STAND
AUTOR/IN
Lea Kerpacs
Lea Kerpacs (Foto: SWR3)
Vanessa Valkovic
Vanessa Valkovic (Foto: SWR3)

Auch am Wochenende gibt es in SWR3Land wieder viele Friedensdemonstrationen. Hier siehst du, wo Veranstaltungen in deiner Nähe sind!

Die Nachrichten aus der Ukraine sind erschütternd: Tage nach Kriegsbeginn fliehen Menschen aus dem Land, die Lage an den Grenzen ist katastrophal. Krieg in Europa – für viele unvorstellbar. Tausende zieht es deshalb auf die Straßen.

Fridays for Future demonstriert gegen den Ukraine-Krieg

Eigentlich ist Fridays for Future (FFF) eine Klimabewegung – jetzt wollen die Aktivisten in mehreren Städten ein Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine setzen. Allein in Hamburg werden zehntausende Menschen erwartet, Schülerinnen und Schüler werden für diese Zeit vom Unterricht befreit. In Niedersachsen finden in Hannover, Braunschweig und Göttingen Demonstrationen statt. In Nordrhein-Westfalen rechnet die Polizei etwa in Köln und Wesel mit tausenden Teilnehmern. Zu einer Kundgebung am Reichstagsgebäude in Berlin sind laut Polizei 2.000 Teilnehmer angemeldet. Am Marienplatz in München ist ebenfalls ein Protest angekündigt.

Demonstrationen für den Frieden in BW & RLP

Auch in SWR3Land finden am Wochenende Demonstrationen für den Frieden statt. Viele unserer Hörerinnen und Hörer haben danach gefragt – hier geben wir euch einen Überblick, wo Veranstaltungen in eurer Nähe sind. Die Karte ergänzen wir immer wieder. Schreibt uns gerne, wenn ihr noch weitere Veranstaltungen habt!

Aktionen vom vergangenen Wochenende:

Aktionen in der Pfalz:

Interreligiöses Gebet in Speyer:

Aktionen rund um Karlsruhe, Bruchsal und Ettlingen:

In Berlin kamen Musikerinnen und Musiker zusammen, um für den Frieden zu spielen:

Popstars gegen den Ukraine-Krieg Sound of Peace – Tausende bei Friedensfestival in Berlin

Sarah Connor, Rea Garvey, Clueso, Michael Patrick Kelly, Zoe Wees, Joris, Silbermond, Mark Forster, Revolverheld oder The BossHoss. Sie alle traten bei der musikalischen Demo vor dem Brandenburger Tor auf.  mehr...

Glocken läuten für den Frieden in ganz Europa

Verschiedene Religionsgemeinschaften in Europa wollen ihre Solidarität mit der Ukraine zeigen. Am Donnerstagmittag sollen deshalb viele Kirchenglocken sieben Minuten lang für den Frieden läuten. Jede Minute steht dabei für einen Tag seit dem russischen Angriff auf die Ukraine.

#Zusammenkommen Spenden & Aktionen für die Ukraine – so könnt ihr helfen!

Viele wollen helfen – aber was kann man für die Menschen in der Ukraine tun und für diejenigen, die aus ihrem Land flüchten? Wir bieten euch einen Überblick.  mehr...

Meistgelesen

  1. Lüge oder Wahrheit? Was Politiker versprechen – 4 Thesen Pro und Contra

    Weg mit der Steuer auf Sprit und Lebensmittel, dafür das Geld von den Reichen zu dem Armen umverteilen. Eine gerechtere Gesellschaft kann so einfach sein, sagen uns Politiker oft. Was ist dran?  mehr...

  2. Landkreis Reutlingen

    Kettenreaktion im Landkreis Reutlingen Horrorunfall auf der B28: Ein Mann stirbt, mehrere Schwerverletzte

    Ein Mann ist am Montag bei Römerstein auf die Gegenfahrbahn geraten. Die Folgen sind erschütternd.  mehr...

  3. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Explosionen auf der Krim – Moskau spricht von Sabotage-Akt

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  4. Tipps und Hintergrundinfos Das bedeutet die Gasumlage jetzt für Verbraucher

    Während wir gerade den Schlag der hohen Nebenkostenabrechnung für das vergangene Jahr verdauen, kündigt sich für Oktober schon der nächste Hammer an. Mit welchen Kosten müssen wir rechnen? Hier gibt's alle Infos zum Thema.  mehr...

  5. Trier

    Besondere Schwere der Schuld Urteil für Amokfahrer von Trier: Lebenslang in geschlossene Psychiatrie

    Im Prozess um die Amokfahrt in Trier ist der Angeklagte wegen mehrfachen Mordes verurteilt worden, er gilt als gemeingefährlich. Die Antwort nach dem Motiv bleibt offen.  mehr...

  6. Park ganz normal geöffnet Achterbahn-Unfall im Legoland: Das sagt die Sprecherin des Parks

    Am Donnerstag prallten in Günzburg im Legoland zwei Züge einer Achterbahn mit Wucht aufeinander. 31 Fahrgäste, darunter zehn Kinder, wurden verletzt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Eine Sprecherin des Freizeitparks äußerte sich erstmals.  mehr...