STAND
AUTOR/IN

Die Corona-Impfung kann aller größtenteils nur zu leichten, aber lästigen Nebenwirkungen wie Fieber und Kopfschmerzen führen. Deshalb empfehlen viele User im Netz, schon vor der Impfung Paracetamol oder Ibuprofen zu nehmen. Wie sinnvoll das ist, erfahrt ihr in unserem Faktencheck.

Seit Wochen diskutiert das Netz über die möglichen Nebenwirkungen der Corona-Impfung und wie hilfreich es ist, davor oder danach Ibuprofen oder Paracetamol zu nehmen. Die Medikamente sollen Impfreaktionen wie Fieber und Müdigkeit, Kopf- und Gliederschmerzen abschwächen oder im Idealfall vorbeugen. Während die einen die Mittel anpreisen, warnen andere ganz davor, schmerz- oder fiebersenkende Medikamente vor oder nach der Impfung zu nehmen.

Paracetamol und Ibuprofen senken Fieber und lindern Schmerzen

Dass Paracetamol und Ibuprofen Fieber senken und Schmerzen lindern können, ist unbestritten. „Daran gibt es gar keinen Zweifel“, sagt der Nürnberger Pharmakologie-Professor Fritz Sörgel. „Das hat sich über viele Jahre gezeigt.“ Sörgel geht deshalb davon aus, dass die Mittel auch die Nebenwirkungen der Corona-Impfung lindern können.

Wie wirksam Paracetamol und Co. aber tatsächlich gegen die unerwünschten Impfreaktionen sind, dazu gibt es bisher kaum Untersuchungen. Einzig der britisch-schwedische Impfstoff-Hersteller Astrazeneca hat dazu Daten in einer Studie veröffentlicht. Demnach lindert Paracetamol tatsächlich Nebenwirkungen wie Kopf- und Muskelschmerzen.

Schmerzmittel erst bei Nebenwirkungen der Corona-Impfung nehmen

Pharmakologe Sörgel rät allerdings davon ab, die Schmerzmittel schon vor der Impfung zu schlucken. Zwar sei es durchaus wirkungsvoll, Ibuprofen oder Paracetamol so früh wie möglich einzunehmen, um Nebenwirkungen schon beim Aufkommen zu unterbinden. Allerdings gebe es in der Wissenschaft eine Diskussion darüber, ob die Mittel den Erfolg der Impfung verringern können, wenn sie davor oder unmittelbar danach eingenommen werden.

Deshalb empfiehlt Sörgel, Schmerzmittel erst dann zu nehmen, wenn man Nebenwirkungen bekommt. Der Pharmakologe bezieht sich dabei auf eine Einschätzung der amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC. Wichtig sei, die Medikamente nicht eigenständig sehr hoch zu dosieren, auch weil Paracetamol und Ibuprofen selbst Nebenwirkungen verursachen könnten. Im Zweifel solle man seinen Arzt um Rat fragen. „Dann halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass die Wirkung der Impfung verringert wird“, so Sörgel.

Wechselwirkungen mit Corona-Impfstoffen nicht erforscht

Hintergrund der Diskussion sind Studien zu Impfstoffen gegen andere Krankheiten. Einige dieser Untersuchungen, haben nahegelegt, dass die Einnahme von Schmerzmitteln vor oder unmittelbar nach der Impfung deren Wirkung reduzieren könnte. Der Verdacht der Wissenschaftler: Die Medikamente verringern die Immunreaktion der Impfung und damit die Bildung von Antikörpern.

Zum Einfluss von Paracetamol und Co. auf die Corona-Impfstoffe gibt es allerdings noch keine unabhängigen Studien. Auch zu dieser Frage hat sich bislang nur Astrazeneca geäußert. Laut einer Studie des Impfstoff-Herstellers hat die Einnahme von Paracetamol keinen Einfluss auf den Erfolg der Impfung.

SWR3-Faktencheck „Würmer“ auf Masken und Corona-Teststäbchen? Das steckt dahinter

Gibt es mikroskopisch kleine Würmer, die in unseren Masken leben? Viele Videos im Netz zeigen angeblich die sogenannten Morgellonen. Sie sollen in medizinischen Masken oder auf Test-Wattestäbchen leben. Kann das sein? Wir überprüfen die angeblichen Beweisvideos.  mehr...

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Viele Öffnungen im Monat Mai Urlaub an Pfingsten – Was geht wo? Und was nicht?

    Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Bayern starten Ende Mai in die Pfingstferien. Wir erklären, wo Urlaub möglich ist und wie. Ein Überblick.  mehr...

  2. Tübingen

    „Der Aogo ist ein schlimmer Rassist“ Nach Äußerung über Aogo: Grüne in BW wollen Palmer rauswerfen

    Erst Lehmann, dann Aogo – jetzt steht Tübingens OB Boris Palmer (Grüne) wegen eines Zitats zu der Angelegenheit in der Kritik, das er selbst als „ironisch“ verstanden wissen will. Die Grünen im Südwesten leiteten ein Ausschlussverfahren ein.  mehr...

  3. News-Ticker zum Coronavirus Sieben-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz fällt unter 100

    Wegen der hohen Infektionszahlen gibt es in Deutschland zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen im öffentlichen Leben. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Corona-Ticker.  mehr...

  4. Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

    Dem Bund weit voraus BW und RLP lockern Corona-Regeln für Geimpfte weiter – Bund zieht nach

    Die Bundesregierung hat den Weg frei gemacht für rasche Lockerungen der Corona-Regeln – jetzt müssen noch Bundestag und Bundesrat zustimmen. Die Länder sind bereits einen Schritt weiter: Im Südwesten und den meisten anderen Regionen gelten viele Erleichterungen schon.  mehr...

  5. Wetter Das Wetter in SWR3Land

    Das Wetter in SWR3Land  mehr...

  6. Barby Kelly stirbt mit 45 Jahren So trauert Angelo Kelly um seine Schwester Barby

    Barby Kelly starb am Dienstag nach „kurzer Krankeit“. Mehr ist zu ihrem Tod nicht bekannt – aber Barby war wegen psychischer Probleme schon lange kein aktives Mitglied mehr der Band Kelly Family. Eine geliebte Schwester war sie aber immer – und ihre Geschwister trauern.  mehr...