STAND
AUTOR/IN
Anna Wollner (Foto: RBB)

Holla die Waldfee! Man muss schon zweimal hinhören und -sehen. Da sitzt ein Mann in weißer Latzhose und glitzerndem Sternchen-Sweatshirt mit einer übergroßen weißen Sonnenbrille am Klavier des Troubadour-Clubs in Los Angeles und rockt im wahrsten Sinne des Wortes die Massen. Der Mann ist Schauspieler Taron Eggerton, der Elton John verkörpert und alle Songs im Film selbst singt.

Eggerton haucht den Liedern neues Leben ein, interpretiert sie neu und zeigt damit auch ganz bewusst, dass er im Film von Regisseur Dexter Fletcher eben nur eine Interpretation von Elton John sein kann. Das alles mit dem Segen von Elton John, der Rocketman gleich mitproduziert und ordentlich beim Drehbuchschreiben mit Anekdoten geholfen hat. Zum Glück. Denn Rocketman ist kein klassisches Biopic im traditionellen Sinne einer Künstlerbiographie, sondern vielmehr ein fantasievolles, verkitschtes, überbordendes Musical – und ein Psychogramm über einen jungen Musiker auf dem Weg zum Weltruhm.

Szenenbilder aus dem Film

Szenenbilder aus Rocketman (Foto: Paramount Pictures)
Szenenbilder aus Rocketman Paramount Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Rocketman Paramount Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Rocketman Paramount Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Rocketman Paramount Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Rocketman Paramount Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Rocketman Paramount Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Rocketman Paramount Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Rocketman Paramount Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Rocketman Paramount Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Rocketman Paramount Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Rocketman Paramount Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Rocketman Paramount Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Rocketman Paramount Pictures Bild in Detailansicht öffnen

Schillernde Therapiesitzung mit Musicalmomenten

Fletcher, der ja gerade erst nach dem Ausscheiden von Bryan Singer Bohemian Rhapsody hat retten müssen, macht aus den ersten Karrierejahren von Elton John eine Art schillernde Therapiesitzung mit Familienaufstellung – immer wieder gebrochen mit Musicalmomenten, die sich unharmonisch in die Handlung einfügen. Auf dem Tiefpunkt seiner Karriere sitzt Elton John mit einem pailettenbesetzten orangen Teufelskostüm in einer Gruppentherapie und arbeitet sich an seinen Eltern, seinem Manager und Ex-Freund John Reid und der eigenen Karriere mit allen Höhen und Tiefen ab.

Sex, Drugs und Rock'n'Roll

Beschönigt wird dabei nichts, naja, vielleicht ein bisschen, aber es gibt eben doch sehr viel Sex, Drugs und Rock'n'Roll. Rocketman bietet das volle Programm und zeigt auch die Schattenseiten des Ruhms. Der Film lebt neben den vielen Songs, die in anachronistischer Reihenfolge aber immer zur Stimmung und Handlung des Films passen, vor allem auch von den Kostümen. Mit allen schillernden, modischen Entgleisungen, die Elton John hatte.

Schrilles, filmisches Denkmal

Rocketman ist glitzernd, queer, ein bisschen exaltiert und übertrieben. Trifft aber immer die richtigen Töne und setzt Elton John ein filmisches Denkmal. Rocketman ist der Film geworden, der schon Bohemian Rhapsody hätte sein können. Einfach nur der Hammer. Fünf von fünf Elchen.

STAND
AUTOR/IN
Anna Wollner (Foto: RBB)

Meistgelesen

  1. SWR3 Tatort-Check Nuschelorgien im Hamburger Tatort

    Klingt etwas ausgelutscht: Waffengeschäfte bei einer Clanfamilie. Darum geht’s im Hamburger Tatort-Team. Aber wer weiß, vielleicht fesselt uns das ja doch dringend an die Couch.  mehr...

  2. Informationen zum Coronavirus So hoch ist die Inzidenz in deinem Landkreis oder deiner Stadt

    Wie viele Menschen wurden positiv auf Corona getestet? Und wie genau ist die Lage in Deutschland? Hier findest du Karten, die ständig aktualisiert werden.  mehr...

  3. News-Ticker zum Coronavirus Robert-Koch-Institut: Sieben-Tage-Inzidenz jetzt bei 162,3

    Wegen der hohen Infektionszahlen gibt es in Deutschland zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen im öffentlichen Leben. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Corona-Ticker.  mehr...

  4. Stuttgart

    Corona-Notbremse kommt Ausgangssperren & Co: Ab Montag neue Regeln in Baden-Württemberg

    Seit dem 29. März gelten in Baden-Württemberg neue Corona-Regeln. Jetzt hat die Landesregierung auch die „Notbremse“ mit den möglichen Ausgangssperren konkret festgelegt. Was bedeutet das für uns?  mehr...

  5. Baden-Baden

    Impfreihenfolge in Deutschland Wann kann ich mich gegen Corona impfen lassen?

    Wann kann ich einen Impftermin ausmachen? Wann kann ich mich gegen Corona impfen lassen? Hier erfahrt ihr, wie es aktuell in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz aussieht.  mehr...

  6. Deutschland

    Recherche von Report Mainz Gefälschte Impfpässe werden über Telegram in ganz Deutschland verkauft

    Bundesweit sollen gefälschte Impfpässe über den Messengerdienst Telegram zum Verkauf angeboten werden – das hat das ARD-Politikmagazin Report Mainz herausgefunden und mit einem der Händler gesprochen. Der sagt, er wolle seine Grundrechte zurück.  mehr...