STAND
AUTOR/IN

Mit 82 Jahren kann man sich zur Ruhe setzen. Das dachte sich auch Robert Redford und hat seine letzte Filmrolle verkündet: Ein Gauner und Gentleman – was für ein Abgang!

Basierend auf einer „fast wahren Begebenheit“, steht im Vorspann von Ein Gauner und Gentleman. Mit dieser verschmitzten Anspielung auf das Leben des Bankräubers Forrest Tucker setzt Regisseur David Lovery den Ton für diese wunderbar charmante filmische Räuberpistole. Robert Redford spielt mit ausuferndem Charme und gnadenloser Lässigkeit einen Bankräuber, der schon mit 15 eine kriminelle Laufbahn einschlug, insgesamt 18 Banken überfiel, 12 Mal im Gefängnis saß und jedes Mal ausbrechen konnte. Selbst aus Alcatraz, wie die Legende besagt. Jetzt, weit über sechzig im Jahr 1981, kann er es immer noch nicht lassen.

Robert Redford: beim Überfall ganz Gentleman

Dabei ist Redford als Tucker ein echter Gentleman. Nie hat er eine geladene Waffe dabei, er stellt keine Forderung, sondern ist im Moment des Überfalls höflich und zuvorkommend: Er bittet um das Geld und hat selbst unter größtem Druck immer noch ein nettes Wort für die verschreckten Kassiererinnen übrig.

Ein Gauner und Gentleman wirkt wir aus dem Jahr 1981. Nur das verlebte Gesicht von Robert Redford lässt auf die Gegenwart schließen. Der Look, die Anzüge der Männer, die Autos, die Musik, die Geschwindigkeit der Geschichte scheinen alle wie aus der Zeit gefallen zu sein. Nur Tucker selbst, wie einer seiner Kompagnons einmal beiläufig erzählt, lebt im Moment.

Neben Sissy Spacek als Love Interest, Tom Waits und Danny Glover als unterstützende Seniorenbande ist es vor allem Casey Affleck in der Rolle eines Polizisten, der versucht, Tucker Paroli zu bieten. So gerne wie der Banken überfällt, so gerne verfolgt Affleck als Ermittler Hunt den Bankräuber. Das Aufeinandertreffen der beiden im Toilettenbereich eines Restaurants ist eines der vielen ruhigen Highlights des Films.

Wie gemacht für den Abschied von Robert Redford

Ein Gauner und Gentleman trumpft mit vielen Anspielungen auf Redfords Filmkarriere auf – von Zwei Banditen über Jeremiah Johnson und Die Unbestechlichen und scheint wie gemacht für Robert Redfords Abschied von der Leinwand. Denn cooler als hier, kann man nun wirklich nicht gehen. Danke, Robert Redford!

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Er wurde 52 Jahre alt Comedian Mirco Nontschew ist gestorben

    Der Komiker Mirco Nontschew ist tot. Das berichten mehrere Medien unter Berufung auf sein Management und die Berliner Polizei. Nontschew war zuletzt in der Comedyshow LOL zu sehen.  mehr...

  2. Baden-Württemberg

    Härtere Regeln BW: Keine Testpflicht für Geboosterte, 2G Plus in Restaurants

    Großveranstaltungen mit maximal 750 Teilnehmern und 2G-Plus-Regel in Restaurants: So will Baden-Württemberg die vierte Corona-Welle brechen.  mehr...

  3. Mainz

    Neue Corona-Regeln RLP: Keine Testpflicht für Geboosterte, 2G im Handel

    Ab jetzt gelten auch in Rheinland-Pfalz strengere Corona-Regeln. Für Ungeimpfte kommen die neuen Regeln einem Lockdown gleich.  mehr...

  4. News-Ticker zum Coronavirus Merkel: „Nehmen Sie das tückische Virus ernst“

    Inzwischen beklagt Deutschland mehr als 100.000 Corona-Tote, die bundesweite Inzidenz liegt weit über 400. Aktuelle Entwicklungen im Corona-Ticker.  mehr...

  5. Ist da wirklich was dran? Studie soll beweisen: Covid-Impfungen machen Spermien glücklich

    Eine Studie aus den USA hat ergeben, dass die Zahl der Spermien bei Männern nach einer Impfung mit Biontech oder Moderna stark ansteigt. Ist da wirklich etwas dran?  mehr...

  6. Weihnachts-Special hier anhören! Die schönsten und neuesten Christmas-Songs im SWR3-X-Mas-Channel

    Hier gibt es die volle Ladung Weihnachtsstimmung mit den besten neuen X-Mas-Liedern und allen Klassikern. Außerdem die perfekte Christmas-Playlist 2021, ein Podcast über Christmas-Songs und die größten Christmas-Hits und ihre Geschichte.  mehr...