STAND
AUTOR/IN

Baden-Württembergs Regierungsschef Winfried Kretschmann (Grüne) gehen die Beschlüsse von Bund und Ländern nicht weit genug. Vor allem ein Punkt nervt ihn.

Am Dienstagabend haben Bund und Länder neue, strengere Corona-Regeln für die Tage und Wochen nach Weihnachten beschlossen. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann war Teilnehmer der Konferenz – mit dem Ergebnis ist er aber sehr unzufrieden.

Seiner Meinung nach gehen die beschlossenen Einschränkungen, die ab dem 28. Dezember 2021 gelten sollen, nicht weit genug. Vor allem wenn sich die Lage zuspitze, seien die neuen Gebote und Verbote nicht ausreichend, sagte Kretschmann dem SWR.

Kretschmann: Kann keine Ausgangsbeschränkungen anordnen

Kretschmann findet es vor allem bedenklich, dass die Länder zu wenige Möglichkeiten haben, die Pandemie einzudämmen. Wenn die Omikron-Variante sich ausbreite, könne er keine Ausgangsbeschränkungen anordnen, beschwerte sich Baden-Württembergs Regierungschef.

Kretschmann ließ in einer Protokollerklärung nach der Bund-Länder-Schalte festhalten, das Land Baden-Württemberg fordere den Bundestag auf, kurzfristig noch einmal die „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ festzustellen.

Baden-Württemberg und Sachsen: Maßnahmen reichen nicht

Die Staatskanzleien in Stuttgart und in Sachsen bemängeln auch, dass die beschlossenen Maßnahmen gegen die Pandemie unzureichend seien.

Die neuen Regeln gelten ab dem 28. Dezember 2021. Kretschmann rief die Bürger aber dazu auf, auch an den Weihnachtstagen verantwortlich zu handeln und Kontakte zu beschränken. Das könnten die Menschen eigenverantwortlich entscheiden, da müsse man nicht auf den Staat warten, sagte er.

Gegebenenfalls müssten Bund und Länder früher zusammenkommen als geplant, sagte Kretschmann. Die nächste Ministerpräsidentenkonferenz soll eigentlich am 7. Januar 2022 sein.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Toxische Beziehung erkennen Selbsttest: Ist meine Beziehung toxisch?

    Wir zeigen dir typische Anzeichen einer toxischen Beziehung oder Freundschaft und geben Tipps, wie es gelingen kann, sich davon zu befreien.  mehr...

  2. Neuer Corona-Impfstoff Novavax in Deutschland: Hier gibt es Impftermine

    In Rheinland-Pfalz kann man sich bereits für einen Impftermin mit Novavax registrieren. Wir sagen euch, wie das geht und was ihr über den Impfstoff wissen solltet.  mehr...

  3. SWR3 Quarantäne-Rechner Wer muss wie lange in Quarantäne? Hier kannst du es berechnen!

    Die Quarantäne wurde verkürzt. Für Kinder, manche Berufsgruppen und Geimpfte gibt es Ausnahmen. Hier kannst du die Dauer nach den aktuellen Corona-Regeln berechnen.  mehr...

  4. Baden-Württemberg

    Zuschauer beim Sport und 2G im Restaurant Corona-Regeln: Das gilt jetzt in Baden-Württemberg

    In Baden-Württemberg gilt wieder das sogenannte Stufenmodell und damit die Alarmstufe 1 – das bringt Lockerungen mit sich.  mehr...

  5. Wegen Streit um Partei-Ausrichtung Parteichef Meuthen tritt aus AfD aus

    Der langjährige AfD-Parteichef Meuthen verlässt seine Partei. Er spricht von Machtkämpfen über die Ausrichtung der Partei. Gleichzeitig droht ihm wegen einer Spendenaffäre die Aufhebung seiner Immunität als EU-Abgeordneter.  mehr...

  6. Update Sprachnachricht-Fans aufgepasst! Whatsapp hat eine neue Funktion

    Fans von Sprachnachrichten haben es jetzt leichter: Das Whatsapp-Update bringt eine neue Funktion. Aber noch nicht alle Userinnen und User können sie nutzen.  mehr...