Stand:

Normalerweise zahlen Firmen viel Geld dafür, dass Stars Werbung für sie machen. Was aber, wenn die Werbung gefälscht ist, die Promis überhaupt nichts davon wissen und das beworbene Produkt unseriös ist? Promis wie Lena Meyer-Landrut, Günter Jauch oder Dieter Bohlen sind derzeit alle Opfer einer Online-Betrugsmasche mit gefälschter Werbung. Auch Thomas Gottschalk ist betroffen.

Über Thomas Gottschalk liest man derzeit im Internet: „Gottschalk beendet TV-Karriere um sich voll und ganz auf seine brandneue Finanz-Plattform zu konzentrieren.“ Das stimmt aber nicht, sagt der Moderator:

Ich hab es selber gesehen. Ich hab gedacht: Sind die wahnsinnig? Und hab natürlich auch von anderen gehört, pass mal auf, guck Dir das mal an. Da werden Tatsachen behauptet, mit denen ich nicht das Geringste zu tun habe.

Thomas Gottschalk


Fake-Werbung ohne Wissen der Promis

Thomas Gottschalk; Foto: picture alliance/Eventpress
picture alliance/Eventpress

Die Webseiten, die in diesem Zusammenhang momentan im Internet kursieren, wirken insgesamt sehr unseriös. In den Texten, die aufgebaut sind wie ein journalistischer Artikel, preisen Prominente ein bestimmtes Produkt an. Im einen Fall ein Hanf-Öl, das die Haut jung halten soll, im anderen Fall eine vermeintliche Finanz-Plattform. Dieses Produkt wird dann im Artikel direkt verlinkt. Doch die Seiten sind ein Fake. Weder die Prominenten noch die Medien, deren Logos verwendet werden, haben in Wahrheit etwas damit zu tun. Das Ganze ist eine Betrugsmasche. Wer dort Geld ausgibt, verliert es.

Thomas Gottschalk selbst findet es ganz furchtbar, dass sein Name dafür verwendet wird. Er habe mit der Sache nichts zu tun und halte das, was da passiert, für verbrecherisch. 

Riesengeschäft, aber kaum Chancen, die Betrüger zu finden

Für die Betrüger ist es eine lohnende Masche, erklärt Andre Wolf von Mimikama, einer Initiative aus Österreich, die über Internet-Missbrauch aufklärt. 

Tatsächlich ist in diesem Sommer so ein Bitcoin-Ring aufgeflogen. Einzelne Nutzer haben von 250€ bis hin zu 100.000€ Verluste gemacht. Das heißt, wir können davon ausgehen, dass diese Ringe mehrere Millionen Euro Gewinn gemacht haben.

Andre Wolf


Thomas Gottschalk soll für Bitcoin und Co. werben, der BVB betreibt angeblich eine Anti-Nazi-Kampagne und ein Vater darf wegen Migranten nicht ins Schwimmbad. Es kursieren viele Falschmeldungen, wir sagen euch, was stimmt und was nicht und wie ihr das erkennt.

 mehr...

Doch meist sind die Betreiber der Webseiten nicht ausfindig zu machen. Auch Thomas Gottschalk hatte schon seinen Anwalt eingeschaltet, konnte die Firma aber nicht zurückverfolgen. Er müsse quasi machtlos zusehen, wie Menschen mit seinem Namen ein Verbrechen begehen.

So erkennst du die Fake-Seiten

Als erstes suchst du am besten nach dem Impressum. Gibt es keins, lieber die Finger davon lassen. Und wer tatsächlich über so eine Seite Geld ausgegeben hat, sollte möglichst schnell seine Bank und die Polizei informieren. 

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu YouTube erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Video bei YouTube ansehen.

Wie genau funktioniert diese Masche und was du tun solltest, wenn deine Daten missbraucht wurden? Mehr Infos findest du hier!