STAND
AUTOR/IN

Ein Video, das zurzeit auf Facebook kursiert, zeigt eine Autobahn und eine Rauchwolke. Hier sei ein Elektroauto explodiert, heißt es. Aber stimmt das wirklich? Wir machen den Faktencheck.

Über 1,6 Millionen Aufrufe hat das Video bereits, es wurde inzwischen über 27.000 Mal geteilt. Angeblich soll es sich um Aufnahmen vom 23. Juli 2020 handeln. Zu sehen ist eine lange Straße, bei der es sich laut Beschreibung um die A8 handeln soll. Am Horizont: Feuer und eine Rauchwolke – hier ist angeblich ein Elektroauto explodiert.

Gutmenschen AutosAm 23.07. Haben die umweltfreundlichen Elektroautos auf der A8 ihr wahres Gesicht gezeigt.

Unabhängig von der Herstellung bzw. Erwirtschaftung von Kobalt finde ich Elektroautos einfach nicht geeignet.

Eine schöne Idee aber leider nicht umsetzbar.Gepostet von Joshua Meyer am Sonntag, 26. Juli 2020

Das ist wirklich passiert

Das Video stammt nicht von der A8, sondern aus Charente-Maritime im Westen Frankreichs. Außerdem ist es kein Video von 2020: Die Aufnahmen sind vom September 2017 – das haben auch schon die Faktenchecker von mimikama herausgefunden. Zudem wurde die Rauchwolke nicht von einem explodierten Elektroauto verursacht, sondern durch einen mit Gasflaschen beladenen LKW, der explodiert war.

Originalvideo aus Frankreich

Explosionen waren kilometerweit zu hören

Ein 28-Tonner, der mit Propan-Gasflaschen beladen war, hatte Feuer gefangen und ist dann explodiert. Insgesamt waren über 50 Feuerwehrleute im Einsatz, um den Brand zu löschen, der sich auch auf einen nahe gelegenen Wald ausgebreitet hatte. Zum Glück wurde bei der Aktion niemand verletzt.

Bilder und Videos auf Echtheit prüfen – so gehts:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um herauszufinden, ob ein Foto oder Video original oder fake ist:

  1. Quelle hinterfragen: Wer hat das Video bzw. Foto gepostet? Welche Person oder Organisation steht hinter der Facebookseite oder Website? Was ist über die Verfasser:innen bekannt?
  2. Quellen vergleichen: Stimmt das, was behauptet wird? Oft hilft, einfach mal die Geschichte zu googlen.
  3. Hoax-Datenbank checken: Es gibt eine Datenbank, die bereits als Fake enttarnte Inhalte auflistet. Findet ihr das Bild oder Video hier, ist es nicht echt.
  4. Metadaten checken: Von wann und woher stammt das Foto (Datum, Uhrzeit, Ort)? Das alles findet ihr in den Metadaten, die ihr zum Beispiel mit diesem Tool abfragen könnt.

Fakes herausfinden: Die umgekehrte Bildersuche

Das ist eine schnelle Methode, um die Echtheit eines Videos oder Bildes herauszufinden. Ihr könnt das ganz einfach am PC machen, beispielsweise über ein Tool, das von Google angeboten wird.

Dazu geht ihr in der Suchmaschine auf „Bilder“ und klickt dort auf das Kamera-Symbol. Hier könnt ihr jetzt das Bild/Video, das ihr untersuchen wollt, hochladen. Google gleicht das Bild/Video mit ähnlichen ab und gibt euch so Hinweise darauf, woher das Bild/Video stammt: Wann ist es entstanden? Gibt es ähnliche Bilder, an denen etwas bearbeitet wurde? Wo wurde das Bild schon verwendet?

Echtheit prüfen – am PC und mobil

Neben der umgekehrten Bildersuche über die Google-Suchmaschine, gibt es noch weitere alternativen, die ihr auch mobil auf dem Smartphone nutzen könnt – beispielsweise reverse photos, tineye oder imageraider. Außerdem gibt es auch ein Tool, um umgekehrt nach YouTube-Videos zu suchen.

Einfache Tipps So erkennst du Fake News!

Falsche Studien, Lügen über das Coronavirus oder Helfer im Hochwassergebiet: Fake News gehören mittlerweile zu unserem täglichen Leben. Aber warum glauben wir Fake News? Und wie kann man Falschmeldungen erkennen?  mehr...

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Nach neuen Compliance-Vorwürfen Bild-Chefredakteur Reichelt von allen Aufgaben entbunden

    Mit sofortiger Wirkung hat der Medienkonzern Axel Springer Bild-Chefredakteur Julian Reichelt von seinen Aufgaben entbunden. Vorausgegangen waren Vorwürfe wie Machtmissbrauch.  mehr...

  2. Philadelphia

    Schock und Wut in den USA Frau wird in Nahverkehrszug vergewaltigt – keiner der Anwesenden hilft

    „Keiner hat eingegriffen oder irgendetwas getan, um der Frau zu helfen“, sagt ein Polizist. In den Sozialen Medien wächst die Wut auf die untätigen Zeugen.  mehr...

  3. Stockholm

    Süß oder peinlich? Greta singt und tanzt – das Netz reagiert mit Jubel und Häme

    Greta Thunberg ist ausgelassen, singt schief, tanzt wild und hat sichtlich Spaß: Viele kriegen da einfach gute Laune, aber auch Spott muss Greta danach ertragen.  mehr...

  4. Leipzig

    Antisemitismus-Vorwürfe von Gil Ofarim Überwachungsvideos werfen Fragen auf – wie war es denn nun?

    Wurde Sänger Gil Ofarim in einem Leipziger Hotel wirklich antisemitisch beleidigt? Überwachungsvideos schüren jetzt Zweifel an seiner Schilderung.  mehr...

  5. Drei Monate nach der Flutkatastrophe „Ich hoffe, dass wir die Leute ansatzweise warm in den Winter bringen“

    Die Bilder der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen haben alle gesehen. Aber wie geht es den Menschen vor Ort drei Monate später? Viel hat sich getan, doch ein Ende ist noch nicht in Sicht.  mehr...

  6. Dresden

    Tatort-Check mit Outtakes & Behind Scenes „In der ersten Viertelstunde zieht es einem den Magen zusammen!“

    Den perfekten Mord gibt's in Krimis nicht ... oder doch? „Unsichtbar“ heißt der neue Tatort – hier gibt's den Check, einen Blick hinter die Kulissen und lustige Outtakes im Video.  mehr...