Die Fotografin Christie Goodwin und Ed Sheeran kennen sich seit 2008. Da war Ed 17 Jahre alt. Wunderbare Bilder sind seitdem von dem jetzigen Weltstar entstanden und zu jedem gibt es in diesem Bildband eine kleine Anekdote zu erzählen.

Buchcover Ed Sheeran: Im Blitzlicht; Foto: Hannibal Verlag
Hannibal Verlag

Die Fotografin Christie Goodwin und Ed Sheeran kennen sich seit dem 25. Februar 2008. Der Popstar war damals 17 Jahre alt und spielte als Anheizer im ersten Stock eines Londoner Pubs. Begleitet wurde er von seinen Eltern, da er noch nicht volljährig war. Sein Vater John dachte, es sei eine gute Idee, diesen ersten größeren Auftritt ablichten zu lassen und fragte Christie Goodwin, die als Konzert-Fotografin selbst noch am Anfang ihrer Karriere stand. Christie willigte ein, sogar ganz ohne Bezahlung. Obwohl der Gig alles andere als optimal verlief, kamen erstaunliche Fotos dabei raus.

Durch Zufall zur persönlichen Fotografin von Ed Sheeran

Heute zehn Jahre später spielt Ed Sheeran in den größten Stadien dieser Welt. Christie Goodwin ist immer noch seine persönliche Fotografin, inzwischen selbst ein Star in der Szene. „Im Blitzlicht“ erzählt die Geschichte vom Aufstieg Ed Sheerans in wenigen Worten, aber vor allem in vielen wunderbaren Bildern. Die Schwierigkeit für Christie Goodwin war es aus ihrem Archiv, in dem sie über 2000 Fotos von Ed Sheeran hat, die richtigen für diese Geschichte auszuwählen. Geholfen hat ihr dabei wiederum Eds Vater John Sheeran, der als Museums-Kurator jahrelange Erfahrung bei der Erstellung von Kunstbüchern hat. Am Ende sind ca. 200 faszinierende Bilder übrig geblieben, auf die sich Christie und John für „Im Blitzlicht“ einigen konnten. Vor allem die Fotos aus der Frühphase sind spannend, weil sie einen komplett entspannten, offenen, neugierigen und unbedarften Ed Sheeran zeigen, der noch keinen Druck verspürte und keine Plattenfirma oder PR-Berater im Nacken hatte, die ihm vorschreiben wollten, wie er sich zu geben hat.

Christie Godowin schrieb nach dem ersten Auftritt in ihr Tagebuch: „Der Junge hat Charisma, ist nett und sympathisch. Er braucht nur ein paar eingängige Songs, dann wird sein Name schon bald ganz oben auf dem Plakat stehen.“ Sie sollte recht behalten. „Im Blitzlicht“ ist chronologisch aufgebaut, zeigt Ed Sheeran auf und neben der Bühne und endet am 28. März 2017 bei einem Charity-Konzert in der Royal Albert Hall in London.

Zu jedem Foto eine kleine Geschichte

Zu fast jedem Foto haben Christie Goodwin und John Sheeran eine kleine Anekdote, die Entstehungsgeschichte oder eine besondere Facette, die es auf dem Bild zu entdecken gibt, niedergeschrieben. Viele der Fotos und Beschreibungen waren bisher unveröffentlicht. So kann man als Musik- oder Fotografie-Fan einen detaillierten und intimen Einblick in die Welt von Ed Sheeran bekommen. Mein persönliches Lieblingsfoto entstand im Juli 2015 bei einem seiner drei ausverkauften Konzerte im Londoner Wembley-Stadion: Ed Sheeran alleine auf der riesigen Bühne, vor ihm die Massen, die er auf einer Monitorbox stehend, dirigiert und sie bittet, ihre Smartphones in die Höhe zu halten, damit sie wie Sterne am Himmel leuchten. Der hellste Stern ist der Spot, der ihn beleuchtet.

Großartige Fotos - hier ein kleiner Einblick

Ed Sheeran: Im Blitzlicht; Foto: Buch Ed Sheeran: Im Blitzlicht - PR
Buch Ed Sheeran: Im Blitzlicht - PR
Autor
Matthias Kugler
Autor
SWR3