STAND
AUTOR/IN

Hitler erwacht in seiner stinkenden Uniform in unserer Gegenwart. Das klingt erst mal überhaupt nicht witzig. Doch wie Timur Vermes das in seinem Debüroman macht, ist das satirisch, zynisch, erschreckend real und unglaublich witzig.

Ich habe den Debütroman von Timur Vermes Er ist wieder da verschlungen... Und obwohl die Geschichte erst mal nicht witzig klingt, musste ich während des Lesens lachen. Und zwar ununterbrochen! Was Timur Vermes da macht, ist bitterböse, satirisch, zynisch, erschreckend real und eben unglaublich witzig. Und dieser Witz entsteht aus der grotesken Situation: Hitler, der in seiner nach Benzin stinkenden Uniform aufwacht und die Welt um sich herum anfangs überhaupt nicht begreift. Zeitungen, das Fernsehen im einundzwanzigsten Jahrhundert oder dieses „Internetz“, wie er es nennt, das mit dem „Mäusegerät“ bedient wird, kennt er ja alles nicht. Und so analysiert er die moderne Medienwelt oder die Regierung mit seiner kranken und bizarren „Logik“. Und seine Umgebung? Die hält eben diesen wiedererwachten Hitler für eine Persiflage. Für diesen „Stromberg“ oder den aus Switch - für einen Comedian eben, der seine Rolle unglaublich gut spielt. Er landet er im Fernsehen, in einer Comedyshow und wird zum gefeierten Youtube-Star.

Und dann bleibt einem das Lachen auch mal im Hals stecken. Denn: dieses Buch zeigt auch, wie perfide eine Aussage eine andere Wirkung bekommen kann, wenn man sie in einem anderen Zusammenhang sieht. Beispiel: Hitler besucht die NPD-Parteizentrale und lässt den Vorsitzenden antanzen. Der ist für ihn: „ein Typ der klingt als hätte er ständig ein Wurstbrot im Mund und letztendlich auch so aussieht“. Als der „Echte-Comedy“- Hitler nach dem Gespräch vor die Presse tritt, sagt er aus seiner vollen Überzeugung: „ein anständiger Deutscher hat hier nix verloren“. Tja, wie ER das gemeint hätte, ist klar - die Wirkung ist eine völlig andere. Und so wird der wiedererwachte Hitler von den Anhängern der „Braunen Soße“ sogar verprügelt, weil selbst die ihn für eine Witzfigur halten.

Timur Vermes rechnet mit der erfolgsgeilen „Gefällt mir-Button“-Gesellschaft ab. Fundiert recherchiert hält er über das ganze Buch die kranke Denke des Gröfaz bei, selbst beim Cover und dem Preis - 19 Euro 33 - zieht er die Thematik durch. Und das so großartig, dass man aus dem Lachen nicht rauskommt. Denn: Es ist ja zum Glück nicht wahr...

Meistgelesen

  1. Rhauderfehn

    Zigtausende Biker folgen Twitter-Aufruf Todkranker Kilian (6) hat einen letzten Wunsch: viele Motorräder, viel Lärm

    Kilian ist sechs Jahre alt und hat nicht mehr viel Zeit. Doch Kilian steht auf Motorräder und liebt den Krach, den sie machen. Jetzt haben sich tausende Biker zusammengetan, um ihm den vielleicht letzten Wunsch zu erfüllen.  mehr...

  2. Leverkusen

    Explosion in Sonderabfallverbrennungsanlage Chempark Leverkusen: Zweites Todesopfer geborgen

    Eine Explosion im Chempark Leverkusen hat am Dienstagmorgen die ganze Stadt erschüttert. Es gibt bislang mindestens zwei Tote, fünf Vermisste und 31 Verletzte.  mehr...

  3. Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

    Live-Ticker zum Hochwasser Betrüger leiten Soforthilfe auf ihr Konto um

    Hochwasser in Deutschland: Die Bergungsarbeiten in den schwer getroffenen Regionen in NRW und Rheinland-Pfalz laufen auf Hochtouren, während immer noch Menschen vermisst werden.  mehr...

  4. Großostheim

    Wohl tragischer Unfall bei Aschaffenburg Junge Frau bleibt in Altkleidercontainer stecken und stirbt

    Es klingt kurios: Menschen bleiben in Altkleidercontainern stecken und sterben. Doch das passiert leider immer wieder. So wie jetzt beim tragischen Unfall einer 25-Jährigen in der Nähe von Aschaffenburg.  mehr...

  5. Deutschland

    Spenden & helfen SWR3Land hilft – digitale Pinnwand für Hochwasser-Nothilfe

    Die Überschwemmungen haben viele hart getroffen – manche haben sogar alles verloren, was sie hatten. Aber SWR3Land hält zusammen! Viele wollen helfen – das könnt ihr tun.  mehr...

  6. Luftreiniger im Test Stiftung Warentest: Wie Luftfilter gegen Corona helfen können

    Jetzt gibt es Luftfilter auch beim Discounter. Was bringen die Geräte überhaupt und können sie auch gegen Corona helfen? Die Stiftung Warentest hat das untersucht und warnt vor einem Restrisiko.  mehr...