Autor
Daniel Isengard
Daniel Isengard, SWR3; Foto: SWR3
Stand:

Heute Abend startet das neue Update für Windows 10 in den USA. In den nächsten Tagen wird es auch nach Deutschland kommen. Das sind die wichtigsten Infos vom Experten:

„Panik braucht man keine haben, weil das Update kommt nicht automatisch, sondern es wird sehr dosiert verteilt“, sagt Computerexperte Robert Geiger. Wie das Update ablaufen wird, hänge auch von der vorhandenen Version ab. Der Experte rät: „Wenn es geht, sollte sich jeder etwas auf das Update vorbereiten.“

1. Was kann ich vor dem Update machen?

Wichtig ist auf jeden Fall ein Backup. Außerdem sollte man auch mal ausmisten: Alles was man zur neuen Version nicht mitnimmt, kann auch keine Probleme machen. Man kann wirklich mal gucken, ob man Programme hat, die man nicht mehr braucht und dann weg damit.

Robert Geiger

Um Konflikte zu vermeiden, sei es außerdem ratsam die Treiber auf dem aktuellsten Stand zu halten und Virenscanner von Drittanbietern vorher zu deinstallieren.

2. Was kann beim Update passieren?

„Im schlimmsten Fall kann das Update den PC untauglich machen, wobei das jetzt auch nicht unsere Erfahrung ist. Normalerweise sind es eher kleine Problemchen, die auftauchen. Vielleicht ist im Startmenü irgendwas verzögert oder vielleicht funktioniert etwas beim Abspielen von Musik nicht. Aber das sind eher kleinere Sachen.“

3. Was bringt das Update?

Im Frühjahr gab es bereits ein Update, das wohl mehr Funktionen hatte als das Aktuelle, sagt Robert Geiger. Die Neuheiten seien jetzt relativ übersichtlich. Es soll zum Beispiel eine optimierte Suche im Explorer geben, Hinweise vom System sollen besser gesteuert oder Termine schneller gesetzt werden können. Im Allgemeinen seien es eher kleinere Sachen, die sich ändern.

4. Wie lange dauert es?

Robert Geiger empfiehlt, sich für das Update Zeit zu nehmen.

Für alle, die die Frühjahrsversion haben, ist es tatsächlich nur ein kleines Update. Trotzdem würde ich vorschlagen, dass man es erst einspielt, wenn man Zeit hat.

Robert Geiger

Zwischen 15 und 60 Minuten sei alles möglich, so der Experte.

SWR3-Audio: Beitrag anhören; Foto: SWR3.de

Neue Funktionen kommen Update für Windows 10: Das sind die wichtigsten Infos

Dauer