STAND
AUTOR/IN
Svenja Maria Hirt
Svenja Maria Hirt (Foto: SWR3)
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)

Alle, die aus der französische Region Moselle nach Deutschland einreisen, müssen jetzt einen negativen Coronatest vorweisen. In der Region hat sich eine Corona-Mutation ausgebreitet.

Mit der Einstufung der französischen Grenzregion Moselle als sogenanntes Virusvariantengebiet gelten nun strengere Regeln bei der Einreise nach Deutschland. Es fahren aus der Region Moselle keine Busse und Bahnen mehr ins Saarland und nach Rheinland-Pfalz. Der Warenverkehr und der Individualverkehr sind aber nicht betroffen.

Negativer Corona-Test vor Einreise nach Deutschland

Alle Menschen aus dem Département müssen künftig bei der Einreise einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Außerdem müssen alle Einreisenden, auch Berufspendler, vor jedem Grenzübertritt die digitale Einreiseanmeldung der Bundesregierung ausfüllen.

Keine stationäre Grenzkontrollen im Grenzgebiet

Sowohl Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) als auch Außenminister Heiko Maas (SPD) haben aber stationäre Grenzkontrollen ausgeschlossen. Die Bundespolizei kontrolliert die verschärfte Testpflicht aber stichprobenartig im Grenzgebiet.

STAND
AUTOR/IN
Svenja Maria Hirt
Svenja Maria Hirt (Foto: SWR3)
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Klotten

    Unglück in Freizeitpark bei Cochem Horror in RLP: Frau fällt aus Achterbahn und stirbt

    Normalerweise spielen Fahrgeschäfte in Freizeitparks mit der Angst der Menschen und geben ihnen so einen Adrenalinkick. Jetzt ist eine Frau aber wirklich abgestürzt und gestorben.  mehr...

  2. Ungebetener Besuch mit acht Beinen Nosferatu-Spinne: Ludwigshafenerin berichtet von Szenen wie im Horrorfilm

    Sie ist bis zu acht Zentimeter groß und heißt wie ein Vampir. Die Nosferatu-Spinne breitet sich in SWR3Land aus. Eine Frau hat Dinge erlebt, die manchen wohl Alpträume bereiten...  mehr...

  3. Meinung geändert: „Ich würde mich nicht noch einmal impfen lassen.“

    Viele Menschen haben sich gegen Corona impfen lassen, sie waren keine Impfgegner. Aber heute würden manche es nicht noch einmal tun. Wie geht es ihnen? Und was hat ihre Meinung geändert?  mehr...

  4. Warnung vor krebserregendem Stoff Häagen-Dazs: Hersteller ruft noch mehr Eissorten zurück

    Der Rückruf von Eis der Marke Häagen-Dazs weitet sich aus. Nun sind 15 Produkte betroffen, weil sie einen krebserregenden Stoff enthalten könnten. Hier erfahrt ihr, welche es sind.  mehr...

  5. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Britischer Geheimdienst: Russland hat sechs hochrangige Militärs entlassen

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  6. Strom noch viel teurer als Gas Heizlüfter statt Gas ist finanzieller Wahnsinn, warnt Behörde

    Wer Heizlüfter kauft, um teures Gas einzusparen, begeht einen Fehler, zeigt eine Beispielrechnung von Behörden. Ist ein möglicher Gas-Stopp ein besserer Kaufgrund?  mehr...