STAND
AUTOR/IN
Dennis Tinat
SWR3 Moderator Dennis Tinat (Foto: SWR3)

Der Herbst ist da, die Grippe auch. In diesem Jahr steigt die Zahl der Grippefälle früher als sonst. Woran das liegt und für wen eine Impfung gegen Influenza sinnvoll ist – Antworten von David Beck aus der SWR-Wissenschaftsredaktion:

Ist eine Grippe-Impfung in diesem Jahr überhaupt notwendig?

In der vergangenen Saison gab es durch die Corona-Maßnahmen keine große Grippe-Welle. Gerade das könnte im kommenden Winter zu einer starken Welle führen, warnt der Hausärzteverband Rheinland-Pfalz und meldet bereits jetzt steigende Infektionszahlen. Damit beginnt die Saison früher als sonst. Ist es sinnvoll, sich in diesem Jahr impfen zu lassen? David Beck aus der SWR-Wissenschaftsredaktion:

„Dass wir letztes Jahr grippetechnisch glimpflich davongekommen sind, ist für dieses Jahr nicht unbedingt eine gute Nachricht. Das wird wahrscheinlich dazu führen, dass sich dieses Jahr mehr Menschen infizieren, weil die Immunität in der Bevölkerung insgesamt zurückgegangen ist.

Das heißt aber auch nicht, dass sich jetzt alle sofort impfen lassen müssen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt das erstmal nur für die Risikogruppen – wie eigentlich jedes Jahr. Das gilt zum Beispiel für Kinder, Ältere, Menschen mit Vorerkrankungen oder für bestimmte Berufe, wie Pflegekräfte. Für gesunde Erwachsene ist das Grippevirus kaum gefährlich.

Es können sich aber trotzdem alle, die wollen impfen lassen – ich habe das auch vor. Allerdings will ich noch abwarten, ich will da niemandem was wegnehmen, der es dringender braucht. Man kann da aber auch mal beim Hausarzt oder der Betriebsärztin nachfragen, ob der erste Ansturm schon vorbei ist. Im Dezember ist da eine ganz gute Zeit. Da sind die Risikogruppen größtenteils durch und der Höhepunkt der Grippewelle noch nicht erreicht – das ist dann meistens erst so im Januar.“

Husten, schnupfen, Covid? Corona, Grippe oder Erkältung – Symptome und Unterschiede

Mit einem Schnupfen auf die Arbeit? Im Herbst fast normal. Denn jetzt beginnt die Grippe- und Erkältungssaison. Dann beginnt das Husten – ist es also doch Covid-19? Hier erfährst du, wie sich die Krankheiten unterscheiden und was du tun kannst.  mehr...

Wie wirksam ist der Grippe-Impfstoff in diesem Jahr?

Die Influenza-Impfstoffe der kommenden Saison werden immer schon während der vorangegangen Welle angepasst. Auf Basis der dominierenden Viren, die gerade im Umlauf sind. Im vergangenen Winter gab es aber kaum welche. Welchen Effekt hat das auf die Wirksamkeit des Impfstoffs?

„Das werden wir leider erst sehen, wenn es womöglich schon zu spät ist. Weil die Impfstoffe in der Regel schon zugelassen sind – zum Teil schon seit Jahrzehnten – und jedes Jahr nur leicht angepasst werden, gibt es dann eben nicht jedes Jahr diese großen Zulassungsstudien, die wir bei den Corona-Impfstoffen gesehen haben. Deswegen wissen wir auch nicht, wie wirksam die Impfstoffe tatsächlich sind.

Dazu kommt dann eben noch, dass die Vorhersage, welche Virusstämme bei der nächsten Welle dominant sein werden, auch nicht immer hundertprozentig stimmt. Das gab es in der Vergangenheit immer wieder und dieses Jahr ist es dann eben auch noch so, dass es kaum Viren im Umlauf gab, um eine richtig gute Vorhersage zu treffen.

In der Regel ist der Schutz durch die Grippe-Impfstoffe bei 50 Prozent. Hört sich wenig an, aber wir sind von den Corona-Impfstoffen ein bisschen verwöhnt, die sind überraschend wirksam im Vergleich zu anderen Impfstoffen. Also 50 Prozent ist nicht schlecht, sondern eher normal. Ob es dieses Jahr aber auch wieder 50 Prozent sind, das müssen wir wie gesagt abwarten.“

Baden-Baden

FAQ Corona-Impfung Du blickst nicht mehr durch bei der Corona-Impfung?

Sind Geimpfte so anstecken wie Ungeimpfte? Warum wird eine dritte Impfung gegen Corona empfohlen? Kann der Arbeitgeber eine Impfung anordnen? Hier bekommst du Antworten auf deine Fragen.  mehr...

Meistgelesen

  1. Eching

    Große Suche über Instagram und Tiktok Polizei: Offenbar Leiche von vermisstem Tobias D. gefunden

    Ein 25-Jähriger aus Bayern wurde nach einem Festival-Besuch vermisst. Eine Suchaktion über Instagram und Tiktok erreichte Millionen Menschen. Jetzt wurde wohl seine Leiche gefunden.  mehr...

  2. Top-Act für 2023 steht fest Wacken 2022: Warum der Schweigefuchs trendet

    Kaum ist Wacken vorbei, googeln viele wieder nach dem Metal-Festival. Doch warum explodieren Suchanfragen nach dem „Schweigefuchs“? Ursache dafür ist eine bekannte Website.  mehr...

  3. Klotten

    Achterbahn bleibt geschlossen Freizeitpark Klotten öffnet wieder nach Todessturz aus Achterbahn

    Am Samstag war eine 57-Jährige Frau aus der Achterbahn des Tier-und Freizeitparks Klotten in Rheinland-Pfalz gestürzt. Das Unternehmen teilte nun mit, dass die Ermittlungen vor Ort abgeschlossen seien.  mehr...

  4. Lake Mead

    Gruselige Funde am Lake Mead See bei Las Vegas: Dürre bringt immer mehr Leichen zutage

    Seit Mai werden immer mehr menschliche Überreste im Lake Mead freigelegt. Der sinkende Wasserpegel könnte dazu beitragen, jahrzehntealte Verbrechen aufzuklären.  mehr...

  5. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen IAEA: Keine Bedrohung der nuklearen Sicherheit am Akw Saporischschja

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  6. FAQ zum Haarausfall Das TGF-beta Protein: Die Lösung gegen Haarausfall?

    Im Juni dieses Jahres sind Forschende auf das Protein TGF-beta gestoßen. Könnte man dieses Protein blockieren, um dem Haarausfall entgegenzuwirken? Wir haben das geprüft.  mehr...