STAND
AUTOR/IN

Underground Railroad erzählt die Geschichte einer Sklavin auf der Flucht. Und obwohl die Handlung vor 150 Jahren spielt, sind die geschilderten Probleme hoch aktuell, sagt Sascha Zeus.

„Im Tod wurde der Neger zu einem Menschen. Erst da war er dem Weißen gleichberechtigt.“  Das beklemmende Zitat beschreibt den Grundkonflikt von Colson Whiteheads Roman.

Cora ist Sklavin auf einer Plantage in Georgia. Ihr Alltag ist elend, demütigend, geprägt von Leid und Schmerz, selbst die Tiere werden besser behandelt als die Sklaven. Eines Tages beschließt Cora, dass sie aus diesem Elend fliehen will. Underground Railroad erzählt die Geschichte ihrer Flucht und der Menschen, denen sie dabei begegnet. Menschen, die ihr helfen, andere, die sie verraten. Autor Colson Whitehead erzählt in seinem Roman von der Liebe, dem Hass, dem Glück und der Enttäuschung, die Cora während ihrer Flucht erlebt.

Geheimes Netzwerk statt U-Bahnhof

Durch einen speziellen Kniff macht Colson Whitehead eine historische Begebenheit zum zentralen Punkt seines Romans: Die „Underground Railroad“ waren eigentlich Gegner der Sklaverei, die Sklaven bei der Flucht in den Norden der USA halfen. Whitehead macht aus der Organisation eine echte „Underground Railroad“, also ein System aus unterirdischen Zügen und Bahnhöfen. Bei der Kritik kam das nicht immer gut an.

Gedanken an das Amerika von Donald Trump

Das Buch ist hoch aktuell. Einerseits, weil die Ereignisse, die dort beschrieben werden, nur 150 Jahre zurück liegen. Andererseits weil man oft genug Parallelen zum heutigen Amerika unter Donald Trump erkennt. Der Bezug zum Hier und Jetzt macht Underground Railroad in jedem Fall lesenswert.

Meistgelesen

  1. Ahrweiler

    Hätte die Katastrophe verhindert werden können? Hochwasser: Wurde der Kreis Ahrweiler gewarnt und hat nicht reagiert?

    Ein Bericht der Frankfurter Allgemeine Zeitung legt nahe, dass der Kreis Ahrweiler präzise vor dem verheerenden Hochwasser gewarnt wurde und nicht rechtzeitig reagiert hat. Was ist da dran?  mehr...

  2. Deutschland

    Spenden & helfen SWR3Land hilft – digitale Pinnwand für Hochwasser-Nothilfe

    Die Überschwemmungen haben viele hart getroffen – manche haben sogar alles verloren, was sie hatten. Aber SWR3Land hält zusammen! Viele wollen helfen – das könnt ihr tun.  mehr...

  3. Rhauderfehn

    Er war auf dem Heimweg Biker stirbt bei Motorradunfall nach „Krach für Kilian“-Teilnahme

    Mehr als 15.000 Motorradfahrer haben dem kleinen Kilian seinen letzten Wunsch erfüllt und richtig Krach vor seinem Haus gemacht. Einer der Biker kam nach der Aktion ums Leben.  mehr...

  4. SWR3 Tatort-Check: Damian Tod beim Sex und jede Menge Kuchen

    Im wahren Leben musste Schauspieler Hans-Jochen Wagner die Dreharbeiten abbrechen. Im Tatort ist Kommissar Berg deswegen krank geschrieben. Und so ermittelt Franziska Tobler mit „Aushilfskommissar“ Luka Weber. Auch ein gutes Team für den Schwarzwald-Tatort. Doch der wahre Star heißt Damian.  mehr...

  5. Sonneberg

    Nationalgericht für Impflinge Bratwurst für die Corona-Impfung? 250 Thüringer beißen an

    Womit könnte man Menschen, die bisher nicht den Drang verspürten, sich impfen zu lassen, doch noch überzeugen? Mit Bratwurst – dachte man sich in Thüringen.  mehr...

  6. Leverkusen

    Vorsichtige Entwarnung nach Explosion Stadt Leverkusen: „Die Messungen waren alle unauffällig“

    Die Explosion im Chempark Leverkusen hat mindestens fünf Menschen das Leben gekostet. Inzwischen ist bekannt, welche Chemikalien im explodierten Tanklager waren. Die Untersuchungen des niedergeregneten Staubs dauern an. Es gibt aber eine erste Entwarnung für Anwohner.  mehr...