STAND
AUTOR/IN

Wo es Corona-Impfzentren geben soll steht schon fest. Um jetzt genügend Personal anzulocken, sollen im Südwesten Höchstsätze bezahlt werden. Das Honorar der Ärzte soll in Rheinland-Pfalz 140 Euro und in Baden-Württemberg 130 Euro betragen – pro Stunde.

Wie viel ist uns unsere Gesundheit wert? Die ausgehandelten Honorarsätze für Ärzte in den geplanten Impfzentren Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg stoßen offenbar an ethische Grenzen. Sogar einige Ärzte sagten dem SWR: Das ist zu viel.

Honorare seien unverhältnismäßig, unanständig, überzogen

Der ehemalige Nuklearmediziner in Koblenz, Professor Helmut Wieler, der Mainzer Obdachlosenarzt Gerhard Trabert und der Arzt und Landrat des Kreises Altenkirchen, Peter Enders äußerten sich kritisch. "Unsere Skepsis ist, dass man sich bei den Impfzentren nur einbringt, weil das vielleicht vergütet wird und sonst aber niemand da ist," erklärte der Vorsitzende des Landkreistages, Günther Schartz, im SWR.

Für Trabert is es eine Frage der Ethik. Wenn Ärzte in so einer Zeit eine solch hohe Vergütung verlangten, ginge die Ethik der Mediziner verloren. Gerade in der Corona-Pandemie sei es eine soziale Verantwortung der Ärzte, sich zu engagieren und nicht auf das Geld zu schauen.

Für die Ärzte in den Impfzentren in Rheinland-Pfalz bedeutet das einen Tagessatz von 1.120 Euro für einen Acht-Stunden-Tag. Dafür, dass sie die Menschen vor der Impfung beraten und im Notfall eingreifen. Das ist der Tagessatz, der dann auch für Ärzte im Ruhestand gelten soll, die keine Praxis mehr haben.

Honorar für Pflegekräfte uneinheitlich

Die Honorare für das weitere medizinische Fachpersonal schwanken stark. In Baden-Württemberg erhalten sie 27,60 Euro pro Stunde. Im Nachbarbundesland Rheinland-Pfalz schon 50 Euro pro Stunde. Berlin zum Beispiel zahlt sogar 60 Euro pro Stunde.

Gesundheitsamt in Rheinland-Pfalz hält Honorarhöhe für in Ordnung

Das rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium bezeichnete die Honorarhöhe als angemessen und vertretbar. Es erwarte in den Impfzentren eine anspruchsvolle ärztliche Leistung, so das Ministerium. Die Kassenärztliche Vereinigung in Rheinland-Pfalz schrieb dem SWR, jeder Arzt sei frei, weniger zu verlangen. Man wolle aber die Ärzte schützen, die für ihre Arbeit in den Impfzentren die ausgehandelte Vergütung für ihr ärztliches Unternehmen benötigten.

Wer bezahlt das?

Noch ist nicht geklärt, wer für die Kosten für Aufbau und Betrieb und somit auch für die Arzthonorare aufkommt. Nach Ansicht mehrerer Bundesländer sollte sich der Bund an diesen Kosten zu 50 Prozent beteiligen. Vom Bundesgesundheitsministerium hieß es in dieser Woche, der Bund werde nur die Kosten für den Impfstoff übernehmen. So stehe es in der Nationalen Impfstrategie vom 6. November. Ein Ministeriumssprecher sagte dagegen, letztlich geklärt werde es in der Rechtsverordnung, die noch in der Abstimmung sei.

Nur ein kleiner Pieks... Westerwald, Zollernalb & Co.: Hier findest du dein Corona-Impfzentrum

Unter Zeitdruck sind in Deutschland rund 400 Corona-Impfzentren entstanden. Sie alle stehen nun bereit. Hier sind die Corona-Impfzentren in deiner Nähe.  mehr...

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Ratgeber Fahrrad-Navis „Jetzt geradeaus fahren“ – direkt in den Abgrund?

    Fahrrad-Navis müssen viel mehr können als Auto-Navis. Da stellt sich die Frage, welche unterwegs wirklich am besten funktioniert. Wir geben Tipps und welche Klippen man besser umfährt.  mehr...

  2. Flug zum Europa-League-Finale Sexismus im Flieger: Frankfurts OB Feldmann tritt nicht zurück

    Sexistische Kommentare gegenüber Flugbegleiterinnen und Korruptionsverdacht – Frankfurts Oberbürgermeister Feldmann sieht Fehler ein, will von seinem Amt aber nicht zurücktreten.  mehr...

  3. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Ukraine-Krieg: Selenskyj will keine Gebiete an Russland abtreten

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  4. Von Heavy Metal bis Kinderlieder Heute: SWR3 spielt verrückt

    Wenn SWR3 verrückt spielt, gibt es keine musikalischen Grenzen – nur eine Regel: Es muss Spaß machen. Tragt hier euren Wunschsong ein und warnt eure Nachbarn, wir wollen mit euch feiern!  mehr...

  5. Uvalde, Texas

    Nach Amoklauf an Grundschule in Texas Amokläufer chattet kurz vor der Tat mit 15-jähriger Deutschen

    Ein Angreifer hat im US-Bundesstaat Texas mindestens 19 Kinder und zwei Erwachsene erschossen. Davor hatte der Täter Kontakt zu einer deutschen Jugendlichen.  mehr...

  6. Nachweis der Corona-Impfung Das Impfzertifikat läuft ab? Was ihr jetzt tun solltet

    Immer mehr Corona-Geimpfte bekommen derzeit die Warnung, dass ihre Impfzertifikate ablaufen. Vor allem für Urlaubsreisen braucht man aber eine Aktualisierung.  mehr...