STAND
AUTOR/IN

Für Krimifans empfiehlt Steffi Lingscheidt vom SWR3-Team Nebelsturm von Johan Theorin. Das Buch stand völlig zu Unrecht lange Zeit ungelesen in ihrem Regal. Denn einmal angefangen, konnte sie es bis zum furiosen Finale kaum noch zur Seite legen.

Nebelsturm hat mich direkt gefangen mit seiner besonderen Atmosphäre aus Spannung, einer unterschwelligen Prise Grusel und einem Hauch Fantasy. Es geht um einen uralten, sagenumwobenen Hof auf der skandinavischen Ferieninsel Öland. Etwas abgelegen an der Küste bei zwei Leuchttürmen. Bevor die gebaut wurden sind da viele Schiffe gestrandet. Der Sage nach besuchen die Toten bis heute jedes Jahr zu Weihnachten den Hof.

Ein Todesfall, dunkle Geheimisse und Geister an Weihnachten

Joakim Westin und seine Frau Katrine belächeln solche Mythen. Sie haben ihr altes Haus in Stockholm verkauft und wollen auf dem Hof eine Zukunft für sich und ihre beiden kleinen Kinder aufbauen. Klar kommt es anders – Katrine stirbt unter mysteriösen Umständen, anscheinend ein Unfall am Strand, die Kinder fangen an Geister zu sehen. Joakim deckt immer mehr dunkle Geheimnisse – der eigenen Familiengeschichte und des Hofes – auf.

Parallel dazu zieht ein undurchsichtiger Nebelsturm auf. Und dann stehen auf einmal Einbrecher und der Weihnachtsbesuch vor der Tür. Es keine große Actionszenen, keine Superpolizisten oder wilde Verfolgungsfahrten. Trotzdem wollte ich mit jeder Seite mehr wissen – was steckt hinter all den Geheimnissen? Und passt am Ende alles logisch zusammen? Und – Achtung Spoiler – es passt!

Mystischer Skandinavienkrimi mit Suchtpotential

Das Buch gehört zu einer Serie, die wie ein „Jahreszeiten-Quartett“ angelegt ist. Johan Theorins Nebelsturm ist Teil 2 von 4 und spielt im Winter – dann gibt’s ein Buch für Frühjahr, Sommer und Herbst. Alle lassen sich wohl prima unabhängig voneinander lesen, haben um die 450 Seiten und spielen auf Öland. Auf der skandinavischen Ferieninsel gibt es auch heute noch königliche Sommerhäuser, Hügelgräber oder Opferstätten aus vergangenen Zeiten. Anders als in anderen Skandinavien-Krimis - kann dir da auch mal ein Elf oder ein Troll begegnen. Immer geht’s um einen fiktiven Kriminalfall der irgendwie mit den Legenden und Mythen der Insel zu tun hat – ein mystischer Skandinavienkrimi mit Suchtpotential.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Ratgeber Fahrrad-Navis „Jetzt geradeaus fahren“ – direkt in den Abgrund?

    Fahrrad-Navis müssen viel mehr können als Auto-Navis. Da stellt sich die Frage, welche unterwegs wirklich am besten funktioniert. Wir geben Tipps und welche Klippen man besser umfährt.  mehr...

  2. SWR3 Tatort-Kritik Letzter Tatort mit Meret Becker: „Das Mädchen, das allein nach Haus' geht“

    Der letzte Tatort für Meret Becker: Sie spielt Nina Rubin im Berliner Team – zusammen mit Robert Karow. In ihrem letzten Fall bekommt sie es mit der russischen Mafia zu tun und das ist ziemlich spektakulär.  mehr...

  3. Experte: Gefahr für Epidemie gering Affenpocken – was wir bisher wissen

    Gerade gehen die Corona-Inzidenzen schön runter, da hören wir vom Affenpockenvirus – oh nein! Hier erfährst du, was bisher darüber bekannt ist.  mehr...

  4. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Kriegsrecht in der Ukraine um 90 Tage verlängert

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  5. 75 Jahre Rheinland-Pfalz Festival-Feeling: So krass habt ihr in Mainz gefeiert!

    Es war der Wahnsinn: Albumpremiere für Milow, Geburtstagskonzert für Emily Roberts, Summervibes mit Álvaro Soler und Abrissparty mit Lost Frequencies. Hier alle Highlights!  mehr...

  6. Fußball Trotz verpasstem Pokal – So feiern Freiburg und der SC die Hammer-Saison

    Mehrere tausend Fans kamen am Sonntag in die Freiburger Innenstadt, um ihren SC zu feiern – trotz verlorenem Pokalfinale. Das hatte Leipzig am Samstag erst im Elfmeterschießen gewonnen.  mehr...