STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten-Team

Die Corona-Pandemie hält an. Die Politik rüstet sich für den Herbst mit neuen Maßnahmen. Alle Infos dazu hier!

Corona-Infizierte lecken Polizeiwagen ab

In Neunkirchen im Saarland haben zwei mit Corona infizierte Männer aus Wut über die Polizei in zwei Streifenwagen die Sitze abgeleckt und um sich gespuckt. Die Beamten hatten sie festgenommen, weil sie betrunken einen Unfall gebaut und randaliert hatten. Kurz zuvor hatten die beiden Brüder, 28 und 30 Jahre alt, einen Schnelltest gemacht, der positiv war. Sie kamen in einen speziellen Gewahrsam für Menschen mit Corona-Infektion. Ihnen drohen mehrere Strafanzeigen.

Land BW und Kommunen streiten über Verdienstausfall-Anträge

Kommunen und die Landesregierung von Baden-Württemberg streiten darüber, wer sich künftig um die Anträge auf Verdienstausfall durch eine Corona-Infektion kümmern soll. Die Landesregierung will das ab 2023 wieder den Gesundheitsämtern zurückgeben – unter anderem wegen fehlender Fachkräfte bei Regierungspräsidien. Die Kommunen argumentieren, die Gesundheitsämter seien überlastet – das verlängere die Auszahlung an die Betroffenen. Ein funktionierendes System durch eine kostenträchtige neue Struktur zu ersetzen, sei eine verwaltungsorganisatorische Fehlleistung, meint der Landkreistag.

Corona-Sommerwelle setzt Krankenhäuser unter Druck

Die deutschen Krankenhäuser geraten durch die aktuelle Corona-Sommerwelle immer stärker unter Druck. „Die Belastung steigt stetig, der deutliche Mehraufwand durch die Pflicht zur Isolation nimmt zu“, sagt Gerald Gaß, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krankenhausgesellschaft der Funke Mediengruppe einem Vorabbericht zufolge. In deutschen Krankenhäusern würden derzeit rund 1.300 Patienten mit Covid-19 auf den Intensivstationen und rund 17.000 auf den Normalstationen behandelt.

Covid-Symptome von US-Präsident Biden verbessern sich

US-Präsident Joe Biden geht es nach Bekanntwerden seiner Coronainfektion seinem Arzt zufolge bereits besser. Seine ohnehin milden Symptome hätten sich verbessert, teilt sein behandelnder Arzt, Kevin O'Connor, mit. Seine Lungen seien klar und die Sauerstoffsättigung weiterhin exzellent. Biden habe sich höchstwahrscheinlich mit der BA5-Variante infiziert. Der Präsident vertrage die Behandlung gut.

Lauterbach gegen Ende der Corona-Isolationspflicht

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach lehnt ein Ende der Isolationspflicht für Corona-Infizierte weiter ab. Der SPD-Politiker schrieb auf Twitter, Infizierte müssten zu Hause bleiben. Sonst werde der Arbeitsplatz zum Sicherheitsrisiko. Kassenärztechef Andreas Gassen hatte zuvor ein Ende der Isolations- und Quarantänevorgaben gefordert. Damit könne man die Personalnot vielerorts lindern.

Infizierte müssen zur Hause bleiben. Sonst steigen nicht nur die Fallzahlen noch mehr sondern der Arbeitsplatz selbst wird zum Sicherheitsrisiko. Die Krankschreibung soll telefonisch erfolgen. https://t.co/M4slZumrvy

Gassen: Isolations- und Quarantänepflicht aufheben

Der Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, hat sich dafür ausgesprochen, alle Corona-Isolations- und Quarantänepflichten aufzuheben. Dadurch könne die Personalnot an vielen Orten gelindert werden, sagte er der Neuen Osnabrücker Zeitung. Man müsse zurück zur Normalität, so Gassen. Wer sich krank fühle, bleibe zu Hause. Wer sich gesund fühle, gehe zur Arbeit. So halte man es mit anderen Infektionskrankheiten wie der Grippe auch. Zwar seien die Infektionszahlen seit Monaten hoch, die Verläufe seien aber fast immer mild. Man könne sich nicht dauerhaft vor dem Virus verstecken.

Der Chef der Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, sagt dagegen, die Isolation schütze vor Ansteckung und Long-Covid. Darunter litten in Deutschland rund fünf Millionen Genesene. Er kritisiert, Gassen spiele mit der Gesundheit der Menschen.

Durch Corona mehr Kriminalität im Pflegebereich

Während der Corona-Pandemie haben offenbar kriminelle Aktivitäten bei Pflegediensten zugenommen. Darauf deuten Aussagen mehrerer Mitarbeiter von Krankenkassen gegenüber der Welt am Sonntag hin. So fand die Techniker Krankenkasse (TK) bei Nachprüfungen vermehrt Falschabrechnungen im Pflegebereich. Von der TK hieß es dazu, es ginge nicht um Einzelfälle sondern immer häufiger um organisierten Betrug. Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt die Krankenkasse DAK. Sie berichtet von Pflegediensten, die versuchten, sich staatliche Hilfen parallel von verschiedenen Pflegekassen auszahlen lassen.

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten-Team

Meistgelesen

  1. Stuttgart

    Auch Hubschrauber im Einsatz Cannstatter Wasen: Rund 70 Rettungskräfte rücken nach Notrufen aus

    Drei Notrufe vom Cannstatter Wasen haben am Abend einen Großeinsatz ausgelöst. Menschen in Not fanden die Rettungskräfte nicht – dafür aber einen 27-Jährigen.  mehr...

  2. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Städtetag appelliert: Bürger sollen sich mehr einschränken

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  3. SWR3 Tatort-Check Schockmomente im Tatort: Wer ist vom Teufel besessen?

    Einmal im Jahr wird es im Tatort gruselig. Dann gehts um Geister, Dämonen, Teufel. Die Wiener Ermittler Moritz Eisner und Bibi Fellner müssen den Mord an einem Priester aufklären.  mehr...

  4. Radio an am 3. Oktober! „Made In Germany“: SWR3 feiert Tag der Deutschen Einheit mit Musikspecial

    Am 3. Oktober hört ihr bei uns nur die beste Musik auf Deutsch und aus Deutschland: von Ost nach West, von den 80ern bis heute, von Rap mit den Fantas bis Rock mit den Ärzten. Hier gibts alle Infos und Made-In-Germany-Hitgeschichten!  mehr...

  5. Was geschah an Bord der Cessna? Geisterflug: Mysteriöser Flugzeugabsturz über der Ostsee

    Das Kleinflugzeug war auf dem Weg von Spanien nach Köln – und stürzte Hunderte Kilometer entfernt davon vor Lettland in die Ostsee. Was war los an Bord?  mehr...

    Sommerradio SWR3

  6. Polizei verprügelt Studenten und Professoren Tränengas, Knüppel und Gewalt an Uni in Teheran

    : Im Iran riskieren immer mehr Menschen ihr Leben. Das ganze Wochenende über gab es Proteste gegen das Regime, diesmal vor allem an Universitäten. Eine Demo an der bekannten Sharif-Uni in der Hauptstadt Teheran ist offenbar eskaliert.  mehr...

    Made in Germany SWR3