STAND
AUTOR/IN

Deutschland diskutiert darüber, ob die Corona-Beschränkungen für Geimpfte gelockert werden sollen. Entscheidend ist dabei vor allem eine Frage: Können Geimpfte das Virus noch weitergeben? Ein Faktencheck.

Spätestens im Mai sollen sie bundesweit beschlossen werden: „Lockerungen“ für Geimpfte. Immerhin verfügen mittlerweile mehr als sechs Millionen Deutsche über einen vollständigen Impfschutz. In Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg sind Geimpfte zum Beispiel schon in bestimmten Fällen von der Quarantänepflicht ausgenommen. Doch die Frage um die Rückkehr zu mehr Grundrechten für Geimpfte wird seit Monaten heiß diskutiert. Im Zentrum steht dabei eine Frage: Können Geimpfte das Corona-Virus noch verbreiten?

Impfungen schützen gut vor Corona-Erkrankung

Anfang April hat das Robert-Koch-Institut (RKI) neue Erkenntnisse zur Corona-Impfung zusammengetragen. Demnach ist mittlerweile gut belegt, dass die Impfungen Corona-Infektionen in einem „erheblichen Maße verhindern“. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich Geimpfte trotzdem mit Corona infizieren, sei aber nicht null.

RKI: Geimpfte tragen weniger Corona-Viren

Deshalb geht das RKI davon aus, dass einige Menschen nach Kontakt mit dem Coronavirus trotz Impfung infektiöse Viren verbreiten können – und damit potenziell ansteckend sind. Auf Basis vorliegender Daten geht man aber davon aus, dass Menschen, die sich trotz vollständiger Impfung mit Corona infizieren, deutlich weniger Viren tragen und das Virus weniger lange verbreiten können. Deshalb sei das Risiko stark vermindert, dass vollständig Geimpfte andere Menschen anstecken. Das RKI rechnet damit, dass Menschen mit vollständigem Impfschutz für die Entwicklung der Corona-Pandemie daher keine entscheidende Rolle mehr spielen.

Aus Public-Health-Sicht erscheint durch die Impfung das Risiko einer Virusübertragung in dem Maß reduziert, dass Geimpfte bei der Epidemiologie der Erkrankung keine wesentliche Rolle mehr spielen.

Trotz Impfung: Abstand halten und Maske tragen

Weil aber ein Restrisiko bleibt, dass Geimpfte das Virus noch verbreiten können, raten Experten weiter zur Vorsicht. Auch nach der Impfung sollte man Maske tragen, Abstand halten, lüften und regelmäßig die Hände waschen. Denn von einer Herdenimmunität, mit der die Verbreitung des Virus gestoppt würde, sind wir noch ein gutes Stück entfernt. Zum Beginn der Pandemie hieß es, dafür müssten etwa 70 Prozent der Deutschen geimpft sein. Weil sich neue Virus-Mutationen aber schneller verbreiten, dürfte die benötigte Impfquote für die Herdenimmunität nach Einschätzung von Experten inzwischen aber nochmal höher liegen. Stand Ende April ist in Deutschland etwa jeder Vierte einmal geimpft, rund sieben Prozent der Deutschen haben einen vollständigen Impfschutz.

Faktencheck Mit Ibuprofen und Co. gegen Nebenwirkungen der Corona-Impfung?

Die Corona-Impfung kann aller größtenteils nur zu leichten, aber lästigen Nebenwirkungen wie Fieber und Kopfschmerzen führen. Deshalb empfehlen viele User im Netz, schon vor der Impfung Paracetamol oder Ibuprofen zu nehmen. Wie sinnvoll das ist, erfahrt ihr in unserem Faktencheck.  mehr...

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Spektakuläre Drohnen-Aufnahmen Lava im Wasser: Hier verdampft ein Swimming-Pool auf La Palma

    Je weiter die Menschen im Süden leben, desto häufiger haben sie einen Pool. So sieht es aus, wenn Lava hineinläuft.  mehr...

  2. Idar-Oberstein

    Nach Bluttat an Kassierer in Idar-Oberstein „Eigentlich kann man von einer Terror-Tat sprechen“

    Während die Menschen in Idar-Oberstein nicht fassen können, was da in ihrem Ort passiert ist, wird die Frage lauter: Konnte man so eine Tat kommen sehen?  mehr...

  3. Friedberg

    Autobahn lange gesperrt Polizei bestätigt: Geisterfahrer für tödlichen A5-Unfall verantwortlich

    Vier Autos sind auf der A5 bei Friedberg am Sonntagmorgen ineinander gerast. Dabei gab es Tote und Verletzte. Nun ist klar: Es war ein Geisterfahrer.  mehr...

  4. Tatverdächtiger beim Haftrichter „Geiselnahme“ in Bus entpuppt sich als wüste Schlägerei

    Ein stundenlanger Großeinsatz hat die Polizei auf der A9 bei Hilpoltstein auf Trab gehalten. Jetzt steht fest, dass es weder eine Geiselnahme noch Waffengewalt gab.  mehr...

  5. SWR3 New Pop 2021 Die schönsten Konzertmomente gibt's hier

    Hat das Spaß gemacht! So lange haben wir mit euch drauf gewartet und es hat sich gelohnt. Die Best-ofs aus den Konzerten von Griff, Álvaro Soler und Co. findet ihr hier  mehr...

  6. Köln

    SWR3 Tatort-Check „Der Reiz des Bösen“: Hervorragender Tatort aus Köln

    Bei Ballauf und Schenk in Köln geht es um Frauen, die einen Mann lieben, der im Gefängnis sitzt. Und darum, was passiert, wenn irgendwann der Tag der Entlassung kommt. Ein Tatort, der den inneren Kampf der Männer mit Gut und Böse zeigt. Sehr sehenswert, sagt SWR3-Redakteur Michael Haas.  mehr...