STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG
Vanessa Valkovic (Foto: SWR3)

Mitten in das Weihnachtsgeschäft knallt ab Mittwoch der bundesweite Teil-Lockdown. Während das den Online-Shoppingportalen in die sprichwörtlichen Karten spielt, ist das für die kleinen Einzelhändler in den Innenstädten eine Katastrophe. Aber: Es gibt auch Möglichkeiten online bei lokalen Einzelhändlern einzukaufen.

Viele lokalen Einzelhändler haben keinen eigenen Online-Shop. Eine Alternative: Es gibt verschiedene Portale, die eine riesige Auswahl haben – letztlich verschickt die Bestellung aber ein eigenständiger Einzelhändler und nicht der Online-Anbieter selbst. Alexander Winkler aus der SWR-Wirtschaftsredaktion hat sich das näher angeschaut:

Welche Online-Portale mit Einzelhändlern gibt es?

Die beiden, die im Netz vermutlich am meisten präsent sind, sind Locamo und Atalanda. Der Vorteil ist dabei, dass ich – wie bei anderen Online-Riesen auch – oben in der Suchzeile eingeben kann, was ich suche. Und dann bekomme ich direkt die Produkte angezeigt, die auf meine Suchanfrage passen. Ab in den Warenkorb damit. Bezahlen. Und die Bestellung ist fertig.

Ist also extrem einfach. Allerdings ist bei meinem ersten Versuch die Bestellung bei irgendeinem Laden in Hamburg eingegangen. Keine Frage: Der freut sich bestimmt auch. Dem Gedanken „Shop Local“ – also kaufe lokal ein – entspricht das jetzt aber eher weniger.

Kann ich filtern, in welcher Stadt ich einkaufen will?

Zumindest bei manchen Anbietern kann ich meine Postleitzahl oder meinen Wohnort angeben und bekomme dann nur Suchergebnisse aus meiner Region angezeigt. Damit geht oft aber auch einher, dass manche Produkte für mich rausfallen – weil es zum Beispiel das Spiel, das ich gerade suche, nicht bei den Händlern gibt, die in meiner Region über dieses Portal verkaufen.

Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz Diese Corona-Regeln gelten rund um Silvester

Was ist an Silvester im Südwesten erlaubt und was nicht? Und wie lange gelten die aktuellen Corona-Regeln noch? Hier erfährst du mehr!  mehr...

Wie finde ich Online-Händler aus meiner Region?

Einfachste Möglichkeit: Ich will gezielt meinen Lieblingsladen unterstützen, gehe auf dessen Seite und schaue, ob der liefert, und zu welchen Konditionen.

Berlin

Das sind die neuen Corona-Regeln Lockdown bis 7. März, Friseure dürfen ab 1. März öffnen

Schon vor dem Start der Bund-Länder-Beratungen gab es Zoff unter den Teilnehmern: Die Regierung wollte den Lockdown bis 14. März verlängern – dabei wollten viele Bundesländer nicht mitziehen.  mehr...

Inzwischen haben aber auch einige Städte Übersichten auf ihrer Stadt-Webseite, bei welchen Läden wie bestellt werden kann und ob und wie geliefert wird.

Onlinemarktplätze – Heilbronn, Tübingen und Karlsruhe machen es vor

Manche Städte haben sogar eigene Onlinemarktplätze, wo die Online-Shops der Läden gemeinsam durchsucht werden können – ich muss mich also nicht auf jeder einzelnen Webseite durchklicken. Heilbronn, Tübingen oder Karlsruhe zum Beispiel haben solche Portale. Allerdings ist auch das ein bisschen Suchaufwand, da diese Portale alle anders heißen.

Die einfachste Möglichkeit ist regionales Online-Shopping also auch weiterhin nicht. Dafür sind die Angebote viel zu kleinteilig, jede Stadt hat ihre eigene Lösung. Wer die Geschäfte vor Ort unterstützen will, der muss also leider ein bisschen mehr Zeit einplanen.

Online-Shopping 2 (Foto: SWR3)

Diverses Shoppen Ökobilanz

Dauer
STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG
Vanessa Valkovic (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. SWR3 Tatort-Check Nuschelorgien im Hamburger Tatort

    Klingt etwas ausgelutscht: Waffengeschäfte bei einer Clanfamilie. Darum geht’s im Hamburger Tatort-Team. Aber wer weiß, vielleicht fesselt uns das ja doch dringend an die Couch.  mehr...

  2. News-Ticker zum Coronavirus Verbraucherschützer fordern: Haushalte in der Krise entlasten

    Wegen der hohen Infektionszahlen gibt es in Deutschland zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen im öffentlichen Leben. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Corona-Ticker.  mehr...

  3. Deutschland

    Recherche von Report Mainz Gefälschte Impfpässe werden über Telegram in ganz Deutschland verkauft

    Bundesweit sollen gefälschte Impfpässe über den Messengerdienst Telegram zum Verkauf angeboten werden – das hat das ARD-Politikmagazin Report Mainz herausgefunden und mit einem der Händler gesprochen. Der sagt, er wolle seine Grundrechte zurück.  mehr...

  4. Baden-Baden

    Impfreihenfolge in Deutschland Wann kann ich mich gegen Corona impfen lassen?

    Wann kann ich einen Impftermin ausmachen? Wann kann ich mich gegen Corona impfen lassen? Hier erfahrt ihr, wie es aktuell in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz aussieht.  mehr...

  5. Stuttgart

    Corona-Notbremse kommt Ausgangssperren & Co: Ab Montag neue Regeln in Baden-Württemberg

    Seit dem 29. März gelten in Baden-Württemberg neue Corona-Regeln. Jetzt hat die Landesregierung auch die „Notbremse“ mit den möglichen Ausgangssperren konkret festgelegt. Was bedeutet das für uns?  mehr...

  6. Informationen zum Coronavirus So hoch ist die Inzidenz in deinem Landkreis oder deiner Stadt

    Wie viele Menschen wurden positiv auf Corona getestet? Und wie genau ist die Lage in Deutschland? Hier findest du Karten, die ständig aktualisiert werden.  mehr...