STAND
AUTOR/IN
Kira Urschinger
Kira Urschinger (Foto: SWR3)
SWR3

Alles, was es zum Volksfest in Cannstatt zu wissen gibt – von A wie Anstich, über T wie Taschendiebstahl bis Z wie... ach, lest selbst!

A

-nstich: Wie auch beim Münchner Oktoberfest beginnt auch der Cannstatter Wasen offiziell mit dem Fassanstich. Das übernimmt der Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn am Freitag, 28. September.

B

-uden: 270 Betriebe betreiben die Buden auf dem Wasen in Stuttgart. Da ist natürlich alles dabei: von Bier über Pommes bis Lebkuchenherzen.

C

-annstatt: Das ist der Stuttgarter Stadtteil, in dem der Wasen stattfindet. Heute heißt er Bad Cannstatt, früher aber eben nur Cannstatt. Im Übrigen gibt es auch viele verschiedene Schreibweisen, die irgendwann mal geläufig waren: Kannstadt, Canstatt, Cannstadt.

D

-irndl: Dirndl auf dem Wasen – ja oder nein? Immer wieder ein großes Streitthema, denn traditionell gehört das Dirndl natürlich nicht nach Stuttgart sondern nach München. Trotzdem werden wir auch dieses Jahr ganz sicher viele Dirndl auf dem Wasen sehen.

E

-intritt: Der Eintritt ist frei auf dem Wasen. Dafür kostet ja aber der Rest genug…

F

-ruchtsäule: Seit 1818 steht die bunt geschmückte Säule auf dem Wasengelände. Früher war das mal der Startpunkt für Pferderennen, heute ist es ein beliebter (und damit vielleicht nicht optimaler) Treffpunkt für Gruppen, die sich auf dem Wasen verloren haben und wieder finden wollen.

G

-elände: Cannstatt ist der größte Bezirk Stuttgarts, liegt im Osten der Stadt – dort ist der Wasen. Der ist insgesamt 25 Hektar groß. Eine ganze Menge Platz für Festzelte und Fahrgeschäfte.

H

-undertdreiundsiebzig: Zum 173. Mal findet der Cannstatter Wasen statt. Eine riesen Tradition, nicht nur für die Menschen in Stuttgart.

I

-ntensiver Stromverbrauch: Rund 1.760.000 Kilowattstunden Strom werden auf dem Wasen verbraucht – für Gastro, Deko und Fahrgeschäfte. Das ist der Verbrauch von mehr als 800 durchschnittlichen Zwei-Personenhaushalten im Jahr. Krass!

J

-ugend: Auch wenn Volksfeste allgemein ein eher angestaubtes Image haben, haben es Wasen und Wiesn geschafft, voll in die Mode zu kommen und vor allem junge Menschen anzuziehen.

K

-ettenflieger: So heißt eins der Fahrgeschäfte auf dem Cannstatter Wasen. 80 Meter geht es in die Höhe, ein modernes Kettenkarussell mit noch mehr Höhe und Geschwindigkeit.

L

-ebkuchenherz: Lebkuchenherzen gibt es bereits seit dem 15. Jahrhundert. Früher waren da religiöse Motive drauf. Mittlerweile sind eher Grüße, Sprüche und Liebeserklärungen drauf.

Lebkuchenherz (Foto: dpa/picture-alliance)
Lebkuchenherzen haben eine lange Tradition – sind sind aber heute durchaus ein bisschen anders als im 15. Jahrhundert. dpa/picture-alliance

M

-aß: Ja, auch Bier gibt es wieder. In den meisten Zelten kostet die Maß 10,60 Euro. Das sind 30 Cent mehr als 2017.

N

-eckar: Das Festgelände liegt am Ufer des Neckars, auf dem Veranstaltungsgelände des Neckarparks.

O

-ktober: Der Wasen geht dieses Jahr vom 28. September bis 14. Oktober.

P

+R-Plätze: Gibt es am Stadtrand und sind garantiert immer ein guter Tipp für alle, die lieber auf dem Volksfest Spaß haben als im Stau verzweifeln wollen.

Q

-uertreiber: Auch auf dem Wasen gibt es immer wieder Zwischenfälle, deshalb ist die Polizei sowohl in Uniform als auch in Zivil unterwegs. Ein großes Thema ist auch immer wieder der Alkoholmissbrauch von besonders jungen Besuchern.

R

-eservierung: Ähnlich wie beim Oktoberfest in München sollten Besucher vor allem am Wochenende am besten reservieren. Die Zelte sind voll und es bilden sich immer wieder riesen Schlangen. Wer sich den Stress ersparen will, kümmert sich also lieber frühzeitig.

S

-chule: Noch vor Beginn des Volksfests hat die sogenannte Wasenschule begonnen. Insgesamt werden während des Wasens (inklusive Auf- und Abbauzeiten) nämlich Schaustellerkinder direkt vor Ort unterrichtet. In diesem Jahr sind es rund 40 Kinder. Die Initiative der Schule auf dem Wasen gibt es seit dem Frühlingsfest 2016.

Taschendiebstahl (Foto: dpa)
Auf jedem Volksfest ein Thema: Taschendiebstahl. Geldbeutel und Handy also am besten nicht in die Hosentasche und auch in der Handtasche nicht offen liegend tragen. dpa

T

-aschendiebstähle: Wie auf den meisten Volksfesten ist natürlich auch der Wasen ein El Dorado für Taschendiebe. Die Polizei rät deshalb auch für den diesjährigen Wasenstart, den Geldbeutel ordentlich zu verstauen und nicht in der Hosentasche zu tragen.

U

-mzug: Beim Festumzug sind rund 100 Gruppen beteiligt. Den bunten Festumzug gibt's in diesem Jahr am 30. September. Ab 11 Uhr rollen die Wägen, auch mit Fernsehübertragung im SWR Fernsehen, zeitversetzt ab 13:45 Uhr.

V

-ier: Vier Millionen Besucher werden erwartet. Das sind eine ganze Menge Leute an insgesamt 17 Volksfesttagen und damit ist der Wasen nach dem Münchner Oktoberfest das zweitgrößte Volksfest in Deutschland.

W

-asenhasi: Das offizielle Maskottchen vom Cannstatter Wasen ist das Wasenhasi. Wer lang genug unterwegs ist, findet es ganz sicher auch selfie-willig an irgendeiner Bude.

X

-beliebig: Ganz egal, woher man kommt: Der Cannstatter Wasen ist ein beliebtes Reiseziel für Menschen aus der ganzen Welt.

Y

-outube: Wer gut auf den Wasen vorbereitet sein will, findet mittlerweile sogar eigene Channels auf Youtube, die mit dem richtigen Musikmix auf das Event vorbereiten wollen.

Z

-eppelin: Es ist schon eine ganze Weile her, aber Anfang des 20. Jahrhunderts diente der Cannstatter Wasen auch mehrere Jahre als Flugplatz der Stadt Stuttgart, und: als Landeplatz für Zeppeline.

Meistgelesen

  1. Eching

    Nach Festival vermisst Obduktion von Tobias D.: Polizei geht nicht von Straftat aus

    Ein 25-Jähriger aus Bayern wurde nach einem Festival-Besuch vermisst. Eine Suchaktion über Instagram und Tiktok erreichte Millionen Menschen. Jetzt wurde seine Leiche gefunden.  mehr...

  2. Top-Act für 2023 steht fest Wacken 2022: Warum der Schweigefuchs trendet

    Kaum ist Wacken vorbei, googeln viele wieder nach dem Metal-Festival. Doch warum explodieren Suchanfragen nach dem „Schweigefuchs“? Ursache dafür ist eine bekannte Website.  mehr...

  3. Lake Mead

    Gruselige Funde am Lake Mead See bei Las Vegas: Dürre bringt immer mehr Leichen zutage

    Seit Mai werden immer mehr menschliche Überreste im Lake Mead freigelegt. Der sinkende Wasserpegel könnte dazu beitragen, jahrzehntealte Verbrechen aufzuklären.  mehr...

  4. Comedy-Kolumne von Sebastian Lehmann Diskriminierung bei deutschen Männern: Gibt es das überhaupt?

    Immer wieder fühlen sich weiße, deutsche Männer in Deutschland diskriminiert. Zu Recht? Sebastian Lehmann hat sich in der neuen Kolumne dazu Gedanken gemacht.  mehr...

  5. Deutschland

    Zu gefährlich: Rhein in Flammen ohne Schiffskonvoi Rhein, Ahr und Dreisam: So erschreckend sehen unsere Flüsse aus

    Sie sind wieder da: apokalyptische Bilder von austrocknenden Flüssen in SWR3Land. Schon jetzt führen die Flüsse so wenig Wasser, wie sonst im Spätsommer. Jetzt wurde auch der Schiffskonvoi für das Großevent Rhein in Flammen ist abgesagt.  mehr...

  6. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Embargo in Kraft: EU darf ab sofort keine russische Kohle mehr kaufen

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...