STAND
AUTOR/IN

Es geht um eine Saison im deutschen Profi-Basketball. Der Autor hat die Basketballer von Alba Berlin eine Saison lang begleitet - und er war wirklich ganz nah dran. Dabei ist eine Art Dokumentarfilm in Buchform raus gekommen.

Es gibt Bücher, die nimmt man in die Hand, und schwupp hat man sie schon fertig gelesen: In einem durch, fast ohne abzusetzen. Kristof Kien aus dem SWR3-Team ist das bei dem Buch "Gentlemen, wir lebn am Abgrund so ergangen. Ein Buch über Dunkings, Dribblings und Dreier - genauer gesagt geht es um eine Saison im deutschen Profi-Basketball.

Auf dem Cover ist ein orangener Basketball drauf und die Buchoberfläche fühlt sich genauso an wie ein echter Ball. Immer wenn ich das Buch in der Hand hatte, hatte ich das Gefühl, dass ich einen Basketball in der Hand habe. Damit war ich immer gleich in der Atomsphäre der Geschichte und musste einfach weiterlesen.

Der Autor Thomas Pleitzinger hat die Profi-Basketballer von Alba Berlin eine Saison lang begleitet - und er war fast ein Jahr wirklich ganz nah dran: In der Kabine vor wichtigen Spielen, im Trainingslager vor der Saison oder mit der Mannschaft bei McDonalds nach bitteren Niederlagen. Und dabei ist so eine Art Dokumentarfilm in Buchform raus gekommen. Mit allen wichtigen Zutaten für eine echte Sporthelden-Geschichte: Schweiß, Schmerzen, große Erfolge und bittere Niederlagen.

Wenn man Gentlemen, wir leben am Abgrund fertig gelesen hat, dann weiß man vor allem eins: Ein Profi-Basketballer zu sein, bedeutet harte Arbeit und viele Strapazen: Fast 70 Spiele in zehn Monaten, endlose Busfahrten zu Auswärtsspielen und die vielen kleinen oder auch mal größere Verletzungen. Aber - und das merkt man in dem Buch auch ganz deutlich - die Jungs von Alba Berlin haben auch jede Menge Spaß zum Beispiel beim Training oder wenn sie bei wichtigen Spielen auf dem Feld stehen.
Patrick Federling, ein Alba-Spieler, hat auch mal gesagt, dass so ein Basketball-Profi-Leben ein bisschen so wie eine sehr, sehr lange Klassenfahrt sei.

Meistgelesen

  1. Sonneberg

    Nationalgericht für Impflinge Bratwurst für die Corona-Impfung? 250 Thüringer beißen an

    Womit könnte man Menschen, die bisher nicht den Drang verspürten, sich impfen zu lassen, doch noch überzeugen? Mit Bratwurst – dachte man sich in Thüringen.  mehr...

  2. Rhauderfehn

    Er war auf dem Heimweg Biker stirbt bei Motorradunfall nach „Krach für Kilian“-Teilnahme

    Mehr als 15.000 Motorradfahrer haben dem kleinen Kilian seinen letzten Wunsch erfüllt und richtig Krach vor seinem Haus gemacht. Einer der Biker kam nach der Aktion ums Leben.  mehr...

  3. SWR3 Tatort-Check: Damian Tod beim Sex und jede Menge Kuchen

    Im wahren Leben musste Schauspieler Hans-Jochen Wagner die Dreharbeiten abbrechen. Im Tatort ist Kommissar Berg deswegen krank geschrieben. Und so ermittelt Franziska Tobler mit „Aushilfskommissar“ Luka Weber. Auch ein gutes Team für den Schwarzwald-Tatort. Doch der wahre Star heißt Damian.  mehr...

  4. Türkei, Italien, Griechenland

    Auswärtiges Amt warnt vor Feuern Waldbrände am Mittelmeer: „Das ist kein Horrorfilm – das ist schlimmer!“

    Videos aus den Feriengebieten in der Türkei und Italien sind erschreckend. Sie zeigen, wie nah die Flammen den Touristenhotels kommen. Auch das Auswärtige Amt warnt Touristen vor den Bränden.  mehr...

  5. Leverkusen

    Vorsichtige Entwarnung nach Explosion Stadt Leverkusen: „Die Messungen waren alle unauffällig“

    Die Explosion im Chempark Leverkusen hat mindestens fünf Menschen das Leben gekostet. Inzwischen ist bekannt, welche Chemikalien im explodierten Tanklager waren. Die Untersuchungen des niedergeregneten Staubs dauern an. Es gibt aber eine erste Entwarnung für Anwohner.  mehr...

  6. Ahrweiler

    Hätte die Katastrophe verhindert werden können? Hochwasser: Wurde der Kreis Ahrweiler gewarnt und hat nicht reagiert?

    Ein Bericht der Frankfurter Allgemeine Zeitung legt nahe, dass der Kreis Ahrweiler präzise vor dem verheerenden Hochwasser gewarnt wurde und nicht rechtzeitig reagiert hat. Was ist da dran?  mehr...