STAND
AUTOR/IN

Das Mädchen, das den Himmel berührte sind fast 1000 Seiten voller Leben mit allem, was es zu bieten hat: Liebe, Elend, Glück, Hass, Rache UND: Träume. Ein historischen Roman, der im 16. Jahrhundert in Venedig spielt.

Ein Hauch Romeo und Julia, eine Prise Medicus, ein Löffel Krimi und eine große Portion Phantasie des Autors. Einmal umrühren und fertig ist der Roman Das Mädchen das den Himmel berührte von Luca di Fulvio. Zusammenfassen kann man dieses Buch thematisch am ehesten als historischen Roman und das ist mal ein fast tausendseitiger Wälzer.

Beides schreckt viele vielleicht erst mal ab - trotzdem ist das ein Buch, das einen packt. Es sind zum einem die Geschichten in der Geschichte, die Luca di Fulvio erzählt und es ist die Sprache. Egal ob er einen Ort, eine Situation oder einen Gedanken beschreibt - du siehst dieses Venedig im 16. Jahrhundert mit seinen Gassen, den prächtigen Bauten aber auch den Dreck und das Elend vor dir. Du RIECHST diese moderige unterirdische Welt in der Mercurio - einer der Protagonisten - aufwächst, und du fühlst mit ihnen allen mit. Und wenn ich ALLE sage, dann sind das in dem Wälzer ’ne ganze Menge Figuren.

Trotzdem schafft es di Fulvio - wie auch schon bei seinem ersten Roman Der Junge der Träume schenkte – all diese unterschiedlichen Erzählstränge und Protagonisten zusammenzubringen, ohne dass man den Faden verliert.

Was man aber auch sagen muss: genauso wie beim letzten Roman: die Sprache ist eindringlich und präzise. Heißt im Fall von Luca de Fulvio aber auch: es wird ganz schön derb – jede Menge Kraftausdrücke und detaillierte Beschreibungen auch bei nun – vorsichtig ausgedrückt „unschönen“ Dingen wie Mord, Krankheiten usw. Zart besaitet darf man da wirklich nicht sein.

Wer sich aber drauf einlässt, lässt sich auch auf eine Reise ein. Nach Venedig. Ins 16. Jahrhundert. In die Welt des Waisen Mercurio, ein schlaksiger, dunkelhaariger Einzelgänger, der eine unfassbare Phantasie an den Tag legt - egal ob es darum geht, sich einen schönen Grund auszudenken, warum ihn seine Mutter nicht haben wollte, wie er am besten andere bestehlen kann, wie er sich aus solchen Situationen wieder rausredet oder wie er sich seine Zukunft vorstellt. Er ist ein Träumer, der in der harten Welt lebt. Und er verliebt sich in Guidetta. Ein jüdisches Mädchen, dass die Modewelt für sich entdeckt. Bevor SIE Ihren Traum leben kann, landet sie aber im ersten Juden-Ghetto, wird der Hexerei bezichtigt und soll umgebracht werden.

Egal WESSEN Geschichte der Autor erzählt - die des Schurken, die des Betrügers, die der Unschuldigen. Alle diese Personen sind so ehrlich und echt, dass man selbst mit dem auf Rache sinnenden Bösewicht an manchen Punkten Mitleid bekommt. "Das Mädchen, das den Himmel berührte" sind fast 1000 Seiten voller Leben mit allem, was es zu bieten hat: Liebe, Elend, Glück, Hass, Rache UND: Träume.

Meistgelesen

  1. SWR3 Tatort-Check: Damian Tod beim Sex und jede Menge Kuchen

    Im wahren Leben musste Schauspieler Hans-Jochen Wagner die Dreharbeiten abbrechen. Im Tatort ist Kommissar Berg deswegen krank geschrieben. Und so ermittelt Franziska Tobler mit „Aushilfskommissar“ Luka Weber. Auch ein gutes Team für den Schwarzwald-Tatort. Doch der wahre Star heißt Damian.  mehr...

  2. Ahrweiler

    Hätte die Katastrophe verhindert werden können? Hochwasser: Wurde der Kreis Ahrweiler gewarnt und hat nicht reagiert?

    Ein Bericht der Frankfurter Allgemeine Zeitung legt nahe, dass der Kreis Ahrweiler präzise vor dem verheerenden Hochwasser gewarnt wurde und nicht rechtzeitig reagiert hat. Was ist da dran?  mehr...

  3. Deutschland

    Spenden & helfen SWR3Land hilft – digitale Pinnwand für Hochwasser-Nothilfe

    Die Überschwemmungen haben viele hart getroffen – manche haben sogar alles verloren, was sie hatten. Aber SWR3Land hält zusammen! Viele wollen helfen – das könnt ihr tun.  mehr...

  4. Sonneberg

    Nationalgericht für Impflinge Bratwurst für die Corona-Impfung? 250 Thüringer beißen an

    Womit könnte man Menschen, die bisher nicht den Drang verspürten, sich impfen zu lassen, doch noch überzeugen? Mit Bratwurst – dachte man sich in Thüringen.  mehr...

  5. Leverkusen

    Vorsichtige Entwarnung nach Explosion Stadt Leverkusen: „Die Messungen waren alle unauffällig“

    Die Explosion im Chempark Leverkusen hat mindestens fünf Menschen das Leben gekostet. Inzwischen ist bekannt, welche Chemikalien im explodierten Tanklager waren. Die Untersuchungen des niedergeregneten Staubs dauern an. Es gibt aber eine erste Entwarnung für Anwohner.  mehr...

  6. Remagen

    Das Hochwasser und die Folgen So viele Waisentiere nach der Flut: Tierheim Remagen am Limit

    Hunde, Katzen, Hamster oder Vögel: Auch viele Tiere sind von der Flut in der Eifel betroffen. Das Tierheim Remagen kümmert sich um die Waisen.  mehr...