Autor
Anna Wollner
Anna Wollner, SWR3 Kino-Checkerin; Foto: RBB
Stand:

Mit Der König der Löwen hat Disney 1994 einen echten Klassiker geschaffen. 25 Jahre später kommt er noch einmal raus. Die Geschichte ist die gleiche – und doch ist der Film ganz anders.

Perfektion bis ins Detail

Der König der Löwen ist eine Realverfilmung – wenn man davon überhaupt sprechen kann. Es ist eine Mischung aus Computeranimation und Virtual Reality. Ein Film, der krass animiert und detailgetreu ist. Er wurde mit so viel Liebe produziert, dass er sich eher anfühlt wie eine aufwendige Tierdoku als wie ein Werk von Disney. Hier sitzt jedes Löwenhaar, jeder Grashalm in der Savanne bewegt sich im richtigen Winkel und jedes Sandkörnchen vibriert an der richtigen Stelle, wenn ein Löwe vorbeirennt. Das ist schon atemberaubend und spektakulär anzugucken.

König der Löwen; Foto: Walt Disney
Walt Disney

Nichts hat sich geändert

Die Geschichte ist dabei komplett gleich, die Dialoge, sogar die Einstellungen fast identisch. Kurz zur Auffrischung: Der junge Simba verliert auf tragische Art und Weise seinen stolzen Vater Mufasa – den König der Löwen. Nachdem sein Onkel Scar ihm Schuldgefühle einredet, geht Simba ins Exil und kommt ein paar Jahre später wieder zurück, um seine Familie und Heimat zu retten – denn Scar führt eine Schreckensherrschaft in Allianz mit den Hyänen.

Optisch top – Story flop

Der visuelle Ansatz ist spannend, wenn man sich dran gewöhnt hat, dass diese echt aussehenden Löwen singen und sprechen können. Pumba und Timon, das Warzenschwein und das Erdmännchen, bringen ein bisschen frischen Wind und Humor in den Film. Die Songs um Can you feel the Love Tonight und The Circle of Life wurden um ein paar neue ergänzt: Beyoncé, die im Original Simbas Freundin Nala spricht, hat zum Beispiel Spirit beigesteuert. Aber trotz all der Nostalgie und den atemberaubenden Bildern will der Funke nicht überspringen. Alles sieht perfekt aus, zu perfekt. Dabei geht vor allem eines unter: die Emotionalität. Der König der Löwen ist ein visuelles Spektakel. Nur leider ohne Herz.

Video: Trailer Der König der Löwen 2019

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu YouTube erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Video bei YouTube ansehen.