STAND
AUTOR/IN

Colin Farrell mal wieder als Killer, nicht ganz so psychisch labil wie in „Brügge sehen und sterben“, aber doch mit gewissen Gewissensbissen. Und Rachegelüsten. „Dead Man Down“ ist spannend, mit heftigen Action-Szenen, und toll besetzt. Wenn da nur dieser Schluss nicht wäre.

„Dead Man Down“ ist super spannend! Immer, wenn du glaubst, du weißt wo es langgeht, läuft es in eine ganze andere Richtung. Das Ganze ist ein düsterer Thriller, in dem Colin Farrell einen undurchschaubaren Typen namens Victor spielt. Er ist Mitglied einer Verbrecherbande und arbeitet für einen gefährlichen Unterweltsboss.

Die Bande ist gerade in hellster Aufregung, weil einer aus ihren eigenen Reihen getötet wurde. Niemand ahnt, dass Victor dahinter steckt. Wie sich herausstellt, ist er auf Rachetour, weil die Bande vor Jahren seine Familie umgebracht hat

Auftritt Noomi Rapace

Noomi Rapace spielt Victors Nachbarin. Ihre eine Gesichtshälfte ist voller Narben. Die beiden verabreden sich. Victor glaubt, dass die Frau sich in ihn verliebt hat. In Wahrheit hat sie ihn beobachtet, wie er seinen Gangsterkollegen getötet hat. Sie will sich an dem Mann rächen, der für die Verunstaltung ihres Gesichts verantwortlich ist. Jetzt verlangt sie von Victor, dass er ihr hilft.

Der Film ist über weite Strecken wirklich toll, weil er voller Überraschungen steckt und viele spannende Momente bietet. Außerdem: Dadurch dass die Charaktere nicht das sind, was sie zu Beginn scheinen, wird die Sache noch aufregender. Nicht zu vergessen: die Darsteller! Noomi Rapace und Colin Farrell sind richtig gut. Das einzige was mich gestört hat an diesem ansonsten überzeugenden Thriller: der unglaubwürdige Schluss. Er passt überhaupt nicht zum Rest der Handlung. Ansonsten lohnt sich dieser Krimi auf alle Fälle.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Vendée Globe: Drama kurz vor dem Ziel Segler Boris Herrmann wird starker Vierter trotz Kollision mit Fischerboot

    Er war so knapp davor, eine Sensation bei der Vendée Globe zu schaffen – jetzt ist Segler Boris Herrmann im Ziel, als Vierter. Ein Zusammenstoß mit einem Fischerboot kostete ihn den Sieg.  mehr...

  2. Stuttgart, Freiburg

    Corona-Lage in Baden-Württemberg Kretschmann will Grundschulen und Kitas doch nicht früher öffnen

    In Baden-Württemberg bleiben Grundschulen und Kitas jetzt doch erstmal geschlossen. Der Corona-Lockdown wird auch dort bis zum 14. Februar fortgesetzt.  mehr...

  3. News-Ticker zum Coronavirus Stiko-Empfehlung: Astrazeneca-Impfstoff nur für unter 65-Jährige

    Wegen der stark gestiegenen Infektionszahlen gibt es zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen in Deutschland. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Ticker.  mehr...

  4. Baden-Württemberg

    BW-Ministerpräsident: Wir sind keine Schurken Kretschmann platzt wegen Corona-Kritik im TV der Kragen

    Über die Corona-Regeln wird viel diskutiert. In einer ZDF-Sendung hat BW-Ministerpräsident Kretschmann sich jetzt über Kritik an der angeblichen Uneinigkeit der Regierungschefs in der Corona-Krise aufgeregt.  mehr...

  5. Aichtal

    Streit mit den Nachbarn Lesbisches Paar hat sieben Hunde: Stören sich die Nachbarn wirklich nur an den Tieren?

    In Aichtal leben zwei Frauen mit sieben Hunden in einer Wohnung. Manchen Nachbarn scheint das zu stören. Beim Landratsamt Esslingen gingen Beschwerden wegen der Hunde ein. Daraufhin forderte das Amt: Vier Hunde müssen aus der Wohnung. Das Paar fühlt sich gemobbt: Liegt es wirklich an den Hunden?  mehr...

  6. Internet-Hype um Seefahrerlied Das sind die besten Versionen vom Shanty „The Wellerman“

    Mit einem alten Seemannslied hat ein Postbote aus Schottland überraschend einen weltweiten Internet-Trend gestartet. Jetzt sind die Shantys nach 200 Jahren zurück in der Musikwelt und sogar in sämtlichen Charts. Auch große Popstars schwimmen auf der Seefahrer-Welle.  mehr...