STAND
AUTOR/IN
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)

Immer mehr Corona-Geimpfte, die noch keinen Booster haben, bekommen derzeit die Warnung, dass ihre Impfzertifikate ablaufen. Vor allem für Urlaubsreisen braucht man aber eine Aktualisierung.

Nochmal: Wer geboostert, also drei mal geimpft ist, muss hier gar nicht weiterlesen. Sein Zertifikat gilt vorerst ohne zeitliches Limit. Manche Menschen aber, die nur ein oder zwei Impfungen haben, bekommen möglicherweise bald einen Hinweis von ihrer App.

Grund dafür ist, dass die letzte Corona-Impfung dann knapp ein Jahr her ist – dann läuft automatisch die Gültigkeit ihrer Zertifikate ab. Die Benachrichtigung schickt die App 28 Tage vor Ablauf. Tut man nichts, kann es Schwierigkeiten geben, wenn man beispielsweise in ein anderes Land fährt.

Aber: Der Ablauf ist nur technisch und lässt sich leicht umkehren. Neu impfen lassen muss man sich dafür natürlich nicht! SWR3-Redakteur Stefan Troendle erklärt, was zu tun ist:

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Nachrichten „Ein neues Zertifikat gibt es in der Apotheke“

Dauer

Ihr Corona-Impfzertifikat ist nur noch 4 Wochen lang gültig. So oder so ähnlich lauten die Meldungen der Corona-Warn oder der Cov-Pass-App, die demnächst vielen ein Jahr nach der letzten Impfung angezeigt werden. Und jetzt? Stefan Troendle aus der SWR-Wissenschaftsredaktion,
1. Muss man sich jetzt neu impfen lassen?
2. Gültiges Impfzertifikat ist ja trotzdem wichtig – was muss ich tun?
3. Wie sieht das bei Auslandreisen aus?
(Antworten zwischen den Markern)

Impfzertifikat abgelaufen? Eins von diesen drei Dingen könnt ihr tun

Im Moment brauchen die meisten die Nachweise gar nicht. Das kann sich aber wieder ändern.

1. Wenn ihr bis Juni Zeit habt

Die gute Nachricht: Schon im Juni soll es ein Update der zuständigen Apps geben. Mit deren Hilfe ist die Aktualisierung dann eigentlich nur ein Klick.

2. Wenn ihr nicht bis Juni Zeit habt

Wer beispielsweise vorher schon ins Ausland muss und einen Nachweis braucht, kann Folgendes machen:

Einfach mit den alten Impfunterlagen in die Apotheke gehen, und ein neues Zertifikat ausstellen lassen. Dann die alte Bescheinigung in der App löschen, neue einlesen – fertig. Das meiste davon machen die Leute in der Apotheke.

3. Und jetzt die ganz einfache Lösung, bei der ihr gar nichts machen müsst

Einfach auf den digitalen Nachweis verzichten und das Papier-Zertifikat vom Impfzentrum dabei haben (damit ist nicht der gelbe Impfpass gemeint, der genügt nicht, sondern das schriftliche Zertifikat mit QR-Code!). Das läuft nicht ab und ist jederzeit vorzeigbar.

Ihr habt weitere Fragen? Hier gibt es noch mehr Infos:

Ein Jahr nach Impfung Digitales Corona-Impfzertifikat läuft ab: Was zu tun ist

Viele digitale Corona-Impfzertifikate sind bald nicht mehr gültig. Was Betroffene dann tun können.

STAND
AUTOR/IN
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Nach Erdbeben in Türkei und Syrien Mindestens 3.400 Tote – Kälte und Schnee machen Hilfe schwer

    Ein heftiges Erdbeben hat in der Nacht auf Montag in der Türkei und Syrien schreckliche Verwüstungen angerichtet. Inzwischen ist Hilfe aus dem In- und Ausland unterwegs.

    Die Morningshow SWR3

  2. Grammy-Verleihungen in Los Angeles Erste trans* Frau erhält Preis, Beyoncé steigt in den Grammy-Himmel auf

    Die Kölnerin Kim Petras und der Brite Sam Smith sind bestes Pop-Duo. Superstar Beyoncé hat jetzt mehr Grammys gewonnen als jeder andere Künstler. Auch die SWR Big Band gewann einen Grammy.

    Die Morningshow SWR3

  3. Frankfurt an der Oder

    „Der Gott des Bankrotts“ Hat der Polizeiruf seine Bewertung verdient? Sagt uns eure Meinung!

    Ein ungleiches Paar: Kommissar Ross muss auch nach dem Abschied von Raczek nicht alleine ermitteln. Sein Übergangskollege geht einigen allerdings gehörig auf die Nerven.

  4. „Es ist einfach krank“ Squid Game „grausam“: Vorwürfe gegen Realityshow zu Netflix-Serie

    Manipulation, unmenschliche Bedingungen und verletzte Teilnehmer: Die Bedingungen am Set der Netflix-Realityshow „Squid Game“ seien unmenschlich, so der Vorwurf einiger Teilnehmer.

  5. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine UN-Generalsekretär Guterres warnt vor weiterer Eskalation des Kriegs

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  6. Abschuss von chinesischem Spionage-Ballon „Der Ballon war doch nur ein Valentinsgruß!“ – so lustig reagiert das Netz

    Am Wochenende schoss das US-Militär einen mutmaßlichen chinesischen Spionageballon über dem Gebiet der USA ab. Der Vorfall ist im Netz ein gefundenes Fressen: So kreativ sind die User!

    PLAY SWR3