STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Mitten in das Weihnachtsgeschäft knallt ab Mittwoch der bundesweite Teil-Lockdown. Während das den Online-Shoppingportalen in die sprichwörtlichen Karten spielt, ist das für die kleinen Einzelhändler in den Innenstädten eine Katastrophe. Aber: Es gibt auch Möglichkeiten online bei lokalen Einzelhändlern einzukaufen.

Viele lokalen Einzelhändler haben keinen eigenen Online-Shop. Eine Alternative: Es gibt verschiedene Portale, die eine riesige Auswahl haben – letztlich verschickt die Bestellung aber ein eigenständiger Einzelhändler und nicht der Online-Anbieter selbst. Alexander Winkler aus der SWR-Wirtschaftsredaktion hat sich das näher angeschaut:

Welche Online-Portale mit Einzelhändlern gibt es?

Die beiden, die im Netz vermutlich am meisten präsent sind, sind Locamo und Atalanda. Der Vorteil ist dabei, dass ich – wie bei anderen Online-Riesen auch – oben in der Suchzeile eingeben kann, was ich suche. Und dann bekomme ich direkt die Produkte angezeigt, die auf meine Suchanfrage passen. Ab in den Warenkorb damit. Bezahlen. Und die Bestellung ist fertig.

Ist also extrem einfach. Allerdings ist bei meinem ersten Versuch die Bestellung bei irgendeinem Laden in Hamburg eingegangen. Keine Frage: Der freut sich bestimmt auch. Dem Gedanken „Shop Local“ – also kaufe lokal ein – entspricht das jetzt aber eher weniger.

Kann ich filtern, in welcher Stadt ich einkaufen will?

Zumindest bei manchen Anbietern kann ich meine Postleitzahl oder meinen Wohnort angeben und bekomme dann nur Suchergebnisse aus meiner Region angezeigt. Damit geht oft aber auch einher, dass manche Produkte für mich rausfallen – weil es zum Beispiel das Spiel, das ich gerade suche, nicht bei den Händlern gibt, die in meiner Region über dieses Portal verkaufen.

Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz Diese Corona-Regeln gelten rund um Silvester

Was ist an Silvester im Südwesten erlaubt und was nicht? Und wie lange gelten die aktuellen Corona-Regeln noch? Hier erfährst du mehr!  mehr...

Wie finde ich Online-Händler aus meiner Region?

Einfachste Möglichkeit: Ich will gezielt meinen Lieblingsladen unterstützen, gehe auf dessen Seite und schaue, ob der liefert, und zu welchen Konditionen.

Berlin

Das sind die neuen Corona-Regeln Lockdown bis 7. März, Friseure dürfen ab 1. März öffnen

Schon vor dem Start der Bund-Länder-Beratungen gab es Zoff unter den Teilnehmern: Die Regierung wollte den Lockdown bis 14. März verlängern – dabei wollten viele Bundesländer nicht mitziehen.  mehr...

Inzwischen haben aber auch einige Städte Übersichten auf ihrer Stadt-Webseite, bei welchen Läden wie bestellt werden kann und ob und wie geliefert wird.

Onlinemarktplätze – Heilbronn, Tübingen und Karlsruhe machen es vor

Manche Städte haben sogar eigene Onlinemarktplätze, wo die Online-Shops der Läden gemeinsam durchsucht werden können – ich muss mich also nicht auf jeder einzelnen Webseite durchklicken. Heilbronn, Tübingen oder Karlsruhe zum Beispiel haben solche Portale. Allerdings ist auch das ein bisschen Suchaufwand, da diese Portale alle anders heißen.

Die einfachste Möglichkeit ist regionales Online-Shopping also auch weiterhin nicht. Dafür sind die Angebote viel zu kleinteilig, jede Stadt hat ihre eigene Lösung. Wer die Geschäfte vor Ort unterstützen will, der muss also leider ein bisschen mehr Zeit einplanen.

Online-Shopping 2 (Foto: SWR3)

Diverses Shoppen Ökobilanz

Dauer
STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Meistgelesen

  1. Tokio

    Skurrile & schöne Olympia-Geschichten Einmal Gold für beide, bitte!

    Die einen teilen sich die Goldmedaille, der andere rastet vor Freude völlig aus – abgesehen von unglaublichen Leistungen passieren in Tikio noch so viele andere coole Geschichten. Die gibt es hier.  mehr...

  2. Berlin

    Debatte um Impfung für Kinder Gesundheitsminister beschließen Impfangebote für 12- bis 17-Jährige

    Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren sollen künftig noch schneller gegen das Coronavirus geimpft werden können. Das haben die Gesundheitsminister von Bund und Ländern beschlossen.  mehr...

  3. Deutschland

    Spenden & helfen SWR3Land hilft – digitale Pinnwand für Hochwasser-Nothilfe

    Die Überschwemmungen haben viele hart getroffen – manche haben sogar alles verloren, was sie hatten. Aber SWR3Land hält zusammen! Viele wollen helfen – das könnt ihr tun.  mehr...

  4. ADAC warnt Reisende Staureichstes Wochenende seit zwei Jahren erwartet

    In den Sommerferien gehören volle Autobahnen fast schon zum Alltag – das kommende Wochenende könnte aber nochmal alles toppen, was wir in den letzten zwei Jahren erlebt haben, vermutet Julian Häußler vom ADAC.  mehr...

  5. News-Ticker zum Coronavirus Stiko-Chef fordert 18- bis 59-Jährige zum Impfen auf

    Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen steigt weiter leicht an. Im Moment gibt es aber noch überall weitreichende Lockerungen. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es im Corona-Ticker.  mehr...

  6. Leverkusen

    Vorsichtige Entwarnung nach Explosion Stadt Leverkusen: „Die Messungen waren alle unauffällig“

    Die Explosion im Chempark Leverkusen hat mindestens fünf Menschen das Leben gekostet. Inzwischen ist bekannt, welche Chemikalien im explodierten Tanklager waren. Die Untersuchungen des niedergeregneten Staubs dauern an. Es gibt aber eine erste Entwarnung für Anwohner.  mehr...