurter Allgemeine Zeitung legt nahe, dass der Kreis Ahrweiler präzise vor dem verheerenden Hochwasser gewarnt wurde und nicht rechtzeitig reagiert hat. Was ist da dran?  mehr...

  3. Deutschland

    Spenden & helfen SWR3Land hilft – digitale Pinnwand für Hochwasser-Nothilfe

    Die Überschwemmungen haben viele hart getroffen – manche haben sogar alles verloren, was sie hatten. Aber SWR3Land hält zusammen! Viele wollen helfen – das könnt ihr tun.  mehr...

  4. Sonneberg

    Nationalgericht für Impflinge Bratwurst für die Corona-Impfung? 250 Thüringer beißen an

    Womit könnte man Menschen, die bisher nicht den Drang verspürten, sich impfen zu lassen, doch noch überzeugen? Mit Bratwurst – dachte man sich in Thüringen.  mehr...

  5. Leverkusen

    Vorsichtige Entwarnung nach Explosion Stadt Leverkusen: „Die Messungen waren alle unauffällig“

    Die Explosion im Chempark Leverkusen hat mindestens fünf Menschen das Leben gekostet. Inzwischen ist bekannt, welche Chemikalien im explodierten Tanklager waren. Die Untersuchungen des niedergeregneten Staubs dauern an. Es gibt aber eine erste Entwarnung für Anwohner.  mehr...

  6. Remagen

    Das Hochwasser und die Folgen So viele Waisentiere nach der Flut: Tierheim Remagen am Limit

    Hunde, Katzen, Hamster oder Vögel: Auch viele Tiere sind von der Flut in der Eifel betroffen. Das Tierheim Remagen kümmert sich um die Waisen.  mehr...