STAND
AUTOR/IN

„Erwartung“ mag vielleicht nicht an die beiden ersten Bände der Carl-Mørck-Reihe rankommen, ABER der Krimi ist wieder klasse geschrieben und super spannend, so dass es richtig traurig ist, wenn man als Leser mit dem Buch fertig ist.

Es gibt Bücher, die machen abhängig - wie Nasenspray im Winter. Nur, dass es sehr gesund ist, von Büchern abhängig zu sein - vor allem von der Carl-Mørck-Reihe von Jussi Adler-Olsen.

"Erwartung" ist der 5. Fall für Mørck - einen schrulligen, aber brillanten Kommissar, der von seinen Kollegen alles andere als gemocht wird. Und weil er so unbeliebt ist, hat er sein Büro im Keller der Kripo in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Dort leitet er das Sonderdezernat Q für Fälle, die nie aufgeklärt werden konnten.

Diesmal sucht Mørck nach einem hohen Beamten, der seit ein paar Jahren verschwunden ist. Bei den Ermittlungen läuft ihm immer wieder der 15 Jahre alte Marco über den Weg: ein Taschendieb, der von seinem Clan seit Jahren zum Betteln gezwungen wird. Als Marco hört, dass er verstümmelt werden soll, damit ihm die Leute aus Mitleid mehr Geld geben, flüchtet er. Marco taucht in Kopenhagen unter und findet heraus, dass sein Clan einen hohen Regierungsbeamten umgebracht hat - den Mann, den Carl Mørck sucht.

Auch mit seinem fünften Fall hat Jussi Adler-Olsen das erreicht, von dem andere Autoren nur träumen: Kaum ist der Krimi raus, ist er schon ein Bestseller, weil sich das Buch einfach nicht weglegen lässt. Zum Beispiel, als Marco von früheren Kindersoldaten aus Afrika gejagt wird, weil Marcos Clan ihn einfach nicht fassen kann. Da geht’s kreuz und quer durch Kopenhagen: man läuft als Leser mit Marco mit, sucht nach einem Fluchtweg und atmet wie Marco kurz durch, wenn man glaubt, die Verfolger abgehängt zu haben.

"Erwartung" mag vielleicht nicht an die beiden ersten Bände der Carl Mørck-Reihe rankommen, ABER der Krimi ist wieder klasse geschrieben und super-spannend, so dass es richtig traurig ist, wenn man als Leser mit dem Buch fertig ist. Denn Jussi Adler-Olsen hat schon angekündigt: Bis zum nächsten Fall von Carl Mørck kann es bis zu zwei Jahre dauern.

Meistgelesen

  1. SWR3 Tatort-Check: Damian Tod beim Sex und jede Menge Kuchen

    Im wahren Leben musste Schauspieler Hans-Jochen Wagner die Dreharbeiten abbrechen. Im Tatort ist Kommissar Berg deswegen krank geschrieben. Und so ermittelt Franziska Tobler mit „Aushilfskommissar“ Luka Weber. Auch ein gutes Team für den Schwarzwald-Tatort. Doch der wahre Star heißt Damian.  mehr...

  2. Deutschland

    Spenden & helfen SWR3Land hilft – digitale Pinnwand für Hochwasser-Nothilfe

    Die Überschwemmungen haben viele hart getroffen – manche haben sogar alles verloren, was sie hatten. Aber SWR3Land hält zusammen! Viele wollen helfen – das könnt ihr tun.  mehr...

  3. Ahrweiler

    Hätte die Katastrophe verhindert werden können? Hochwasser: Wurde der Kreis Ahrweiler gewarnt und hat nicht reagiert?

    Ein Bericht der Frankfurter Allgemeine Zeitung legt nahe, dass der Kreis Ahrweiler präzise vor dem verheerenden Hochwasser gewarnt wurde und nicht rechtzeitig reagiert hat. Was ist da dran?  mehr...

  4. Sonneberg

    Nationalgericht für Impflinge Bratwurst für die Corona-Impfung? 250 Thüringer beißen an

    Womit könnte man Menschen, die bisher nicht den Drang verspürten, sich impfen zu lassen, doch noch überzeugen? Mit Bratwurst – dachte man sich in Thüringen.  mehr...

  5. Leverkusen

    Vorsichtige Entwarnung nach Explosion Stadt Leverkusen: „Die Messungen waren alle unauffällig“

    Die Explosion im Chempark Leverkusen hat mindestens fünf Menschen das Leben gekostet. Inzwischen ist bekannt, welche Chemikalien im explodierten Tanklager waren. Die Untersuchungen des niedergeregneten Staubs dauern an. Es gibt aber eine erste Entwarnung für Anwohner.  mehr...

  6. Rhauderfehn

    Er war auf dem Heimweg Biker stirbt bei Motorradunfall nach „Krach für Kilian“-Teilnahme

    Mehr als 15.000 Motorradfahrer haben dem kleinen Kilian seinen letzten Wunsch erfüllt und richtig Krach vor seinem Haus gemacht. Einer der Biker kam nach der Aktion ums Leben.  mehr...