STAND
AUTOR/IN
Dennis Tinat
SWR3 Moderator Dennis Tinat (Foto: SWR3)

Der Herbst ist da, die Grippe auch. In diesem Jahr steigt die Zahl der Grippefälle früher als sonst. Woran das liegt und für wen eine Impfung gegen Influenza sinnvoll ist – Antworten von David Beck aus der SWR-Wissenschaftsredaktion:

Ist eine Grippe-Impfung in diesem Jahr überhaupt notwendig?

In der vergangenen Saison gab es durch die Corona-Maßnahmen keine große Grippe-Welle. Gerade das könnte im kommenden Winter zu einer starken Welle führen, warnt der Hausärzteverband Rheinland-Pfalz und meldet bereits jetzt steigende Infektionszahlen. Damit beginnt die Saison früher als sonst. Ist es sinnvoll, sich in diesem Jahr impfen zu lassen? David Beck aus der SWR-Wissenschaftsredaktion:

„Dass wir letztes Jahr grippetechnisch glimpflich davongekommen sind, ist für dieses Jahr nicht unbedingt eine gute Nachricht. Das wird wahrscheinlich dazu führen, dass sich dieses Jahr mehr Menschen infizieren, weil die Immunität in der Bevölkerung insgesamt zurückgegangen ist.

Das heißt aber auch nicht, dass sich jetzt alle sofort impfen lassen müssen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt das erstmal nur für die Risikogruppen – wie eigentlich jedes Jahr. Das gilt zum Beispiel für Kinder, Ältere, Menschen mit Vorerkrankungen oder für bestimmte Berufe, wie Pflegekräfte. Für gesunde Erwachsene ist das Grippevirus kaum gefährlich.

Es können sich aber trotzdem alle, die wollen impfen lassen – ich habe das auch vor. Allerdings will ich noch abwarten, ich will da niemandem was wegnehmen, der es dringender braucht. Man kann da aber auch mal beim Hausarzt oder der Betriebsärztin nachfragen, ob der erste Ansturm schon vorbei ist. Im Dezember ist da eine ganz gute Zeit. Da sind die Risikogruppen größtenteils durch und der Höhepunkt der Grippewelle noch nicht erreicht – das ist dann meistens erst so im Januar.“

Husten, schnupfen, Covid? Corona, Grippe oder Erkältung – Symptome und Unterschiede

Mit einem Schnupfen auf die Arbeit? Im Herbst fast normal. Denn jetzt beginnt die Grippe- und Erkältungssaison. Dann beginnt das Husten – ist es also doch Covid-19? Hier erfährst du, wie sich die Krankheiten unterscheiden und was du tun kannst.

Wie wirksam ist der Grippe-Impfstoff in diesem Jahr?

Die Influenza-Impfstoffe der kommenden Saison werden immer schon während der vorangegangen Welle angepasst. Auf Basis der dominierenden Viren, die gerade im Umlauf sind. Im vergangenen Winter gab es aber kaum welche. Welchen Effekt hat das auf die Wirksamkeit des Impfstoffs?

„Das werden wir leider erst sehen, wenn es womöglich schon zu spät ist. Weil die Impfstoffe in der Regel schon zugelassen sind – zum Teil schon seit Jahrzehnten – und jedes Jahr nur leicht angepasst werden, gibt es dann eben nicht jedes Jahr diese großen Zulassungsstudien, die wir bei den Corona-Impfstoffen gesehen haben. Deswegen wissen wir auch nicht, wie wirksam die Impfstoffe tatsächlich sind.

Dazu kommt dann eben noch, dass die Vorhersage, welche Virusstämme bei der nächsten Welle dominant sein werden, auch nicht immer hundertprozentig stimmt. Das gab es in der Vergangenheit immer wieder und dieses Jahr ist es dann eben auch noch so, dass es kaum Viren im Umlauf gab, um eine richtig gute Vorhersage zu treffen.

In der Regel ist der Schutz durch die Grippe-Impfstoffe bei 50 Prozent. Hört sich wenig an, aber wir sind von den Corona-Impfstoffen ein bisschen verwöhnt, die sind überraschend wirksam im Vergleich zu anderen Impfstoffen. Also 50 Prozent ist nicht schlecht, sondern eher normal. Ob es dieses Jahr aber auch wieder 50 Prozent sind, das müssen wir wie gesagt abwarten.“

Baden-Baden

FAQ Corona-Impfung Du blickst nicht mehr durch bei der Corona-Impfung?

Sind Geimpfte so anstecken wie Ungeimpfte? Warum wird eine dritte Impfung gegen Corona empfohlen? Kann der Arbeitgeber eine Impfung anordnen? Hier bekommst du Antworten auf deine Fragen.

Meistgelesen

  1. Heidelberg

    Tausende Anwohner betroffen Entwarnung in Heidelberg: Bombe nahe Hauptbahnhof ist entschärft

    Im Heidelberger Stadtteil Bahnstadt ist eine Weltkriegsbombe entschärft worden. Rund 4.000 Menschen hatten zuvor das Gebiet verlassen müssen.

    SOUNDS SWR3

  2. Neue Aktion von „Letzte Generation“ Mit schwerem Gerät: Festgeklebte Aktivisten in Mainz von der Straße entfernt

    Eine neue Aktion der Klimagruppe „Letzte Generation“: In Mainz haben sich vier Aktivisten auf die Fahrbahn geklebt – einer von ihnen so doll, dass die Straße aufgestemmt werden musste.

    NOW SWR3

  3. Einmalig und ganz besonders Erlebt das SWR3-Weihnachtskonzert 2022 mit Mark Forster

    Wir versüßen euch die schönste Zeit des Jahres: Mit dem SWR3-Weihnachtskonzert mit Mark Forster. Hier gibt’s alle Infos, wie ihr dabei sein könnt!

  4. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Staatsdefizit könnte sich vorübergehend mehr als verdoppeln

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  5. Vergewaltigungsvorwürfe Backstreet-Boys-Star Nick Carter soll Fan missbraucht haben

    Eine Frau hat in Kalifornien Zivilklage gegen US-Sänger Nick Carter eingereicht. Der Vorwurf: Vergewaltigung.

    LUNA SWR3

  6. Test für den Katastrophenfall So laut war die bundesweite Warnung auf dem Handy

    Im Katastrophenfall entscheiden Sekunden. Um die Alarmstrukturen in Deutschland zu testen, wurden am 8. Dezember um 11 Uhr Warn-SMS auf alle Handys verschick – ohrenbetäubend und laut.

    Die Morningshow SWR3