STAND
REDAKTEUR/IN
Laura Bisch
Laura Bisch (Foto: SWR3)

Der Vorsitzende der Polizeigewerkschaft hat zwei Dinge angekündigt: Die Polizei werde über die Feiertage verstärkt kontrollieren, ob sich die Menschen an die Corona-Maßnahmen halten – die Menschen selbst sollten allerdings nicht bei jedem vermuteten Verstoß von anderen die Polizei rufen.

Die Bitte stattdessen: Man solle „erstmal selbst zu den Nachbarn gehen und – falls da wirklich zu viele Leute sind – sie bitten, sich an die Regeln zu halten“. Das hat der Vize-Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Jörg Radek, der Süddeutschen Zeitung gesagt.

Man sollte nicht immer sofort die Polizei rufen. Diese Pandemie erfordert von uns allen auch ein Stück Zivilcourage.

Hinweisen auf Verstöße geht Polizei nach

Die Polizei werde nicht „anlasslos von Haus zu Haus gehen und nachzählen, wie viele Leute am Tisch sitzen“, sagte er. „Das ginge auch gar nicht, das wäre ein Verstoß gegen das Grundrecht auf Unversehrtheit der Wohnung. Aber wenn wir Hinweise bekommen, dass irgendwo Regeln verletzt werden, dann gehen wir dem nach.“

Kommentar: Petzen oder wegschauen?

Dass man beispielsweise die eigenen Nachbarn zuerst mal selbst ansprechen könnte, findet auch SWR-Berlin-Korrespondent Claus Heinrich eine sinnvolle Idee. Allerdings ist er auch der Meinung: Das erfordert wesentlich mehr Mut, als anonym bei der Polizei anzurufen. Frei nach dem Motto: „Ich finde Petzen und Motzen peinlich, will aber auch nicht wegschauen.“ Ein Kommentar.

STAND
REDAKTEUR/IN
Laura Bisch
Laura Bisch (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Wieder heftige Explosionen auf russisch besetzter Krim

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  2. Landkreis Reutlingen

    Kettenreaktion im Landkreis Reutlingen Horrorunfall auf der B28: Ein Mann stirbt, mehrere Schwerverletzte

    Ein Mann ist am Montag bei Römerstein auf die Gegenfahrbahn geraten. Die Folgen sind erschütternd.  mehr...

  3. Tipps und Hintergrundinfos Das bedeutet die Gasumlage jetzt für Verbraucher

    Während wir gerade den Schlag der hohen Nebenkostenabrechnung für das vergangene Jahr verdauen, kündigt sich für Oktober schon der nächste Hammer an. Mit welchen Kosten müssen wir rechnen? Hier gibt's alle Infos zum Thema.  mehr...

  4. Taliban-Herrschaft in Afghanistan Sind Afghanistans Soldaten einfach abgehauen? So war es wirklich

    Seit US-Präsident Biden behauptet hat, afghanische Soldaten hätten nicht gegen die Taliban kämpfen wollen, gelten sie als Feiglinge. Doch es war ganz anders.  mehr...

  5. Park ganz normal geöffnet Achterbahn-Unfall im Legoland: Das sagt die Sprecherin des Parks

    Am Donnerstag prallten in Günzburg im Legoland zwei Züge einer Achterbahn mit Wucht aufeinander. 31 Fahrgäste, darunter zehn Kinder, wurden verletzt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Eine Sprecherin des Freizeitparks äußerte sich erstmals.  mehr...

  6. Eching

    Nach Festival vermisst Obduktion von Tobias D.: Polizei geht nicht von Straftat aus

    Ein 25-Jähriger aus Bayern wurde nach einem Festival-Besuch vermisst. Eine Suchaktion über Instagram und Tiktok erreichte Millionen Menschen. Jetzt wurde seine Leiche gefunden.  mehr...