Vor fast 30 Jahren hat Stephen King seine legendäre Fantasy-Reihe um den dunklen Turm gestartet. Die Fans der Bücher sagen: Besser als „Herr der Ringe“ — der Film dazu kann aber nichts, sagt Kino-Checkerin Anna Wollner.

Eine Jagd durch Raum und Zeit

„Der dunkle Turm“ mit Matthew McConaughey und Idris Elba in den Hauptrollen erzählt die Geschichte der Fantasy-Saga so: Der Halbwaise Jack — gespielt von Newcomer Tom Taylor — kommt mit dem Tod seines Vaters nicht klar und wird von seiner überforderten Mutter zum Therapeuten geschickt.

Jack und er diskutieren seine Visionen und Zeichnungen. Zeichnungen von einem dunklen Turm in den Wolken, einem Mann in Schwarz und gruseligen Typen mit falscher Haut. Diese furchteinflößenden Wesen haben es in der realen Welt auf Jake abgesehen, verfolgen ihn durch mehrere Portale durch Raum und Zeit. Auf einer dieser Zeitebenen trifft er den Revolvermann Roland, ein finster dreinblickender Typ, der ihm helfen will.

Der dunkle Turm; Foto: © 2017 Sony Pictures Releasing GmbH
© 2017 Sony Pictures Releasing GmbH

Viel zu viele Lücken im Film

Das Schlimmste am Film: Die eh schon verworrene Geschichte wird vollkommen unmotiviert erzählt und wirkt so konfus und voller Lücken, als hätte Regisseur Nikolaj Arcel absichtlich nur jede dritte Drehbuchseite verfilmt und sich dabei gedacht: Ach, den Rest brauchen wir nicht, den heben wir uns für wann anders auf.

Revolvermann-Schauspieler Idris Elba spielt, als würde er selbst nicht ganz verstehen, was er hier eigentlich macht. Matthew McConaughey treibt sein Hobby „Körper quälen“ mal wieder auf die Spitze und wirkt hier so ausgemergelt und dünn, wie zuletzt in „Dallas Buyers Club“. Das Abnehmen hätte er sich aber voll und ganz schenken können, denn er spielt zwar den Schattenmann, taucht immer wieder aus dem Nichts auf und will böse wirken, das klappt aber leider nicht. „Der dunkle Turm“: Ein Film, mit dem keiner am Ende zufrieden sein dürfte und dessen potenzielle Fortsetzung hoffentlich nie stattfinden wird.



Die Details

Filmplakat: Der dunkle Turm; Foto: <copyright> Sony Pictures Releasing GmbH

Filmplakat: Der dunkle Turm

<copyright> Sony Pictures Releasing GmbH

Der dunkle Turm / The Dark Tower

Fantasy

ab 12 Jahren

95 Minuten

USA 2016

Kinostart