STAND
REDAKTEUR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: SWR3, privat)
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: SWR3)

Die Verteilung kostenloser FFP2-Masken für Risikogruppen beginnt. Wir erklären, wer kostenlose Masken wo bekommen kann.

Wer zu einer Corona-Risikogruppe zählt, kann ab diesem Dienstag zunächst drei FFP2-Masken kostenlos in der Apotheke abholen. Dazu zählen laut Bundesgesundheitsministerium etwa Menschen, die älter als 60 Jahre sind, sowie Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen und Risikopatienten. Zum Abholen dieser ersten drei Masken ist bis zum 6. Januar Zeit.

Für das kommende Jahr sollen die Berechtigten dann zusätzlich zwei Coupons für je sechs Masken erhalten, erklärte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

Wie bekomme ich als Berechtigter kostenlose FFP2-Masken?

Die ersten drei Masken in diesem Jahr erhalten die Berechtigten durch Vorlage ihres Personalausweises in der Apotheke „oder nach nachvollziehbarer Darlegung des Anspruchs durch Eigenauskunft“, wie es in Spahns Verordnung heißt. Zur Abholung kann auch eine andere Person bevollmächtigt werden.

Die fälschungssicheren Coupons für den Anspruch im kommenden Jahr sollen von den Krankenkassen ausgegeben werden, und zwar in zwei genau definierten Zeiträumen. „Damit wollen wir verhindern, dass auf Kosten der Schwächsten Geschäfte gemacht werden“, sagte Spahn. Es bleibe oberstes Ziel, die Risikogruppen in der Pandemie zu schützen.

Kostenlose Masken – Wer zählt zur Risikogruppe?

Erhalten sollen die Masken gut 27 Millionen Menschen, die zu den vom gemeinsamen Bundesausschuss definierten Risikogruppen gehören – dazu gehören neben Über-60-Jährigen auch unter anderem Menschen mit Herzinsuffizienz oder Diabetes vom Typ 2. Die Masken sollen sowohl gesetzlich als auch privat Versicherte bekommen, für die beiden Sechser-Packs im kommenden Jahr ist eine Eigenbeteiligung von jeweils zwei Euro vorgesehen.

FFP2 (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Godong | Pascal Deloche)

Nachrichten Wer bekommt die FFP2-Masken?

Dauer

SWR3

Apotheker erwarten Ansturm

Der Bundesvereinigung Deutscher Apothekenverbände (ABDA) rechnet mit einem Ansturm von Patienten und appelliert, nicht gleich am ersten Tag zu den Apotheken zu strömen. Sonst bilden sich womöglich Warteschlangen, die nicht zum Infektionsschutz beitragen könnten. ABDA-Präsident Friedemann Schmidt sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Wir können nicht alle Berechtigten an einem Tag versorgen, und die benötigten Masken werden auch erst nach und nach in die Apotheken geliefert.“

Risiko bleibt trotz FFP2-Masken

Spahn verwies bei der Vorstellung der Masken-Verteilaktion vor einer Woche darauf, dass auch die FFP2-Masken keinen hundertprozentigen Schutz vor einer Corona-Infektion böten. Sie seien „kein Freifahrtschein, um unachtsam zu sein“. Das Bundesgesundheitsministerium rechnet mit Kosten von rund 2,5 Milliarden Euro.

STAND
REDAKTEUR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: SWR3, privat)
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Nach Erdbeben in Türkei und Syrien Mindestens 2.400 Tote – Kälte und Schnee machen Hilfe schwer

    Ein heftiges Erdbeben hat in der Nacht auf Montag in der Türkei und Syrien schreckliche Verwüstungen angerichtet. Inzwischen ist Hilfe aus dem In- und Ausland unterwegs.

    Die Morningshow SWR3

  2. „Es ist einfach krank“ Squid Game „grausam“: Vorwürfe gegen Realityshow zu Netflix-Serie

    Manipulation, unmenschliche Bedingungen und verletzte Teilnehmer: Die Bedingungen am Set der Netflix-Realityshow „Squid Game“ seien unmenschlich, so der Vorwurf einiger Teilnehmer.

  3. Frankfurt an der Oder

    „Der Gott des Bankrotts“ Hat der Polizeiruf seine Bewertung verdient? Sagt uns eure Meinung!

    Ein ungleiches Paar: Kommissar Ross muss auch nach dem Abschied von Raczek nicht alleine ermitteln. Sein Übergangskollege geht einigen allerdings gehörig auf die Nerven.

  4. Grammy-Verleihungen in Los Angeles Erste trans* Frau erhält Preis, Beyoncé steigt in den Grammy-Himmel auf

    Die Kölnerin Kim Petras und der Brite Sam Smith sind bestes Pop-Duo. Superstar Beyoncé hat jetzt mehr Grammys gewonnen als jeder andere Künstler. Auch die SWR Big Band gewann einen Grammy.

    Die Morningshow SWR3

  5. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine UN-Generalsekretär Guterres warnt vor weiterer Eskalation des Kriegs

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  6. Abschuss von chinesischem Spionage-Ballon „Der Ballon war doch nur ein Valentinsgruß!“ – so lustig reagiert das Netz

    Am Wochenende schoss das US-Militär einen mutmaßlichen chinesischen Spionageballon über dem Gebiet der USA ab. Der Vorfall ist im Netz ein gefundenes Fressen: So kreativ sind die User!

    PLAY SWR3