STAND
AUTOR/IN

Mehr Selbstironie geht kaum noch: „Ich wollte halt einfach mal einen erfolgreichen Podcast machen“, behauptet Drosten im gespielten „Interview“ mit Sarah Bosetti.

Christian Drosten, Chef-Virologe der Berliner Charité, ist in Querdenker-Kreisen umstritten bis verhasst – tolle Gelegenheit, all die Verschwörungstheorien aufs Korn zu nehmen, die um seine Person erfunden werden.

Frühjahr 2022 im Satire-Video: Keiner weiß mehr, wer Drosten ist

In einem satirischen Video fürs ZDF geht er jetzt aufs Ganze: Nach dem fiktiven Ende der Pandemie lässt er sich von Sarah Bosetti interviewen. Hier der Einstieg ins Interview auf Twitter: „Herr Dorsten...“ – „Drosten!“...

Endlich weiß ich, wieso @c_drosten die Pandemie erfunden hat. Das vollständige Video gibt es hier: https://t.co/QugZwf9x4Y https://t.co/r8NeP7igRG

„Christian Drosten: war mal wichtig“ – wie die Corona-Pandemie angeblich endete

Dass er Virologe sei, interessiere niemanden mehr, seit seine Pandemie vorbei sei, sagt der Berliner Mediziner in dem gestellten Interview mit Bosetti. Darin wird er mit der Einblendung „War mal wichtig“ vorgestellt. „Waren Sie nicht mal bei der Bild?“ fragt Bosetti.

Auf Youtube gibt es das ganze Video – darin wird es noch verrückter. Drosten erklärt darin, wie die Pandemie schließlich zu Ende ging: mit einem fiktiven „Allgemeinen Impfverbot“ im März 2022. Die Regierung hat nach vielen Appellen nun auf den Trotz der Leute gesetzt – mit Erfolg:

Drosten und andere Experten wegen Corona immer wieder beschimpft und bedroht

Bosetti berichtet als Nachrichtensprecherin: „In Deutschland haben sich innerhalb von zwei Tagen alle Skeptikerinnen und Skeptiker impfen lassen. Führende Köpfe aus der sogenannten Querdenken-Szene hatten intensiv zum Impfen aufgerufen. Man lasse sich doch nicht das Impfen verbieten.

Wie andere Wissenschaftler wird Christian Drosten von Coronaleugnern und Leugnerinnen immer wieder beschimpft und bedroht. Man verglich ihn beispielsweise mit dem NS-Arzt Mengele. Drosten hat auch schon mehrfach Morddrohungen erhalten. 

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. 23-Jähriger hat zweimal Riesen-Glück Betrunkener in Karlsruhe stürzt 20 Meter tief – und überlebt

    Betrunkene und Babys landen weich, heißt es. Dieser Mann in Karlsruhe hatte auch noch Glück: Zwischen ihm und dem Boden gab es zwei hilfreiche Hindernisse.  mehr...

  2. Magdeburg

    Polizeiruf-Kritik: Brutal spannend „90 Minuten, bis zum Zerreißen gespannt.“

    Das ist harter Tobak: Im Polizeiruf Magdeburg gehts um die nackte Manipulation von Menschen, um Machtspielchen und verdrängte Erlebnisse. Auf der Couch einschlafen ist da nicht drin.  mehr...

  3. Hunderte Stunden nähen und Putin anstarren Tief im Regime-Knast: So wehrt sich Nawalny gegen die Psycho-Folter

    Putin-Gegner Alexej Nawalny wird in seinem russischen Gefängnis schikaniert und gedemütigt, sagen er und seine Anhänger. Auf Facebook beschreibt er, wie er überlebt.  mehr...

  4. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Ukrainische Armee verkündet Rückzug aus Lyssytschansk

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  5. Spanien, Italien, Kroatien, Griechenland... Trinkgeld im Urlaub: So machst du es richtig!

    Trinkgeld geben funktioniert überall gleich? Leider nein! Wir sagen euch, wie viel ihr in den beliebtesten Urlaubszielen bezahlen solltet und warum das so ist.  mehr...

  6. Landkreis Ludwigsburg

    Insgesamt vier Verletzte bei Ludwigsburg Ethanol-Ofen explodiert: Brüder erleiden schwere Brandverletzungen

    Bei einer Explosion an einem Ofen haben sich im Kreis Ludwigsburg zwei Männer schwere Brandverletzungen zugezogen. Einer musste mit dem Hubschrauber in eine Klinik gebracht werden.  mehr...